welche overlock für anfänger? brother oder gritzer?

  • Hallo, nachdem ich seit einem Jahr begeistert Kinderkleidung nähe, möchte ich mir nun doch eine Overlock zulegen. Ich habe mich schon etwas informiert und bin bei der Brother 1034 oder der Gritzer 788 hängengeblieben.
    Ich habe noch nie mit einer Overlock genäht und habe ziemlich Respekt davor.
    Wir sind eure Erfahrungen mit diesen Maschinen und welche ist für eine blutige Anfängern besser geeignet? Oder gibt es noch eine bessere alternative?
    Danke schon mal für eure Tipps,
    Johanna

  • Hallo Johanna,
    ich habe auch mit der Gritzer geliebäugelt und bin heilfroh, dass ich mich für eine Juki entschieden habe. Eine Mitnäherin im Nähkurs hat die Gritzer und ist nur am schimpfen und als ich sie mal probenähen durfte konnte ich ihr nur zustimmen. Ähnliche Aussagen habe ich von andern Näherinnen bekommen. Mein Rat an Dich ist einfach mal die Maschinen probenähen mit einfädeln und allem was so dazugehört, dann kannst du am Besten beruteilen was für Dich das Richtige ist. Auch wenn Du keine Erfahrungen mit einer Overlock hast (hatte ich auch nicht) und deshalb denkst, dass Du das nicht beurteilen kannst solltest Du daran denken, dass Du ja dann mit der Maschine klar kommen musst. Dazu kann ich aus meiner Erfahrung nur sagen, dass auch der Service den Du vor Ort in Anspruch nehmen kannst - falls Probleme auftauchen - ein wesentlicher Punkt für oder gegen eine Maschine sein sollte. Ich hoffe du findest das Richtige für Dich.
    Liebe Grüsse
    Britt

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    Bei der Gritzner gibt es noch an Zubehör 5 Füße. Die Brother kann keine 2 Fadennaht machen, weil sie keinen Konverter in Lieferumfang hat. Hier wurde auch schon über die Gritzner 788 berichtet ohne das klagen zu lesen sind.
    Es ist eben Geschmackssache, jeder wie er mag. Der Aufbau und die Optik sind etwas anders aufgeteilt, der Fußhebel ist bei der Brother rechts und bei der Gritzner links. Die Gritzner hat eine Einfädelhilfe für den Untergreifer, der sehr leicht zu bedienen ist.


    Meine Gritzner macht super Nähte und schnurrt echt super. Es ist schon wichtig sich ein wenig Eingewöhnungszeit zu geben um diese Nähtechnik kennenzulernen.

  • Hallo,
    habe auch seit kurzem eine Ovi und bin froh, dass ich damals Zeit zum probenähen und ausprobieren investiert habe. Bei mir war Gritzner auch in der engeren Wahl. Habe mich dann für eine andere entschieden. Respekt und Angst brauchst du keine haben. Es ist eine andere Näherei wie mit der Nähmaschine, reine Gewöhnungssache (meine Meinung). Man braucht eine gewisse Zeit bis man vertraut ist mit der Maschine. Meine Händlerin meinte mit der Overlock ist es wie mit der Liebe. Wenn man einen Mann kennen lernt, kennt man ihn auch nicht gleich zu 100%. Genau so ist es mit der Overlock. Ich soll mir eine Eingewöhnungszeit und Probezeit gönnen um so mehr Freude hätte ich später mit der Ovi. Kann jedem nur empfehlen Stoffe mitnehmen und Probe nähen.
    Wünsche dir ein gutes Gefühl und dass du glücklich wirst mit deiner Overlock.


    LG
    Hobbyfee

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    Ich habe die Brother und bin mit ihr auch als Anfängerin gleich ganz gut zurecht gekommen. Lerne zwar immer noch mit ihr, aber ich habe auch von Anfang an mit ihr gute Nähte hinbekommen - ohne Einweisung, nur mit Lesen der Anleitung... Auch der Rollsaum klappte mit ihr auf Anhieb. Es gibt auch eine Anleitungs-DVD dazu, aber die habe ich nie angeschaut, mangels Rechner neben der Maschine.


    Zwei-Faden-Naht kenne ich nicht, hab ich aber auch bisher nicht vermisst...


    Viele Grüße
    Steffii

    "Ich interessiere mich nicht dafür, was andere von mir denken. Es sei denn, sie denken, ich sei großartig, dann haben sie natürlich recht." Miss Piggy ;)

  • Ich würde hier wohl die Gritzner nehmen, da liest man eigentlich nur Gutes in dieser Preisklasse.
    Bei Brother würde ich mind. die 4324D nehmen.


    Meine Freundin hat sich gerade die Janome My Lock 644D gekauft und ist auch super zufrieden damit.
    Sie macht auch einen ganz tollen Rollsaum.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich kann die Brother nur empfehlen, mir geht es wie Steffi: ohne Erfahrung im großen Auktionshaus gekauft, anhand der Anleitung problemlos eingefädelt ( und sie hat auch eine Einfädelhilfe für den unteren Greifer) und losgenäht! Bislang hat sie alles wunderbar genäht, ich hatte keine Schwierigkeiten mit Einstellungen. Und ich hab die DVD auch noch nicht angeguckt...


    Füßchen vermisse ich nicht bislang, eine 2-Fadennaht kenne ich nicht, vermisse sie also auch nicht. Müsste dann doch in etwa dem Overlockstich der Näma entsprechen, oder?? Den nutze ich gar nicht mehr, seitdem ich eine Overlock hab- wann immer möglich gibt es 4 Fäden, sonst 3.


    Viel Spaß beim Ausprobieren- ich liebe Ovinähte:)

  • Danke schon mal für eure Antworten.
    Da ich eine Brother-Nähmaschine habe liebäugle ich ja bei der Overlock auch mit einer Brother. Leider hat das hießige Nähhaus keine davon im Sortiment.
    Nun habe ich mir im Internet noch die Brother 3034D und 4234D angesehen. Ich finde allerdings nicht so recht die Unterschiede zur 1034D, v.a. bei der 3034 nicht.ie
    Könnt ihr mir sagen, was da den Preisunterschied ausmacht?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • DANKE für eure Tipps und Anregungen.
    Ich habe mir jetzt letztendlich eine Bernina 800 DL gekauft, für welche ich ein Topp-Angebot bekommen habe. Das Einfädeln klappte gut, v.a. mit der Anknote-Technik ;) Aber auch ohne ist es gut hinzubekommen. Die ersten Nähversuche klappten auch prima und ich bin seeeehr happy :)))

Anzeige: