Anzeige:

Zeitungsschau: Simply Häkeln Ausgabe 03/2018

Die Ausgabe April/Mai erschien bereits am 23. März und ist somit überall im Handel erhältlich.

Das "moderne Häkelmagazin" beinhaltet, so wie es auf der Titelseite zu sehen ist, 20+ Modelle und Retro-Chic. Auf der gerade vergangenen h&h 2018 habe ich gesehen, wie viel (m.M.n.) handarbeitliche Mode im Trend liegt, die ich aus meiner Jugend kenne und die damit Retro sind. Häkelmode ist beliebt und es werden zunehmend aufwändigere Modelle. Zudem gibt es immer wieder auch neu interpretierte Techniken oder Ideen, die Lust machen, mit dem Häkeln anzufangen.


In der aktuellen Ausgabe sind mir wie ich schon schrieb die Botties® aufgefallen und diese Tücher. Auf den Modellbildern sind Zahlen zu sehen. 28, 31, 34, 37 und 40. Sie geben die Seitenzahl an, mit der das Tuch vorgestellt wird. Die Seiten dazwischen werden genutzt um weitere Detailbilder zu zeigen und direkt die Anleitung. Diese enge Verbindung finde ich sehr gut. Man bleibt quasi optisch immer mit dem Farbbild des Endergebnis verbunden und das motiviert, weiter zu machen.


Tücher sind wunderschöne Accessoires, die auch im Frühling und Sommer sehr hilfreich in kühleren Stunden sein können.

Je nach Wahl des Modelles ist man mehr oder weniger intensiv damit beschäftigt. Gut fände ich, wenn es einen Hinweis gäbe, wie anspruchsvoll das Nacharbeiten ist. Ich glaube, dass es helfen würde, die eigene Fähigkeit und das Modell gut einzuschätzen. Das betrifft nicht nur die Tücher, sondern generell.


Neben der Retrowelle im Modebereich gibt es auch weitere Themen, die einen verklärten - erinnernden Blick hervorzaubern. Dazu möchte ich zitieren: "Der Bulli- vor allem der VW-Bus der 60ziger Jahre - genießt immer noch einen Kultstatus als Vater der Campingkultur. Mit diesen abgefahrenen Kissen wird dem geliebten Modell ein kuschliges Denkmal gesetzt, das wir nur zu gerne in die Arme schließen."

Zu lesen ist das auf Seite 59 und so sehen die Kissen aus.


Anne Egan ist die Designerin. Bei Ravelry habe ich sie und die Kissen gefunden (mit dem Hinweis wo diese Modelle bisher schon veröffentlicht waren). Interessanter fand ich die Bewertung der Schwierigkeit. Von 4 Stimmen haben auf einer Skala von 1-10 je eine Stimme 1, eine Stimme 3 und je 2 mal 4 gewählt. Eins ist simpel und bis 10 steigt die Schwierigkeit. Das würde ich beim Betrachten der Bilder ebenfalls so einschätzen und es durchaus geduldigen Anfängern zutrauen, diese quadratischen Kissen nachzuarbeiten.

Die Rückseite des Kissens ist übrigens nicht gehäkelt sondern aus Stoff. Das klingt nicht nach zu viel Arbeit, oder?


Warum musste ich bei den Kissen so sehr an Nanne denken ;)?


Direkt auf der Folgeseite gibt es ein "heißes Höschen". Nicht für Kinder sondern ab Gr. 36 (aufwärts bis 48). Yeah! Die 70ziger lassen grüßen. Mit Latz und knapp kann die modemutige Frau damit im Sommer für Aufmerksamkeit sorgen. Wollt ihr sie sehen? Auch diese Designerin ist bei Rayelry zu finden.


Allerliebst finde ich den Marienkäfer, der als Amigurumi dabei ist. Den werde ich auf meine Liste nehmen und mit einem Klebchen versehen.



Zu dieser Bemerkung „Klebchen“ möchte ich kurz etwas erzählen:

Vor ein paar Wochen rief mich meine Mutti an und erzählte mir, dass in der entfernteren Verwandschaft ein Baby unterwegs ist und sie deshalb erfreut ist, Kleidung oder andere Dinge für die Ankunft des Kindes machen zu dürfen. Sie fühlt sich dadurch wertgeschätzt und gebraucht und wollte sich direkt ans Werk machen. Da sie aber nach einem Umzug sehr viele Anleitungen nicht mehr hat, fragte sie nach, ob ich denn aus meinem Fundus etwas abgeben könnte.

Das nahm ich zum Anlass, viele Zeitschriften durchzuschauen auf der Suche nach Baby- bzw. Kleinkindmodellen. Parallel überlegte ich, ob ich die jeweilige Zeitschrift selbst noch wirklich verwenden will. Es hat sich viel angesammelt in den letzten Jahren. Also gab es 3 Stapel:


- passend für Oma

- Aussortierungen

- Zeitschriften mit mindestens einem Modell, dass ich noch als Inspiration nutzen oder direkt nacharbeiten möchte und zwar mit der intensiv-eigenen Frage: WIRKLICH?!?


Es blieben dann doch mehr Zeitschriften da, als ich erst dachte und es war interessant, einige Modelle wieder- oder ganz neu zu entdecken. Es kamen Klebstreifen an den Seitenrand und diese zeigen mir - hier ist etwas in Wartestellung. Der Marienkäfer kommt definitiv dazu. Außerdem waren es viele Ausgaben von simply häkeln und stricken.


Abschließend möchte ich sagen, dass die Zeitschriften, die bei meiner Mutti ankamen, sehr wohlwollend angenommen wurden. Es waren auch hier ein paar Ausgaben von simply häkeln dabei. Gerade jene fand sie aufgrund der Vielfalt an Angeboten sehr interessant. Ich bin gespannt, was sie daraus machen wird.


Ebenso bin ich neugierig, ob ihr diese aktuelle Ausgabe kennt und was ihr darüber denkt.


----------------------------------


Herausgeber:


bpa media gmbh

Georgstraße 48,

30159 Hannover

https://simply-kreativ.de/themen/haekeln/


5,95 € Verkauspreis

    Teilen

    Anzeige: