Anzeige:

NRW Regionaltreffen der Patchworkgilde am 25.09.2021 in Aachen

Gerne kann sich an dem geplanten "Show and Tell" beteiligt werden. Es stellt die Gruppe Grenzenlos(o)s und Ulla Hoppe aus.

Unter anderem sind die Firma Schmetz und das Aachener Stoffgeschäft "Das tapfere Schneiderlein" vertreten.

Das unter Denkmalschutz stehende Fabrikgebäude mit Maschinenhalle kann besichtigt werden. Nicht alle Räume sind barrierefrei zugänglich.


Die Teilnehmerzahl ist durch die Corona-Verordnung begrenzt. Sollte die zulässige Personenzahl für die Größe des Veranstaltungsortes erreicht sein, können keine weiteren Anmeldungen angenommen werden.

Bis zum 15.o9.21 ist eine Anmeldung unter hallo@patchworkfragen.de möglich.


Für die Rückverfolgbarkeit aufgrund der Corona-Verordnung ist die Angabe von Vor- und Zuname, vollständiger Anschrift, Telefonnummern verpflichtend erforderlich.

Diese Daten werden 4 Wochen nach der Veranstaltung gelöscht und nur im Rahmen der Vorbereitung und Durchführung erhoben.


Für die Veranstaltung erheben wir zur Kostendeckung einen Unkostenbeitrag. Dieser ist in der Höhe abhängig davon, ob es sich um Mitglieder (10 €) oder Nichtmitglieder (13€) der Gilde handelt.

Nach der schriftlichen Anmeldung werden die Kontodaten zur Überweisung mitgeteilt.

Sollte die Veranstaltung aufgrund von behördlicher Bestimmung abgesagt werden müssen, informieren wir per Mail und erstatten den Betrag.


------------------------------------


Tuchquilt der Aachener Patchworkgruppe


Soweit der offizielle Einladungstext, welcher auch u.a. auf der Seite der Patchwork Gilde steht und gern geteilt werden kann.

Ich bin seit Gründung dieser Gruppe mit Namen: DIE Aachener Patchworkgruppe dabei. Wir sind alles "ältere Frauen", die sich vor und sicher auch nach Corona wieder regelmäßig in den Räumen der Evangelischen Kirche treffen unter der Organisation: "Engagiert älter werden in Aachen". Mich hat meine Bekanntschaft mit Uta dazu geführt, welche ich in Zusammenhang mit der Patchwork-Online-Konferenz vorgestellt habe. https://www.hobbyschneiderin.de/article/889


In der Corona Zeit haben wir unsere Treffen auf Zoom Meetings umgestellt und erstmals gemeinsam an einem Projekt genäht. Erst wurde es der "Corona-Quilt", welcher auch im Teaser dieses Artikels zu sehen ist. Er wartet darauf, den Organisatoren von "Engagiert älter werden" überreicht zu werden, damit er einen dieser Räume schmücken kann. Im September soll es los gehen und dann dürfen wir auch wieder da sein.


Der oben zu sehende Quilt entstand aus echten, alten Aachener Wolltuchstoffen. Alle unifarbenen Stoffe sind "antik" und Original aus Aachen. Jede von uns hat 4 Blöcke gemacht ohne zu wissen, wie die Anderen aussehen. Immer dabei - jeweils 2 Farben Wolltuch. Zusammengestellt und (nachdem das Bild gemacht wurde) gequiltet wird er zukünftig dem Aachener Tuchwerk gehören. Wir freuen uns auch hierbei auf die Übergabe.


Da ein größerer Teil unserer Gruppe der Patchwork Gilde angehört, entstand die Idee, das Regionaltreffen in Aachen zu machen und als Gastgeber in der Vorbereitung aktiv zu werden. Wenn also die Bedingungen gut sind, werden wir am 25.09.2021 in den Räumen des Tuchwerkes anwesend sein und vielleicht den einen oder anderen von euch/uns begrüßen können. Das Tuchwerk ist sehr sehenswert!

Zeitgleich ist die Aachener Kunstroute, bei der 39 Stationen geöffnet haben. https://aachenerkunstroute.de/teilnehmer.html


Wir freuen uns auf euer Interesse und auf einen schönen Tag!

    Comments 1

    • Der Corona-Quilt ist übergeben worden. Wer mal schauen möchte...


    ...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]