Anzeige:

Für Kleidung nur Jersey?

  • Guten morgen ihr lieben,
    Da meine Maschine eine Woche zur Reperatur ist, stöbere ich grad bei Michas Stoffecke :o
    Nun kommt mir die Frage:
    Kann ich für Kleidung nur Jersey verwenden oder auch "normale" Baumwollstoffe?


    Bin mir da immer wieder unsicher.


    Für was kann ich denn welche Art von Stoff verwenden?

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • für Kleidung kannst du alles nehmen, was dir gefällt...wie kommst du auf die Idee, dass nur Jersey geht??

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Natürlich kannst du auch normale Baumwollstoffe verwenden.die Kaufkleidung besteht doch auch nicht nur aus Jerseystoffen.
    Baumwollstoff in Leinwandbindung ( in etwas so wie patschworkstoffe) eignen sich für so ziemlich alles :Hemden, Kleider, Blusen. Sommerhosen,Schürzen
    Etwas festere Baumwollstoffe in Köperbindung ( wie Jeansstoffe) sind robuster und für Hosen und Sommerjacken,gefüttert auch für kältere Tage, gut geeignet.
    LG
    anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Ich hatte zu meinen Nähanfangszeiten mal eine Hose für meinen damals 1 Jährigen genäht aus normaler Baumwolle und die ist direkt am Hintern gerissen beim ersten bücken :confused:
    Danach hab ich nur noch Jersey verwenden und dann ging's besser.


    Bin Materialmäßig immer noch sehr unsicher. Und ich hab sooo viele tolle Stoffe und wusste immer nicht wofür ich sie nehmen kann :(


    Müsste mal eine Art Stofflexikon geben :o

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bei nicht dehnbarem Material musst du eine gewisse Bequemlichkeitszugabe mit einberechnen, weil das Material halt nicht nachgibt.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Du kannst jeden Stoff verwenden, der Dir gefällt, um daraus Kleidung zu nähen. Ausschlaggebend ist immer der Schnitt. Bei vielen Kleidungsstücken wie z.B. Röcken und Kleidern bitte bedenken: bei Verwendung von Baumwollstoffen müssen meist Reissverschlüsse und Knöpfe genäht werden.
    Es gibt so viele Stoffe, egal ob Jeans, Cord, Chiffon, Batist oder andere Stoffe. Stoffe für jeden Anlass und jede Gelegenheit.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • du brauchst dich nicht zu entschuldigen.....hier ist Wissen in vielen Köpfen :D

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Hallo,
    wenn Du Dich für einen Schnitt entschieden hast, steht immer eine Stoffempfehlung dabei. Bei den Fertigschnitten und in den diversen Nähheften.


    Zum Beispiel steht dann: leicht fließende Stoffe oder feste Stoffe mit etwas Stand. Dann kannst Du zum Beispiel alle gewebten Stoffe ohne Elasthan nehmen.
    Ist der Schnitt nur für dehnbare Stoffe geeignet steht da: nur dehnbare Materialien mit ** Prozent Elasthan.
    Es gibt auch Schnitte die nur für Strick- oder Jerseystoffe gedacht sind. Dann heißt es: Nur Jersey oder Strickstoffe verwenden.


    Oft steht sogar genau dabei in welche Richtung der Stoff, wenn es ein Webstoff ist, dehnbar sein muss. Längs- oder Querrichtung.
    Das ist für Hosen, die sehr körpernah geschnitten sind, wichtig.


    So schwer ist es gar nicht ;-).
    Du musst nur darauf achten, dass Du kein undehnbares Material für Schnitte nimmst, die extra für dehnbare Stoffe konstruiert sind.


    Liebe Grüße
    Nähschnecke

    Lerne loszulassen, es ist der Schlüssel zum Glück!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Dann hab ich bisher wohl nur Schnitte, die mit Jersey gearbeitet werden :confused:
    Ich werd mich mal umschauen.
    Vielen vielen Dank, ihr habt mir wiedermal Super weiter geholfen :herz:

  • Entschuldigung :(


    Du musst Dich nicht entschuldigen. Da es so viele Lexika zu Stoff gibt, habe ich den Google-Link eingesetzt. Das war nicht gegen Dich gerichtet.


    Quote

    Dann hab ich bisher wohl nur Schnitte, die mit Jersey gearbeitet werden
    Ich werd mich mal umschauen.


    Eine Stoffhose, Bleistiftrock oder beispielsweise Etuikleid wären vielleicht Anhaltspunkte?

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

    Edited once, last by Veronique ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]