Posts by Stofflager

    Ich habe die Leute dort mal so, mal so erlebt. Dass da mehrere negative Erfahrungen gesammelt haben, ist schade.

    Danke für den Tipp, ich werde in Lünen mal anrufen, ob ich die auch schicken kann. Fahren lohnt bei der Entferung nicht. Wobei die schreiben, dass sie einen Nähmaschinentechniker suchen :/ Na ich probiere es mal aus. Ich habe nur echt Angst um meine Overlock. Wenn die nachher Zicken haben sollten, obwohl sie jetzt keine hat... Ich hätte in der Preisklasse der Maschinen naiverweise echt mehr vernünftige Techniker erwartet.

    Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Maschine.

    Du musst einen farblich passenden Oberfaden nehmen. Der Stich ist so richtig.

    Doppelfaltschrägbinder auf jeden Fall mit Rechen. Der Unterschied is.t in erster Linie nicht der Rechen sondern die Art wie der Stoff eingeführt und gefaltet wird. Das sind ganz unterschiedliche Systeme.

    Den Gummibandfuß musst Du auf jedes Gummi und jeden Stoff einstellen. wenn du nur einen Slip nähen möchtest, lohnt es sich meiner Ansicht nach nicht. ich habe Spannbettücher fürs Wohnmobil genäht, bei der Länge war auch der Meter Probegummi, den ich zum korrekten Einstellen gebraucht habe, gerechtfertigt.

    Danke und danke für die Infos :)

    Den Stich werde ich dann mal austesten, ich dachte, dass weniger zu sehen ist.

    Ich dachte das falten ist bei beiden identisch und der Rechen hilft nur bei der Zuführung...

    Braucht man für das Gummiband so viel Vorlauf? Es wären eher mal Teile für meine Tochter oder mich, die ich mit Gummi raffen würde, aber wenn man einen Meter "verschwendet" rechnet sich das ja auf ein Oberteil nicht, dann kann ich auch so raffen (soll sie ja können).

    Hallo,

    meine Euphoria ist endlich da und der Name ist Programm. Ich bin euphorisch, verzückt, beglückt und habe für den Anfang ein bisschen an Stoffresten herumprobiert. :love:

    Auch das Bauschgarn hatte ich schon im Greifer, aber da bin ich mir nicht sicher, was ich falsch mache oder ob ich es mir falsch vorgestellt habe. Ich habe oben normales weißes Garn benutzt und dachte, dass dann die Nadelfäden nicht sichtbar sind und unten nur das Bauschgarn zu sehen ist. Allerdings kommen bei mir die Nadelfäden ganz schön durch und das, obwohl ich verstellt habe, was so zu verstellen geht. Einzeln und in Kombination. Da die Anleitung aber leider eher knapp gehalten ist, war da auch nichts zu finden. Habt ihr das schon erfolgreich gemacht und könnt mir die richtigen Einstellungen nennen oder muss ich bei blauem Bauschgarn auch einfach blaue Nadelfäden nehmen, damit man das nicht sieht?

    Unten die Naht mit weißem Greiferfaden, oben bei Bauschgarn.

    Bauschgarn klein.jpg


    Ach und zweiFragen hab ich an die erfahreneren unter euch noch:

    1. Doppelfaltschrägbinder mit oder ohne Rechen? Ich fasse wenn, dann Jersey mit Jersey ein.

    2. Der Gummibandfuß wäre evtl. interessant. Rafft der immer gleich, oder ist der einstellbar?

    Hallo, ich klinke mich hier mal ein, da ich auch ein Wartungsproblem habe. Ich habe vor 6 Jahren mit einer kleinen W6 gestartet. Nach 5 Jahren wollte ich sie warten lassen, also eingeschickt (und vorher einen teuren neuen Karton bezahlt, da Kind 1 den ursprünglichen zerstört hatte). Kam zurück und nähte keine Naht mehr fehlerfrei (vorher nur wenige ausgelassene Stiche). Meine Stichproben der Reklamation wurden als "doch sehr gut" befunden und nun ist das Teil für mich unbrauchbar, da ich den inneren Bau nicht selbst studieren möchte.

    Also gedacht, dass sich die Anschaffung einer "guten" Maschine vielleicht doch lohnt und eine Janome im Fachgeschäft in Dortmund gekauft. Inklusive Inspektion nach 1 und 2 Jahren. Nun war sie Dezember dort zur ersten Inspektion und seitdem hämmert sie im Innern irgendwie. Ich habe eigentlich keine Lust, sie dort noch einmal hinzugeben, um es zu reklamieren. Und wenn ich hier so manche Antworten lese, scheint das ja System zu haben. Ich konnte mich eh nie richtig mit der Maschine anfreunden, aber ich möchte sie nicht auch noch endgültig zerstören lassen. Keine Ahnung, was ich da machen soll.


    Könnt ihr mir im Ruhrgebiet einen wirklich guten Mechaniker empfehlen, wo ich hinfahren kann oder wer wäre der Top-Spezialist zum Einschicken? (Meine Brother Ovi würde sich nach 4 Jahren auch mal drüber freuen, durchgecheckt zu werden...)

    Mh, nette Idee, einen Tisch habe ich ja schon, aber vielleicht eine Kiste mit Rollen, dass man eine unter dem Tisch verstaut... Wobei so ein Karussell nicht aus meinem Kopf will. Wo man immer das passende Modell nach unten drehen kann. Also mehr a la Riesenrad.

    Also meiner ist hier im Umkreis der einzige und sehr groß und meinte, er hat da so eine Abnehmer-Gruppe (hatte da irgend nen Namen für), also schon ein riesiger Auftrag bzw. eine sehr lange Liste. Keine Ahnung, was da los ist. Ich werde warten, aber wäre schon cool gewesen, wenn der Weihnachtsmann was zu schleppen gehabt hätt... Kann man die Anleitung denn schon irgendwo runterladen? Ich hab bei BL nichts gesehen, sonst würde ich die mal fragen, damit ich wenigstens bis dahin ne sinnvolle Beschäftigung habe.

    Also ich habe einen Rollcontainer, wo die zwei draufstehen. Ansonsten in der Tisch einen Meter tief und 3 Meter breit, aber die Hälfte ist gerade Kindertisch...Mir ging es mehr darum, ob jemand ein geschicktes System hat, die Maschinen parat zu halten. Hatte schon überlegt, ob ich mir einen Stuhl mit Rollen hinstelle, damit man seitlich immer rutschen kann, aber mit den Fusseln ist das wohl eher ungünstig und die Kinder müssten weichen. Ich habe ja noch die Vorstellung von einem Drehkaroussell oder so :D Vielleicht ein Tisch aus einem Chinarestaurant...

    Mh, also ich muss mir noch ein System für die Maschinen überlegen oder die Kinder von meinem Tisch verbannen... Aber der schmale Durchlass ist für mich ein absolutes k.o.-Kriterium.

    Ich ärgere mich nur gerade etwas, dass die meisten Händler einen Liefertermin im Dezember angeben und meiner nicht und jetzt auf einmal rauskam, dass eine Einweisung unter Corona nicht stattfinden kann. Ich hoffe, dass sie mir trotzdem das Wichtigste zeigen und ich bis dahin vielleicht mit Impfung doch die Einführung kriege. Da hat die Warterei vielleicht doch nen Sinn :/

    Kann ich dir jetzt beantworten: im Geschäft heute habe ich genau da nach gefragt und es geht!

    Hallöchen, ich suche nach einer kreativen Lösung für mein Maschinenproblem. Mein Nähzimmer hat einige Reagle für Stoff und Zubehör und einen schönen, großen, ausgezogenen Esstisch als Platz für Zuschnitt und Maschinen. Eigentlich genug Platz. Nachdem die Kinder jedoch eine Seite als Bastelecke in Beschlag genommen haben (augenscheinlich langfristig, damit ich in der Zeit in Ruhe nähen kann), hatte ich die Schnauze voll vom hintereinander Stellen der Nähmaschine und Overlock am allerhintersten Rand und immer halb auf der Schneidmatte, so dass ich sie (hintereinander) auf einen Rollcontainer daneben gestellt habe. So kann ich sie bei Bedarf wegstellen und habe Platz zum Zuschneiden. Zudem hab ich an der Seite vom Tisch eine Steckerleiste außen angebracht, so dass ich auch keinen nennenswerten Kabelsalat mehr habe.

    Nun zieht demnächst noch eine Coverstitch bei mir ein und damit geht das Problem von vorne los. Der Rollcontainer ist voll, noch einer passt nicht in den Raum und ich brauche die volle Tiefe des Tisches für den Zuschnitt. Ich habe schon überlegt, irgend ein Drehgestell an die Decke zu montieren, so genervt bin ich. Habt ihr irgend eine coole Lösung außer irgendwo anders hinstellen bei Nichtgebrauch?

    Ich hab mich jetzt aufgrund des Preises (noch 16% statt 19% Mehrwertsteuer) und vor allem der Einweisung für die Warteliste der Baby Lock Euphoria eines Händlers in der Nähe entschieden (Februar bis März hieß es).

    Die BLCS hat mir einen deutlich zu schmalen Durchlass und ich hoffe mit der Euphoria auf ein tolles Nähen ohne große Probleme. Mit Effektgarnen hat die Verkäuferin zudem echt schicke Sachen gezaubert. Aber ohne ihre Kniffe würde ich glaube nur einen geringen Teil des wahren Potentials nutzen können. Und in der Wartezeit werde ich wohl mal nach nützlichen Tutorials suchen - und guten Preisen für die ganzen tollen Garne, die ich dazu brauche...

    Oh man, das ist echt ein Haufen Geld für so ein Teil. Aber gut und zuverlässig hat wohl seinen Preis. Ich glaube, ich muss mal hier in der Gegend ein Geschäft finden, das die hat.

    Aber 1000 Dank, dass ihr so schnell und zahlreich antwortet!

    Puh, vielen Dank für die vielen und schnellen Antworten!

    Außer dem schmalen Durchlass gibt es also nichts zu meckern?

    Könnt ihr da vielleicht noch mal eine Rückmeldung zu geben, wie problematisch ihr das findet? Dass sich der Stoff dadurch verschiebt, wäre für mich tatsächlich ein Problem. Ich habe bei meiner Janome nämlich auch das Problem, dass der Stoff nicht gerade transportiert wird und das nervt gewaltig. Von daher wäre mir aureichend Platz schon wichtig. Ich kann Stoff schon etwas rollen oder raffen, damit er weniger Platz braucht, aber langfristig könnte es schon sein, dass es mich ärgert, wenn dann ein Projekt nicht mehr da durch passt. Zumindest in der Preisklasse möchte ich eigentlich keine Abstriche machen.

    Verdammt, dann wäre die Euphoria vielleicht doch die "richtige" für mich?

    Oder wie haltet ihr es mir guten gebrauchten BLCS zum Testen? Ich habe allerdings so ein wenig die Befürchtung, dass eine Babylock nicht ohne guten Grund abgegeben werden würde :/

    Hallo,

    ich bin ganz neu hier im Forum, weil mein Entschluss steht, dass nach normaler Nähmaschine und Overlock eine Coverstitch bei mir einziehen soll. Da meine (mittlerweile 2.) Nähmaschine mich mit ihren Zicken nervt, möchte ich nun gerne eine Maschine kaufen, die möglichst wenig Wehwehchen hat und brav arbeitet. Von allen Seiten habe ich bisher nur die Babylock BLCS angepriesen bekommen. Der Preis tut ja schon etwas weh, aber nun gut, ich nähe sehr viel, so dass es mir das Wert wäre. Nun ist das Einzige, was man an der BLCS wohl bemängeln kann, der schmale Druchlass rechts vom Fuß.

    Ich rief also gerade im Nähmaschinengeschäft meines Vertrauens an und fragte nach einem Termin. Da kam zufällig im Gespräch auf, dass es die Babylock Euphoria neu gibt, die ca. 1800€ kostet und das Problem nicht mehr hat. Aber ganz ehrlich, da hört der Spaß langsam auf.

    Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinungen / Erfahrungen zur BLCS und ihren Minuspunkten nennen könnten. Wie sieht es mit Fehlstichen aus? Mit den richtigen Nadeln in Ordnung? Wie problematisch ist der schmale Durchlass? Gibt es sonst noch Mängel?

    Oder seid ihr von einer günstigeren Hersteller mit mehr Platz neben dem Fuß vollumfänglich überzeugt? (Also ohne filigrane Einstellarbeiten oder so, da wenigstens das Nähen in meinem Leben problemlos fluppen soll :saint:)

    Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]