Anzeige:

Simply the best - das neue Schneiderlineal - gesehen auf der Messe in Köln

Quote

Einfach genial ist das neue Schneiderlineal von Prym: Sein Clou ist die Kombination aus herkömmlichem Schneider- oder Reverswinkel sowie Kurven- und geradem Lineal in einem einzigen Werkzeug. Ungewöhnlich ist dabei die Form aus transparentem Kunststoff: ein langgezogenes, rechtwinkeliges, an der Unterkante gebogenes Dreieck mit integriertem, an den Ecken unterschiedlich abgerundetem Innendreieck und vielen weiteren Ausstanzungen. Genial einfach lassen sich hierdurch mehrere Arbeitsschritte mit einem Instrument umsetzen.


Beim Schneidern sind Abstände wie die vier Zentimeter breite Saumzugabe für einen klassischen Rockschnitt standardisiert. Die geschickt gewählte Breite der Parallelführungen von sechs Zentimeter an der kurzen und vier Zentimeter an der langen Seite des Dreiecks machen die Saumzugabe zum Kinderspiel. Auch beim Anzeichnen von Falten- oder Knopfabständen werden die Maße häufig wiederholt. Das neue Schneiderlineal von Prym ist hierauf die logische Antwort: Standards werden standardisiert gelöst. Ausstanzungen in den genormten Abständen erleichtern das Markieren von Falten und Knopfpositionen.


Schnittig. Der abgerundete Schenkel des Schneiderlineals leistet wie der herkömmliche Schneiderwinkel wertvolle Hilfe bei der Schnitterstellung oder bei der Korrektur von Hüft- oder Taillenbogen und beim Anzeichnen der Innennaht des Hosenbeins. Durch optimales Anlegen ermöglicht der pfiffige Tausendsassa, markierte Einzelpunkte harmonisch zu verbinden. Besondere Kurventauglichkeit stellt das neuartige Schneiderlineal bei so kniffeligen Details wie Hals- oder Armausschnitten, Armkugel, vorderer oder hinterer Schrittverlauf eindrucksvoll unter Beweis: Dank einer spazierstockförmigen Ausstanzung im Lineal gelingen sie wie von Zauberhand. Die drei unterschiedlich abgerundeten Winkel des inneren Dreiecks im Schneiderlineal machen das Anzeichnen von Taschenklappen, Revers, Kragen oder anderen engkurvigen Abschlüssen zum Vergnügen. Das Beste an dem Wunderwerkzeug ist jedoch der Durchblick: beim Markieren karierter, gemusterter oder unigefärbter Stoffe hat man dank des transparenten Kunststoffs alles jederzeit im Blick und damit perfekt im Griff.


H+H 2007 Prym


Wie ihr sehen könnt , haben wir uns das Lineal natürlich auch angesehen. Im neuen PRYM Newsletter dazu (den gibt es hier als Download) gibt es Beschreibungen, die klar zeigen, wie und wo das Lineal genutzt werden kann. Ich habe es kritisch betrachtet und dachte - gibts schon und wurde dann am Stand sehr gut beraten...


Aber, auch wenn diese Aussage in Teilen stimmt (denn die Formen und Winkel sind ja an unseren Körper angepasst und für Schneider schon immer wichtig gewesen), in der Kombination und zu diesem Preis ist es neu, komplettiert und einzigartig. Ab sofort lieferfähig können es die Händler bestellen. Steigern wir ihre Einkaufsbereitschaft und fragen nach, wenn wir dieses Lineal nutzen wollen.


Viele Grüße, Anne

    Anzeige: