Vordere Raglannaht steht ab

  • Ihr lieben Schneiderprofis!


    Ich hoffe Ich kann Euch mein Problem vernünftig beschreiben. Ich nähe gerade ein Raglanshirt. Bei der Anprobe nach dem Heften der Ärmel und Seitennähte habe ich nun festgestellt, dass die vordere (und etwas auch die hintere) Raglannaht abstehen, und zwar so auf der Mitte zwischen Achsel und Halsausschnitt. Ich habe versucht Fotos zu machen, aber man erkennt es glaub ich schlecht:


    CIMG1257.jpg


    CIMG1258.jpg


    Was muss ich ändern, damit das nicht mehr so vorsteht? Es ist ein relativ fester Strickstoff, aber ich denke mal nicht, dass das allein daran liegt....


    Ich danke Euch!


    Schoki

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Für mich sieht es so aus, als müsstest du beim Ärmel Breite wegnehmen, weil deine Schultern zu schmal sind.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke schonmal. An welcher Stelle nehm ich das dann weg? An der Raglannaht aber nur vom Ärmelteil? Also nochmal alles auftrennen?

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Wie passt denn der Rest vom Shirt? Da in diesem Bereich ist eindeutig zu viel Stoff. Nun wäre es interessant zu wissen, wieviel Luft am Armausschnitt ist. Auf dem unteren Foto könnte man beinahe tippen, dass auch seitlich zu viel Stoff wäre :confused:.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Eine andere Überlegung: ist das Armloch nicht tief genug für dich? Beim oberen Bild sieht es nähmlich so aus, als ob sich die Naht deswegen hochzieht.
    Wie fühlt sich das ganze unter der Achsel für dich an?

  • Ach ja, und was für einen Schnitt hast du benutzt? Kannst du evt. ein Foto von der Schnittzeichnung und den TEilen machen?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ok, aaalso: Erstmal, es ist der Schnitt Nr. 37 aus der Ottobre 4/2012 in 170, also ein Kinderschnitt.


    @Ärmelloch: Unter der Achsel wär schon noch Luft, aber nicht mehr abartig viel.



    Wenn ich das ganze jetzt nach Euren Kommentaren vor dem Spiegel betrachte, sieht es eigentlich so aus, wie wenn das Vorderteil oberhalb der Brust auch etwas schmaler sein dürfte. Ich hab nur nicht wirklich eine Ahnung, wie ich das mache.


    Gegenüber dem Schnitt habe ich die Ärmel nach vorne hin schon deutlich schmaler geschnitten und eine Taillierung hinzugefügt, wobei ich auch einiges an Weite weggenommen habe.


    Fotos von den Schnitteilen ist schwierig, die hab ich auf Folie gemalt. Hier mal das aus dem Heft:


    CIMG1259.jpg


    Die Frage mit dem Ärmelloch zu tief, woran erkenne ich denn das? An der Luft unter der Achsel?


    Ich danke Euch!!!!

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • @Ärmelloch: Unter der Achsel wär schon noch Luft, aber nicht mehr abartig viel.


    Ich glaube schon, dass dann hier der Hase im Pfeffer liegt. Denn bei einem Raglanschnitt ist in der Regel nicht so kurz in der Achsel. Der Teil des Vorderteils, der eigentlich locker über der Brust sitzen sollte, zieht sich nach oben. So meine Vermutung.



    Wenn ich das ganze jetzt nach Euren Kommentaren vor dem Spiegel betrachte, sieht es eigentlich so aus, wie wenn das Vorderteil oberhalb der Brust auch etwas schmaler sein dürfte.


    Siehe oben. Es könnte sein, dass der Teil oberhalb der Brust eigentlich auf die Brust gehört.


    Fotos von den Schnitteilen ist schwierig, die hab ich auf Folie gemalt. Hier mal das aus dem Heft:


    So genau meinte ich es, ein Foto der Schnittübersicht im Heft.



    Die Frage mit dem Ärmelloch zu tief, woran erkenne ich denn das? An der Luft unter der Achsel?


    Ich meinte Armloch nicht tief genug. Das hast du oben ja schon geschrieben.



    Passt dir den üblicherweise ein 170er-Kinderschnitt?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Puh, ich versuch das zu durchschauen.


    Also erstmal: Bei Kaufsachen passen mir normal die 170er Sachen gut, ich bin 170cm groß und trage je nachdem wie die Sachen um die Oberweite rum ausfallen 36/38.


    Um es unter der Achsel richtig eng zu machen, halte ich so 5cm Stoff von beiden Ärmelseiten weg, also insgesamt 10cm vom Umfang.


    Ich habe ein gut sitzendes Kapuzen-Raglanshirt aus einem weicheren Stoff hier. Wenn ich das Schulterkante auf Schulterkante drauflege, dann sitzt bei dem die Achsel sogar noch 2cm höher. Von der Breite her ist es eigentlich gleich. Bei dem könnte ich den Stoff an der Raglannaht schon auch etwas rausziehen, aber nicht so viel und es steht auch nicht von selber raus.


    Ideen zur Lösung?


    Bequem ist das noch kapuzenlose Kapuzenshirt jedenfalls, für Zuhause taugts schon, aber ich fänds schön, wenn ich wüßte wie ich es beim nächsten Mal besser mache und am tollsten wäre es natürlich, wenn ich diesen Versuch schon zu halbwegs vernünftigem Sitz bekomme. ;)

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

    Edited once, last by Schokolaaade ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich kenne weder deine Figur, noch habe ich jemals gesehen, was du sonst so trägst und wie das sitzt.


    Aber prinzipiell ist eine kleine Damengröße doch etwas anders konstruiert wie ein größer Kinderschnitt. Jedenfalls ein normales figurumspieltes Raglanshirt. Ein weicher Stoff womöglich mit Elastan gleicht natürlich einiges aus.


    Ich würde eher zu einem echten Damenschnitt tendieren.


    Grüße Doro

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Ich schubs noch einmal mit. ;)



    Ich habe ein gut sitzendes Kapuzen-Raglanshirt aus einem weicheren Stoff hier. Wenn ich das Schulterkante auf Schulterkante drauflege, dann sitzt bei dem die Achsel sogar noch 2cm höher. Von der Breite her ist es eigentlich gleich. Bei dem könnte ich den Stoff an der Raglannaht schon auch etwas rausziehen, aber nicht so viel und es steht auch nicht von selber raus.


    Hm, wenn das mit dem Hochziehen also nichts damit zu tun hat, dass das Armloch nicht tief genug ist oder dass der doch vorhandene Busen einfach Platz braucht, trotz zierlicher Maße (Stichwort FBA), dann kann ich mir jetzt nur noch vorstellen, dass das "Rausstehen der Naht" damit zu tun hat, dass diese bei Nähen ausgedehnt wurde. (Obwohl das für mich auf dem Foto nicht so aussieht). Aber das kannst du ja leicht kontrollieren, indem du die Strecke am Schnitt misst und dann mit der am Shirt vergleichst.


    Vielleicht fallen hier ja noch ein paar Schnittanpassungs-Cracks ein.


    Viel Erfolg! :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nun ja, der Busen braucht schon Platz, der fällt nicht unter zierlich! ;) Gedehnt ist die Naht nicht, sie ist ohne Ziehen mit der Ovi genäht. Es wirkt für mich immer noch so, wie wenn da halt zu viel Stoff wäre, ich weiß nur nicht, wo ich den wegnehmen soll....


    Schnittcracks, wo seid Ihr? BBBBIIIIITTTTTE! Morgen Nachmittag könnte ich den Pulli fertignähen....

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.


  • Hmmm, ja, aber das hilft nur eventuell was für das nächste Shirt. Ich würde ja gerne diesem auf die Sprünge helfen....

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Kannst ja mal diesen Thread in deinem Thread im Blauen verlinken ... :pfeifen:


    So 'rum ist's ja vielleicht sogar erwünscht!?? Im Sinne der User-Akquise? :confused:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Kannst ja mal diesen Thread in deinem Thread im Blauen verlinken ... :pfeifen:


    So 'rum ist's ja vielleicht sogar erwünscht!?? Im Sinne der User-Akquise? :confused:


    Ich habs jetzt einfach mal getan.


    Den Schnitt haben schon mehr Leute genäht (auch Frauen für sich), vielleicht helfen die Bilder:


    HIER siehts schon fast fledermausig aus.


    http://davdav-t.blogspot.de/2012/10/me-made-mittwoch.html


    http://hamburgerliebe.blogspot.de/2012_10_01_archive.html


    http://feinesstoeffchen.wordpress.com/tag/astronautenpulli/


    Irgendwie scheints mir fast, als wäre da einfach etwas zu viel Stoff vorgesehen?

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Ich senfe jetzt auch mal ein bischen:
    Raglan ist bezügl. der Passform immer schwierig, vor allem der Einnahtärmal. Die Strecke über der Schulter ist eben viel länger, als die unter der Achsel und dann ist dort unweigerlich zu viel Stoff der Falten wirft.
    Das bessert sich wenn man einen Zweinahtärmel hat, und somit dann eine weitere Naht über der Schulter verläuft mit der man die Differenz ausgleichen kann.

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das heiß eigentlich muß man es so hinnehmen und kann das ggf. nur durch weicheren Stoff ausgleichen, bei dem es dann halt nicht absteht?

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Ohne Naht oder Schulterabnäher muss man es wohl hinnehmen ......

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]