Anzeige:

Eigener Look statt Massenware: die Näh-Szene in Deutschland wächst

Perfekt angezogen, individuell gestylt: Wer sich heute an die Nähmaschine setzt, der will nicht unbedingt Geld sparen. Immer häufiger geht es vor allem darum, eigene Ideen umzusetzen und einen eigenen Look zu kreieren. Dafür wird investiert, wie die aktuellen Marktdaten belegen: Mehr als eine Milliarde Euro wurden in Deutschland 2011 für Handarbeitsbedarf ausgegeben – 615 Millionen davon entfielen auf Stoffe, Nähmaschinen und Zubehör und der Markt wächst weiter.


Die Näh-Szene wird aber nicht nur größer, sondern verändert sich auch: Auf der einen Seite gibt es eine große virtuelle Gemeinschaft. Über soziale Netzwerke wie Facebook wird sich über Trends und Tipps ausgetauscht, bei Schwierigkeiten weitergeholfen und das eigene Werk präsentiert. Auf der anderen Seite entstehen im „realen“ Leben immer mehr Alternativen zum klassischen Nähkurs – etwa Nähabende im Lieblingsstoffladen, Nähwochenenden oder auch Nähcafés.

Diese Unterstützung macht es selbst Nähanfängerinnen leicht, sich schnell an etwas anspruchsvollere Projekte zu wagen. Ideal für alle, deren Nähehrgeiz bereits geweckt ist, sind die neuen Modelle der Initiative Handarbeit. Die aktuellen Entwürfe setzen ganz auf den Trend, „gut angezogen“ zu sein, zum Beispiel mit einem neuen Rock oder einem Bustierkleid. Alle Modelle stehen unter http://www.initiative-handarbeit.de zum kostenlosen Download bereit.


Nähszene Individuell


Hahnentrittmuster und auffälliger Verschluss


Den Blazer lässig hochgekrempelt und dazu den neuen Wickelrock in auffälligem Muster. Der Rock ist mit breitem Gummibund und auffälliger schwarzer Passe mit sichtbarem Reißverschluss ein modischer Hingucker : Dieser Mix stand in den 80er Jahren schon einmal hoch im Kurs – mit blickdichten Strumpfhosen wird die Kombi winterfest.

Entspannungsübung


Das graue Shirt trägt sich nicht nur ausgesprochen bequem, es lässt sich auch ganz einfach und entspannt nähen. Der Paillettenstoff am Rücken gibt dem T-Shirt einen extravaganten Look.


Von Madonna empfohlen...


...könnte an dem extravaganten Bustierkleid mit viel schwarzer Spitze stehen – große Auftritte garantiert.

Designer-Teil


Professionelle Details geben der Handtasche ihren edlen Look. Und was an selbstgenähten Taschen besonders toll ist: Davon kann frau sich ruhig ein paar mehr leisten. Viele Griffvarianten schaffen unendliche Möglichkeiten für das ganz persönliche it-bag.


Im Internet stehen auf der Seite der Initiative Handarbeit noch weitere Tipps und Anregungen zum Selbermachen. Die Anleitungen können alle kostenlos aus dem Netz geladen werden.

    ...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]