Anzeige:

Quo vadis Deutschland oder wie man eine Milliarde Euro abräumt - Video im Update am Artikelende

MBMA Dresden, Diebstahl aus dem Grünen Gewölbe


Zu den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden gehört das Grüne Gewölbe. Erbaut im Jahr 1547 als Flügel des Residenzschlosses des Herzogs Moritz zum Kurfürsten. Seit dem 16. Jahrhundert diente es zur Aufbewahrung kostbarer Gegenstände. Das ist bis heute irgendwie so.


Erst im Jahr 2006 kehrten nach aufwendiger Sanierung über 3000 Objekte in das Historische Grüne Gewölbe zurück. Bei der Sanierung des historischen Teils wurde allerdings irgend etwas vergessen. Autarke Sensoren, Alarmgeber oder Kameras. Anders ist es nicht zu erklären, dass heute morgen in das Historische Grüne Gewölbe eingebrochen wurde. Erfolgreich. Und es wurden Dinge mitgenommen. Offenbar viele Dinge. Die Bild-Zeitung hat es in einer üblich charmanten Art vermeldet. Die Bild weiß auch, dass mehrere Täter vermutlich durch eine Eckfenster oder einen Schacht eingestiegen sind. Und sie behauptet:


Der Schaden soll in die Milliarden gehen! Wie BILD erfuhr, sollen die Kunsträuber ausschließlich Schmuck gestohlen haben. Sperrige Gegenstände wie Vasen oder Gemälde ließen sie zurück.


Alle anderen Medien stürzen sich natürlich auf die Meldung. Über die dort gelagerten Werte wollen wir an dieser Stelle überhaupt nicht spekulieren. Vermutlich unbezahlbar. Allerdings fehlen seit heute morgen ca. 5.00 Uhr auch "irgendwie" Gegenstände im Wert bis zu einer Milliarde Euro. Die Polizei meint nur wenige Stunden später, die Schadenshöhe ist "unklar".


EINE. MILLIARDE. Oder mehrere. Who cares...


Der "Grüne Diamant" zählt zu den derzeit wertvollsten Stücken, die ausgestellt waren. 41 Karat. Dieser befindet sich noch bis zum 1. März 20020 als Leihgabe im Metropolitan Museum of Art in New York (Korrektur).


Der mögliche Ablauf ist logischerweise derzeit diffus: Am Terrassenufer (wunderschön dort) wurde die Feuerwehr zu einem Brand eines Stromverteilers gerufen. Die Feuerwehr löschte gegen 5 Uhr den Brand der "Starkstromanlage", es gab an dem 1.000-Volt-Verteiler vermutlich einen Kurzschluss. Das berichtet der MDR Sachsen.


Gegen 9.30 Uhr bestätigt die Polizei einen Einbruch in das Grüne Gewölbe, die Täter seien auf der Flucht. Logisch, oder? Warum sollten sie mit der Beute dort warten? Laut Bild filmten trotz des Stromausfalls eine Überwachungskamera "auffällig kleine Menschen", die mit einer Limousine geflüchtet sein sollen.


Zwischenzeitlich ist Sachsen Ministerpräsident Kretschmers Kunstministerin Eva-Maria Stange in die Sammlungen gelassen worden, um das Ausmaß abschätzen zu können. Da war die Spurensicherung aber verdammt schnell...


Lapidar vermeldet heute Vormittag ein Schild vor dem Museum:

Quote

Aus organisatorischen Gründen bleibt das Residenzschloss heute geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis. Vielen Dank.

Polemische Klugscheisserei, entsprechend sensible Leser bitte jetzt wegklicken:


Deutschland, 2019. Es ist nicht möglich, einen Furz zu lassen, ohne dass man vor Gericht gestellt wird, weil man den Klimawandel fördert. Oder einem "Nachwuchskünstler" in der IT-Branche zu sagen, dass er a) den Trocknungsgrad einer Eiche hat, die vor 10 Jahren gefällt wurde oder b) einfach nur strunzenblöd ist. Da rennt der kleine, geschasste BWL-Student mit ohne IT-Kenntnis direkt zum Psychologen. Der - wenn er Pech hat - auch der Generation X angehört. Patt-Situation. ;)


Aber die Generation X, die derzeit immer mehr Ruder in die Hand bekommt, ist offenbar zu dämlich, einen Eimer Wasser umzukippen. Lieber erklärt sie tausendfach in sozialen Medien, wie und warum und weshalb alles Scheisse ist.


Wenn in der MBMA-Redaktion ein Server oder eine Kamera oder ein Einbruchssensor ausfällt, also nicht mehr im Netz ist, klingelt es vielerorts. Wenn der gesamte Strom ausfällt, klingelt es noch viel lauter. Und zwar schneller, als es unser Rechenzentrum mitbekommt.


Und wir sind klein, verdammt klein. Und haben keinen 41-Karäter neben der Kaffeemaschine. Aber irgendwie kein Verständnis für egal was dort nur wenige Kilometer von unserer Redaktion entfernt passiert ist.


Vielleicht war die Goldmünze aus Berlin einfach nur aufgebraucht.


Update: Mittlerweile hat die Polizei Sachsen ein Video des Raubes veröffentlicht:



...Top-Qualität. Klar und deutlich ist alles zu erkennen. Sogar der Blickwinkel ist vor der Kameramontage optimal gewählt worden. Selbst die Infrarot-Scheinwerfer bringen unglaublich gute Ergebnisse.


MBMA. Write. Think. Write more.

https://fb.me/merkbefreitmitattest/

https://merkbefreit-mit-attest.de/


Merktbefreit mit Attest

Comments 1

  • Stümpern, aber profimäßig. Erquicklich ist anders.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]