Der Fingerhut... "It seems all greek to me"

Bis zu dem Tag an dem sich überraschend, jäh die Nähnadel mit erstaunlicher Leichtigkeit und Gleitfähigkeit zwischen Finger und dazugehörigem Nagel schob. Das Erstaunen währte nur kurz, da der Schmerz welcher sich unverzüglich einstellte, jegliche weitere Hirntätigkeit sofort überlagerte und erstickte... Details über die übermenschliche Überwindung das Corpus delicti wieder herauszuziehen und und die Beschreibung des darauf folgenden Schwall entweichenden Lebenssaftes, erspare ich euch an dieser Stelle.


Bis zu jenem Tag also waren der Nutzen und die richtige Verwendung des Fingerhutes für mich Böhmische Dörfer oder wie unsere angelsächsischen Freunde sagen würden . It seemed all greek to me.


Heute jedoch, weiß ich es...


Fingerhut Zeigefinger oder Mittelfinger


Die folgenden Angaben sind vor allem für Anfänger gedacht. Selbstverständlich - mit steigender Fingerfertigkeit - wird ein jeder selber ermitteln können, an welchen Fingern er bei welcher Arbeit besonderen Schutz benötigt. Wichtig ist, dass der Fingerhut auf euren Finger passt... Weder macht es Sinn, dass er zwar fest sitzt, aber euch das Blut bis zur Nekrose abschnürt, noch entwickeln sich Sympathien wenn das Teil auf dem Finger schaukelt wie das Boot Christi im Sturm auf dem See Genezareth ...und ständig herunterfällt.


Der geläufigste Fingerhut ist wohl einer wie der Folgend abgebildete. Aus Metall und mit Struktur. Die Struktur dient dazu der Nadel einen gewissen Halt zu geben, damit sie auf der ja sonst glatten Beschaffenheit des Metalls nicht abrutscht.


Fingerhut Metall


Bildquelle: wikipedia Bildautor: Luis Miguel Bugallo Sánchez


Wie verwende ich nun den Fingerhut:


Fingerhut auf Mittelfinger


Der Fingerhut sitzt auf dem Mittelfinger und die Nadel kann ohne Krampf zwischen Daumen und Zeigefinger gehalten werden.


Fingerhut Nadel halten


Fingerhut Nadel stechen


Je nach benötigtem Kraftaufwand wird nun die Nadel mittels des befingerhüteten Mittelfingers durch das Nähgut geschoben. Entweder mit der Spitze des Fingers


Fingerhut Stichrichtung


oder mit dem untersten Glied des Fingers und somit der Seitenwand des Fingerhutes. Gerade wenn die Finger auch nicht mehr so beweglich sind, eine angenehmere Methode.


Fingerhut Nadel zwischen Daumen und Zeigefinger


Danach wird die durchgestochene Nadel wie gehabt gefasst und der Faden durchgezogen.


Et Voilà!


Wie gesagt ist es wichtig dass euer Fingerhut euch passt, gut sitzt und - nach etwas Eingewöhnung - angenehm zu tragen ist. Heute bietet ja der Markt zahlreiche Alternativen was Form, Beschaffenheit und Material anbelangt, wie es die Eingabe des Suchwortes Fingerhut bei einem beliebigen Onlineshop verdeutlicht. Ihr habt also die Qual der Wahl...


In diesem Sinne: Bleibt behütet...


Fingerhüte bei Amazon: https://amzn.to/2S516xx [Anzeige]


Die Diskussion dazu gab es hier: https://www.hobbyschneiderin.de/forum/index.php?thread/18358

    Anzeige: