Sabine zeigte die Herstellung von Spitzenstulpen

Spitzenstulpen sind nicht wärmend für den Winter, aber schön! Zum Verschönern von Mantelärmel, oder als Hingucker für unten drunter aber sehr geeignet.


Spitzenstulpen, Stulpen aus Spitzenstoff


Dazu braucht ihr:

  • dehnbare, breite Spitze
  • Nähgarn
  • 1 Fotokopie oder Umrisszeichnung eurer Hand

Die Fotokopie muss zunächst so bearbeitet werden. Zeichnet eine gerade Linie vom Ansatz des kleinen Fingers bis zum oberen Gelenk des Daumens.


Spitzenstulpen Material


Von da aus zeichnet ihr im rechten Winkel an den Außenseiten der Handkopie eine gerade Linie runter, so dass ein Rechteck entsteht. Schneidet dieses Schnittmuster aus.


Spitzenstulpen Schnittmuster


Nun legt ihr den Spitzenstoff an einer Kante doppelt, so dass euer Schnittmuster mit einer Nahtzugabe von 1 cm an dem Stoffbruch liegen kann. Legt ein Lineal 1 cm von der Schnittmusterkante an und schneidet hier mit einem Rollschneider (oder Schere) geradkantig den Schnitt zu. Das Gleiche macht ihr für die andere Hand noch ein mal.


Spitzenstulpen Zuschnitte


Nun näht ihr diese offenen Kanten mit einem leichten Zickzackstich (1 - 1,5 mm Stichbreite und 3 mm Stichlänge) zusammen.


Spitzenstulpen zusammennähen


Dann streift die Stulpen so über, dass die Naht an der Außenkante der Hand liegt und markiert euch den Zwischenraum zwischen Daumen und Zeigefinger. Hier schneidet ihr nun den Stoff ca 1 bis 2 cm weit ein.


Spitzenstulpen Einschneiden


Den Spitzenstoff nun mit der rechten Seite aufeinander knappkantig in einem Rutsch zusammennähen. Wenden und die überstehenden Kanten vorsichtig an den Ecken wegschneiden.


Fertig!


Nun kann man noch feine Schleifen oder Röschen etc aufnähen. Wie man mag. Viel Spaß beim Nacharbeiten!

    Anzeige: