Anzeige:

Merino-Unterhosen

  • Hi zusammen!
    Ich hätte sooo gern Merino-Unterhosen, für den Alltag und vor allem für "Outdoor"-Touren und reisen. In meiner Größe leider nicht passend zu bekommen. 48 w. Slips hätte ich gern...
    Hat das schon jemand gemacht und kann mir ein paar Tipps geben?


    Welchen Stoff, wieviel Gramm?
    Bündchen wie gearbeitet?
    Welcher Stoff kommt innen in den Schritt?
    Wie werden die Säume gearbeitet?
    Ein bewährter Schnitt wäre schön...


    Ich habe eine Overlockmaschine und eine normale...


    Viele Grüße und danke schon mal.
    Elke

  • ich muß jetzt mal ganz blöd fragen.... merino kenne ich als wolle, als stoff ist es mir noch nicht untergekommen.


    im schritt habe ich immer baumwolle - meist verarbeite ich ohnehin baumwoll jersey. bei spitze nehme ich weiße baumwolle.


    im spitzenparadies findest du gute schnitte.


    lg elke

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Merino ist im Grunde eine Schafrasse mit besonders feiner Wolle,


    Diese Wolle kann zu Strickgarn versponnen werden, aber auch zu viel dünneren Fäden, die zu feinen oder auch weniger feinen Tuchqualitäten verwoben, genau so gut aber auch zu feinem Wolljersey verarbeitet werden können.


    Unterwäsche würde ich aus eben diesem Wolljersey nähen (wenn ich scharf darauf wäre, Wolle direkt auf der Haut zu tragen ;) :D !)

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • jersey aus merino - das ist mir neu. klingt aber gut. ich werd mal auf die suche gehen.


    übrigens kann man merino sehr gut auf der haut tragen. meines wissens ist das die einzige wolle, die nicht kratzt. ich habe schon alle möglichen fäden versponnen. selbst alpaka wollte ich nicht auf der haut tragen. also bei mir gibt es nur merino (3 kisten). ja, ich bin nicht nur stoffsüchtig - auch wollsüchtig! :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...kann sein, dass "man" Merino auf der Haut tragen kann - ich aber nicht :)!


    Wenn du suchst, such einfach Wolljersey ;) - für die industrielle Verarbeitung wird höchstwahrscheinlich nix anderes mehr verwendet als die Merino-Wolle der riesigen australischen Schafherden, die europäischen Landrassen sind kurz vor'm Aussterben

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei


  • Hallo Elke,
    Ich nehme mal an, Du hast sowas ähnliches wie die Sachen von Icebreak*r im Sinn? Deren Unterwäsche gibt's auch in größeren Größen. Wäre es eine Option, da mal zu schauen wie der Schnitt aussieht und dann zu versuchen in diese Richtung zu gehen?


    Ich kenne diese Merino-Unterwäsche (allerdings in Shirt und Leggins-Form) auch und finde auch, dass das eine Wolle ist, die überhaupt nicht kratzt (Deshalb wohl so unfassbar teuer). Ob man genau solchen Stoff allerdings als Hobbyschneider irgendwo bekommt stelle ich mir sehr schwierig vor...

    Alles Liebe,
    snailstrail


    Skip the math, buy the bolt! :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo nochmal!
    Ich antworte mal allen zusammen, ich hoffe, das bekommen alle mit.
    Ich hätte nicht gedacht, dass Merino-Wäsche noch so unbekannt ist. Merino ist quasi die moderne Funktionsfaser schlechthin: Temperaturausgleichend (ja, auch im Sommer gut tragbar, auf der Haut geht auch gut, so ist es ja gedacht ;-)), Feuchteausgleichend und vor allem: nicht riechend. Ich besitze einige Socken und ein Unterziehshirt - phänomenal! Nächsten Winter plane ich eine Reise nach Patagonien, da hätte ich gern welche mitgenommen...


    Oft ist Merino mit anderem Material gemischt, weil des nicht ganz so robust ist. Mit Seide z.B. oder mit Kunstfasern.


    Merinojersey gibt es z.B. bei extremtextil, in verschiedenen Grammaturen. Nach meinen Recherchen ist dünner wohl angesagt für Unterwäsche (150g). Eine lange Unterhose werde ich mir evtl. aus dem dickeren nähen (200g)


    Die Unterhosen sind meist als Panties oder Pants angeboten - mit breiten Oberschenkeln geht das gar nicht. Rollt sich hoch - Katastrophe. Ein breitere Slip sitzt wesentlich besser (und wie sexy das aussieht ist mir völlig ralle) Und was Icebreaker unter "XL" versteht, ist eher so ein Witz... :skeptisch: (War grad auf der Internetseite von denen. Nach XL steht dort OS - ich dachte, das heißt "Oversize", heißt aber "Onesize" :D )


    Ich werde heute mal weiter googeln und Testhosen aus Baumwolle nähen. Tipps sind weiterhin willkommen. Bin immer noch unschlüssig, was die Abschlüsse angeht. Die sollen ja schön flach sein und trotzdem sitzen...


    Viele Grüße
    Elke

  • Ich habe vor einiger Zeit auch Merino-Shirts zum Wandern empfohlen bekommen...waschmaschinenfest, schnell trocknend...alles was Elke beschreibt. Ich würde die Paßform von einem vorhandenen Slip abnehmen und die Beine und die Taille mit Wäschegummis einfassen.
    http://wien2002.at/index.php?page=categorie&cat=59
    Anleitungen gibt es ja genügend....

    Viele Grüße
    Hedi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ....ich würde gerne wissen, was aus dem Projekt Merino geworden ist. Schnitte gibt es bei Jalie auch in Übergrößen...

    Viele Grüße
    Hedi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für die Antwort...ich bin gespannt, wie es weitergeht....die Auswahl ist ja riesig

    Viele Grüße
    Hedi

  • Also mir sagt Merino schon recht viel, mein Schrank ist zu einem guten Teil damit gefüllt :cool:


    Nur mal kurz zu den Marken und deren Qualitäten, nachdem hier ja einige mitlesen, die sich damit scheinbar nicht so gut auskennen. Alsoooo ... der große Vorteil von Merino - gerade auch für (große) Jungs - es stinkt nicht so schnell, wie andere Sportshirts aus KuFa, es wärmt auch feucht noch ganz gut, aber dafür trocknet es deutlich langsamer. Aus diversen Gründen (Elastizität, Haltbarkeit ... vermutlich eher PREIS) gehen jetzt immer mehr Hersteller, u. a. Icebreaker von den reinen Merinoshirts weg und nehmen eine Mischung ca. 70-85% Merino und den Rest leider sogar Polyester und nicht mal Polyamid (was wiederum deutlich weniger Geruch annehmen würde), i. d. R. als Corespun. Auf Tour sind das dann für mich tlw. 1-2 Tage Unterschied zwischen "geht noch" und "Klammer oder waschen".


    Mal ggf. Passform und Design außen vorgelassen, meine Favoriten sind derzeit Sachen von Ortovox, Devold und im Winter Smartwool, die 50/50-Mischware von SuperNatural auch ziemlich gut, gerade für richtig Sport, erst deutlich dahinter würde ich Icebreaker platzieren und dann die div. Outdoormarken, die mittlerweile alle mit Merino auf den Markt kommen. Btw. wer es mal probieren will, bei Decathlon gibt es auch div. Sachen sehr günstig.


    Die einzige Bezugsquelle in Deutschland, die ich kenne und von der ich die Mustersets hier liegen habe ist extremtextil, da fällt mir Merinowolle, Single-Jersey, 170g/qm ein, wobei der Preis auch schon eher ... ähm ... sportlich ist :eek:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


    • Official Post
    Quote

    Preis auch schon eher ... ähm ... sportlich

    *hüstel*

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Hustentee ;)


    Also der Stoff oben kostet 37,90/m und liegt ca. 155cm breit, das sind mal so ganz, ganz grob gerechnet mind. 3 - 4 Panties / Boxershorts, arbeitet man z. B. mit Zwickel - würde ich sowieso machen, weil nahtfrei im Schritt finde ich z. B. auf dem Fahrradsattel ganz angenehm - dann u. U. noch mehr. Wir reden also hier von ca. 12,65 Euro Merionmaterial pro Boxer.


    Beliebig herausgegriffen Devold Hiking W's Hipster bei 39,95. Eine schnelle Suche zeigt, dass Frauenpanties zwischen 20,97 (40% Rabatt - und ich kenne viele die DEN nicht mal geschenkt nehmen würden, weil Bergans Merino gilt als extrem kratzig!) und 58,95 für Norröna. Da empfinde ICH 37,90 / m nicht als so überzogen teuer.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hi zusammen!


    Heute kam endlich mein Paket aus Neuseeland, leider hatte die Verkäuferin einmal Adressetiketten vertauscht, was die Lieferung verzögert hatte. Sie hielt mich aber auf dem Laufenden, wir hatten freundlichen Mail-Kontakt. Verkäufer: https://www.newzealandmerinoandfabrics.com/collections/100-merino-fabrics

    Zu den Kosten. Warenwert für 10m überwiegend dünnen und etwas mitteldicken Stoff (3,2 kg) waren 83€, dazu kamen 52€ Fracht. Heute habe ich noch 19% Einfuhr-Zoll-Dingssteuer bezahlt: 25€. Macht zusammen 160 €, wenn ich richtig gerechnet habe. Hört sich zwar irre an, finde ich für 10m Stoff aber voll ok...
    Wer schlau ist, liest vorher die Einfuhrbestimmungen und kalkuliert den Zoll mit ein ;)
    http://www.zoll.de/DE/Privatpe…netbestellungen_node.html


    So, jetzt muss ich mal in mich gehen und überlegen, was ich aus welchem Stoff nähe. Ich habe ja noch ein bisschen Zeit bis Dezember ;)
    Ich denke, ich werde mal von dem anvisierten Stoff einzelne Unterhosen nähen und probetragen, ein feines Stöffchen aus Merino und Seide ist auch dabei - ich glaube, daraus hätte ich gern ein Unterziehshirt, ich glaube mit Raglanärmeln.


    Viele Grüße
    Elke

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]