Artikel: Sabine zeigte die Herstellung von Spitzenstulpen

  • nicht für den winter, aber schön und zum Verschönern von Mantelärmel, oder as Hingucker für unten drunter.
    Dazu bracuht ihr:
    dehnbare, breite Spitze
    Nähgarn
    1 Fotokopie oder Umrisszeichnung eurer Hand


    Material.jpg


    Die Fotokopie muss zunächst so bearbeitet werden:
    Zeichnet eine gerade Linie vom Ansatz des kleinen Fingers bis zum oberen Gelenk des Daumens.
    Von da aus zeichent ihr im rechten Winkel an den Außenseiten der Handkopie eine gerade Linie runter, so dass ein Rechteck ensteht. Schneidet dieses Schnittmuster aus.


    Schnittmuster anlegen.jpg
    Nun legt ihr den Spitzenstoff an einer Kante doppelt, so dass euer Schnittmuster mit einer Nahtzugabe von 1 cm an dem Stoffbruch liegen kann. Legt ein Lineal 1 cm von der Schnittmusterkante an und schneidet hier mit einem Rollschneider (oder Schere) geradkantig den Schnitt zu. Das Gleiche macht ihr für die andere Hand noch ein mal.
    Zuschnitte.jpg



    Nun näht ihr diese offenen Kanten mit einem leichten Zickzackstich (1 - 1,5 mm Stichbreite und 3 mm Stichlänge) zusammen.
    Zusammennähen.jpg


    Dann streift die Stulpen so über, dass die Naht an der Außenkante der Hand liegt und markiert euch den Zwischenraum zwischen Daumen und Zeigefinger. Hier schneidet ihr nun den Stoff ca 1 bis 2 cm weit ein.


    Einschneiden.jpg


    Den Spietzenstoff nun mit der rechten Seite aufeinander knappkantig in einem Rutsch zusammennähen. Wenden und die überstehenden Kanten vorsichtig an den Ecken wegschneiden.
    Beide fertig.jpg



    Fertig!


    Nun kann man noch feine Schleifen oder Röschen etc aufnähen. Wie man mag. Viel Spaß beim Nacharbeiten

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

    Edited once, last by Sabine ().

  • Anzeige:
  • Sehr schön , so etwas könnte ich auch noch gebrauchen.

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Gefällt mir! Idee, Verarbeitung und Präsentation! Danke Sabine.
    Ich finde solche Stulpen ja auch immer schön. AAAber ich in der Kleinstadt, 50 +++ , mich würden sie hier sofort zwangseinweisen. Soviel Narrenfreiheit lassen sie mir dann wohl doch nicht.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Sehr schöne Anleitung!
    Mir fiel direkt ein, dass diese Stulpen auch gut für Karneval geeignet sind. Passen zu manchen Kostümen und sind auch noch im letzten Moment gemacht.
    Danke , Sabine

    Liebe Grüße
    Marion


    Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge im Kopf hast.‘
    John Lennon

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sabine, vielen Dank, ich finde sie sehr schick (und eine Anlaß findet sich immer).


    Ich finde solche Stulpen ja auch immer schön. AAAber ich in der Kleinstadt, 50 +++ , mich würden sie hier sofort zwangseinweisen. Soviel Narrenfreiheit lassen sie mir dann wohl doch nicht.


    Veronika, Du mußt den lieben Mitbügern nur klar machen, daß Du Trendsetterin bist, dann wollen allen solche filigranen werke tragen (und rennen Dir die Bude ein, wo man solche Wunderwerke herbekommen kann :)

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]