Anzeige:

Einschlagdecke/Fußsack oder so etwas in der Art....

  • Hallo!


    Mein Schwager bekommt ein Baby und zur Geburt wollte ich gerne eine Einschlagdecke nähen. Eine, die in die Babyschale passt.


    Nun bin ich mir unsicher, ob man da auch für die Schultergurte Schlitze braucht :confused:
    Bei meinem Sohn ist das schon so lange her, ich glaube aber seine Sterntaler-Decke hatte auch für den Schultergurt Schlitze.
    Oder kommt der Schultergurt dann über die Decke?


    Und wenn da Schlitze rein müssen: wohin? Der Schlitz zwischen den Beinen bereitet mir schon genug Kopfschmerzen beim Entwerfen des Schnittmusters :P


    Hat eventuell jemand einen Maxi-Cosi und könnte mir die Abstände zwischen unterem Rand, Gurt zwischen den Beinen und Schultergurt, sowie Abstand der beiden Schultergurte ausmessen?


    Oder gibt es eine Alternative?


    Ich versuch hier schon seit Tagen den Schnitt zu konstruieren, aber mit den Gurtschlitzen komm ich nicht so ganz weiter

  • Ich hoffe, ich darf hier Markennamen nennen - wenn nicht, bitte löschen.
    Es gibt so Tragetücher von der Firma Lodger (Modell "Shelter"), die auch in die Babyschale können und die haben keine Löcher für die Schultergurte. Vorteil: man kann das schlafende Kind in der Decke reinlegen und braucht die Gurte nicht zu friemeln, Nachteil: man soll eigentlich so wenig Stoff wie möglich zwischen Gurten und Kind deponieren, da die Sicherheit darunter leidet.


    Wenn Du das Schnittmuster mit Schultergurtlöchern selbst machen willst, könntest Du Dir evt. bei jemandem den Bezug der Babyschale leihen, auf das Tuch legen, von links aufzeichnen und als überdimensionale Knopflöcher einnähen, mit Schrägband versäubern. Vorzugsweise dann noch von außen mit Klett verschließbar, für die Nutzung außerhalb der Babyschale.

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke schonmal!


    Das Tragetuch habe ich mir jetzt mal angesehen, aber so ganz vorstellen kann ich es mir nicht....Wie schnallt man dort das Kind an? Einen Schlitz für zumindest den unteren Gurt braucht es ja auf jeden Fall...und wie steckt man die Gurte durch das Tuch durch, um sie dort einzustecken?


    Ansonsten sieht das schon so ein bisschen aus wie das, was ich machen möchte....


    Ich hab leider weder in der Familie, noch im näheren Bekanntenkreis Babys, sodass ich das bei denen mal ausmessen könnte

  • Hallo Scarlet Rose,


    Ich habe bisher immer nur Einschlagdecken für die Babyschale genäht, die ohne Gurtschlitze waren. Da kommen die Gurte über die Decke.


    Meine Einschlagdecke hatte Beinansätze, dadurch konnte ich mein Kind erst einpacken und dann anschnallen. Es gibt diese Decken mit oder ohne Kaputze, sowie mit und ohne Beinansatz.


    Anouk hier aus dem Forum hat einen Schnitt für so eine Decke. Vielleicht magst Du sie mal fragen.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • hmmm...Mit Beinen ist auch eine gute Idee...
    Danke!


    Ich glaube da werde ich Anouk direkt mal fragen, mir das anschauen und vielleicht mach ich dann soetwas.


    Danke!

  • Den unteren Gurtschlitz musst Du auf jeden Fall machen, damit hattest Du Dich ja (dachte ich) schon abgefunden ;).
    Im Fall des Lodgers machst Du 2 Gurtschlitze, einen durch die hintere/untere Stofflage und einen in das Stück, das nach oben umgeschlagen wird (quasi die "Decke"). Die Schultergurte werden dann über dem Stoff zusammengenommen und in den Verschluss gesteckt, der durch sowohl das Rückenteil als die Decke gesteckt wird - äh - ist das deutlich? :confused:
    Google sonst nochmal nach Loder Shelter Maxi Cosi, dann siehst Du auch ein paar Bilder, bei denen das Tuch mit angeschnallt ist (Link darf ich nicht einstellen)...


    Eine schöne Anleitung zur allgemeinen Erstellung von Einschlagtüchern hat übrigens Amy Butler in ihrem Buch "Little Stiches for Little Ones". Da sind allerdings keine Gurtschlitze dabei (ist auch nicht für die Babyschlade gedacht), aber schön ist es allemal.... ;)

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ui, die Zwergenverpackung habe ich sogar....da könnte ich die Beinpartie als Anhaltspunkt her nehmen, aber unten schließen und oben dann "Flügel".....


    Muss ich mal ausdrucken und genau anschauen!
    danke!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn Du das Schnittmuster mit Schultergurtlöchern selbst machen willst, könntest Du Dir evt. bei jemandem den Bezug der Babyschale leihen, auf das Tuch legen, von links aufzeichnen und als überdimensionale Knopflöcher einnähen, mit Schrägband versäubern.


    Hallo,


    den Schnitt von einer Babyschale abnehmen würde ich nicht. Die Babyschalen sind seeeehr unterschiedlich und weißt Du genau, welche Dein Schwager fürs Baby hat???


    Ich habe auch schon das Schnittmuster von Anouk für meine Tochter genäht, das ist auch ohne Schlitze für die Schultergurte. Und der eine Schlitz ist völlig ausreichend, man kann die Decke ja über den Mini-Schultern einfach nach vorn klappen. Mach den Schlitz nur lieber etwas zu groß, als zu klein, die Schlösser sind doch zuweilen ganz schön groß, oft sind da noch solche Polster dran, die müssen dann ja auch noch durchpassen. Ich hab die Decke gern in der Übergangszeit benutzt. Es ist viel einfacher, so einen Winzling in eine Decke zu wickeln, als ihm eine Jacke oder einen Overall anzufriemeln. Mit der Decke muss eigentlich nur noch eine Mütze auf den Kopf und das Kind ist ausgehfertig, auch für den Kinderwagen sehr praktisch. Wenn man Glück hat, schlafen sie sogar weiter. ;-) Für den ganz kalten Winter hab ich mir dann aber ein Odenwälder Babymäxchen geholt, das ist die Daunen-Schlafsack-Version, nicht billig, aber einfach unschlagbar, um die Winzlinge im Winter schön warmzuhalten.


    LG
    HoldesWeib

    "Ich interessiere mich nicht dafür, was andere von mir denken. Es sei denn, sie denken, ich sei großartig, dann haben sie natürlich recht." Miss Piggy ;)

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]