Anzeige:

Wer hat schon mal Druckknopfleisten vernäht?

  • Moin, Moin!

    Ich habe meinem Enkel aus einer alten Bluse von mir einen Romper genäht. 100 % Baumwolle, sehr dünn für heiße Sommertage. Meine Tochter hätte gern eine Wickelöffnung gehabt. Das habe ich mir verkniffen, weil ich befürchtet habe, der dünne Stoff würde das Öffnen nicht lange aushalten. Zu meiner Frage: wäre da so eine Druckknopfleiste eine Möglichkeit gewesen?

    Da mein Enkel (11 Monate) inzwischen Größe 86/92 trägt (zum Vergleich: seine dreijährige Schwester trägt 92/98), benötigt meine Tochter gerade mal wieder jede Menge Nachschub an Pumphosen. Wie sieht es aus, wenn ich solche an normalen Jerseyhosen anbringe? Von der Handhabung beim Wickeln, meine ich.

    Und: näht man sowas an oder auf den Stoff?

    Liebe Grüße aus Nordhessen!

    Vergiss niemals, dass ältere Frauen coole Mädchen sind, die nur schon lange leben!

  • AUF den Stoff. Und achte unbedingt drauf, dass beide Druckknopfleisten ("Männlein" und "Weiblein") exakt aufeinander passen. Am besten erst die Bänder mit etwas Überschuss aufstecken, Kontrolle, heften, nochmal Kontrolle, annähen, dann erst abschneiden

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe Druckknopfband auch schon verwendet


    Am besten klappte das Annähen es mit dem schmalen Reißverschlussfuß.

  • Ich auch, und das Ding wollte nicht so wie ich wollte… liegt jetzt hier seit ein paar Jahren rum… hatte dann KamSnaps genommen


    Aber das ist vlt. nur mein „Ding“ weiß nicht warum ich damit auf Kriegsfuß war 😅

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Steffi, das macht Sinn!

    Ansich finde ich die Dinger gut…

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Was muss ich mir unter „Romper“ vorstellen? Ich habe gegoogelt, aber da gab es so viele verschiedene Teile zu sehen…

    Für Kinder und für Erwachsene,

    mit und ohne Ärmel,

    lang- und kurzbeinig,

    Jersey und Webware,

    sogar ein- und zweiteilig…

    Ich kenne das Wort gar nicht.

    Ist das nordhessisch?

  • ...

    Ist das nordhessisch?

    ... nee, englisch :pfeifen: (Strampler, Spielhöschen) ...


    Irgendwie scheint uns ja heute die Fähigkeit zu fehlen, deutsche Begriffe für alltägliche Dinge zu finden :weinen:

    Beste Grüße aus Schleswig-Holstein
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Devil's Dance :rofl:

    Ach du liebe Zeit! Das habe ich im Englisch-Leistungskurs damals nicht gelernt. Wie die meisten nützlichen Vokabeln.

    Bei meiner Googlesuche tauchten zuerst Bilder von (erwachsenen?) Frauen auf :eek:.

    Ich dachte, das wäre sowas regionales wie „Plümmo“ oder „Harder“…

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]