Juki DX3 DX5 - wer kennt sich aus?

  • Moin zusammen aus dem Norden!


    Hier kommt eine kleine Frage bezüglich der Jukis, zu denen ich widersprechende Infos erhalte. Hintergrund ist, daß ich einen Nachfolger für die Bernina von 1961 beschaffen will. Nachdem ich mich bis vor kurzem um die aktuelle Maschinenwelt gar nicht gekümmert habe, sehe ich nun doch, daß die modernen Maschinen einem viel abnehmen und viel können. Erst war ich bei der Janome 7100 gelandet (Kniehebel gewünscht), bis ich gemerkt habe, daß die bei festerem Stoff ganz unbeliebt laut zu Tackern anfängt. Nun bin ich halt bei den Jukis gelandet. Da kann ich aber nicht recht erkennen, was den Unterschied zw. der DX3 und DX5 ausmacht - außer ein paar Zierstichen mehr oder weniger. Der Anruf bei Juki ergab: Mechanische Komponenten und Motor seien genau gleich, auch der elektrische Fußlift sei bei beiden. Dem widerspricht nun der Händler - elektrischen Fußlift bei DX3 gebe es nicht. In den Fotos hat sie aber genau die gleichen 3 Knöpfe zur Bedienung (inkl. Fußlift-Knopf) wie die DX5. Was ist nun richtig???

    Zweiter Punkt ist die Oberfadenspannung. Ist die nun 'Auto', also mit Regelung, oder nicht? Der Händler sagt: Nein, ist eine ganz konventionelle Handeinstellung. Auf der Maschine steht aber deutlich 'Auto', was dann ja keinen Sinn machte. Weiß da jemand, was Sache ist?


    Merci für jede Hilfe!

  • Anzeige:
  • Also, wenn ich mir die drei Knöpfe anschaue, hat die DX3 beim rechten KEINEN Fuß abgebildet, sondern das Transporteursymbol.

    Auf dem Rädchen steht "auto", das kann man für normale Nähte benutzten, aber man kann es zum Nachregeln trotzdem noch drehen.

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Disaster

    Added the Label Frage Nähmaschinentechnik
  • Die DX3 hat keinen elektronischen Füsschenheber, keinen Floatingmodus und der Motor ist wohl etwas langsamer.

    Auto Fadenspannung reicht bei vielen Nähten aus, aber manchmal muss man eben nachjustieren.

    Ob die das gleiche Zubehör mitliefern weiss ich nicht.

    Traurig ist das Juki weniger weiß als ein Händler 🤔

    -----------------------------
    LG
    Karin

  • Besten Dank!


    Das schaut tatsächlich so aus, als wenn bei der DX3 der rechte Tastknopf einfach mit einer anderen Funktion belegt ist (Nadel hoch/tief bei Nähstopp statt elektrischer Fußlift) - ist ja auch einfacher als ein Gehäuse zu modifizieren für einen Tastknopf weniger.


    Und ohne Motor zur Höhenverstellung des Nähfußes geht der Floating-Modus ja auch nicht. Paßt also zusammen.


    Wenn die maximale Nähgeschwindigkeit bei DX3 und 5 unterschiedlich ist, wäre meine Vermutung, daß die Mechanik mit Antrieb eben doch nicht ganz identisch ist.


    Die Fadenspannung ist geklärt. Definitiv keine Regelung irgendeiner Art, sondern einfach eine konventionelle Verstellung von Hand. Die Aufschrift AUTO finde ich persönlich dann dicht an bewußter Irreführung.... Man hätte ja auch 'Medium' oder ähnliches draufschreiben können.


    Danke nochmal für die Hilfe!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Auto funktioniert schon sehr gut und ist nicht mit einer manuellen Einstellung gleichzusetzen. Am besten probierst du es mal aus. Wenn du vorher mit einer manuellen Spannung gearbeitet hast, merkst du schnell den Unterschied.

    Macht das Nähen etwas einfacher, vor allem für Anfänger. Haben muss man das selbstverständlich nicht.

    -----------------------------
    LG
    Karin

  • Huch - doch eine spezielle Technik bezüglich der Fadenspannung? Gleich ob ja oder nein, wird ausprobiert! DX3 und DX5 haben da ja dasselbe System, und zwischen diesen beiden entscheide ich. Alles was für Anfänger das Leben leichter macht, ist sehr willkommen! Gracias!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]