Anzeige:

Piratenflagge

  • Hallo ihr Lieben!


    Ich würde gerne eine Piratenflagge für den Garten nähen und bin etwas unsicher, wie ich die standfest bekomme. Ich würde gerne an einer Seite einen Tunnelzug für einen Stab nähen, aber dann hängt die ja an einer Seite runter. Sie wird relativ groß, 80cm lang. Wenn ich oben noch einen Tunnelzug einnähe könnte ich einen dünneren Stab einfädeln, aber der muss ja irgendwie stabil mit dem anderen Stab verbunden werden. Habt ihr eine zündende Idee? Physik, Technik und logisches Denken sind nicht unbedingt meine Stärke! :-D


    LG, Knutschkugel

  • Moin,


    :klugscheißmodus an:
    Flagge kommt ja von "flattern" oder "im Wind wehen". Insofern ist es der Wind, der eine Flagge erst sichtbar macht. Entsprechend hängt sie ohne Wind runter. Damit sie besser weht, wird sehr leichter Stoff verwendet. Wenn man das nicht will, nimmt man ein Banner, das über einen Querstab aufgehängt wird.
    :klugscheißmodus aus:


    Einen Stab brauchst du bei einer Flagge gar nicht. Du kannst auch ein Seil durch den Tunnel ziehen und die Flagge an der oberen und unteren Ecke daran befestigen. Oder du befestigst an der oberen und unteren Ecke je einen Karabiner und nimmst ein Seil , durch das du zwei kräftige Schlüsselringe im entsprechenden Abstand ziehst. Dann kannst du die Flagge auch hissen und abnehmen. Im Wind wird sie wehen. Wenn du ein Banner bauen möchtest, machst du den Tunnel an die obere Kante und steckst ein Rundholz mit genügend Durchmesser durch. Das Rundholz durchbohrst du vorher in ca. 1 cm Abstand von den Stoffkanten. Da kanst du dann eine haltbare Schnur durchziehen, über die du das Banner am Mast befestigst. Also so, dass Schnur und Rundholz ein Dreieck bilden. Wenn d ein Banner zu stark flattert, kann man es auch an der Unterkante beschweren.


    LG Trinschen

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn es jetzt aber keinen Wind gäbe, würde ich einen Piratenkopf auf LKW Plane malen, die ist ziemlich steif...

  • Ich würde die Fahne halt gerne aus alten Stoffresten nähen und dann mit Imprägnierwaschmittel waschen. Ich dachte daran, vielleicht an einer Seite und oben einen Tunnelzug zu nähen und dann jeweils Stäbe einzufädeln. Mein Problem ist eben nur, dass die beiden Stäbe ja irgendwie aneinander befestigt werden müssen, damit das nicht wieder hängt. Wäre halt schon schön, wenn man das 'Kunstwerk' auch bei windstillem Wetter bewundern könnte... Wisst ihr, ob es da Verbindungsteile gibt? So für Stäbe, die im rechten Winkel zueinander stehen müssen? Das mit dem Banner klappt leider auch nicht so, weil wir das Ding einfach in den Boden rammen wollen. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Och, in den Boden rammen geht mit nem Banner schon. Loch durch den "Mast" und die Schnur da durch.


    Holzverbinder gibt es schon, für Rundhölzer hab ich allerdings noch keine gesehen. Ich kenne nur Eckverbinder für Rohr, aber die sind relativ teuer.


    Für die Befestigung von Konstruktionslatten, Balken und Kanthölzern gibt es Winkel. Die fangen so bei 1.5 cm Breite an, sind dann allerdings eher kurz, also so 4 cm. Ab 2 cm Breite gibt es auch längere, die ich für sowas bevorzugen würde. Die gibt es als "Stuhlwinkel", also ein gebogenes Stück Flachstahl und als "Eckwinkel", für die seitliche Befestigung. Die Gefahr bei der Verwendung von Winkeln ist immer, dass das Holz ausreißt, wenn die Verbindung zu kurz gewählt wurde oder das Kantholz zu schmal oder am Ende schon angerissen ist.
    In deinem Fall würde ich einen Stuhlwinkel 60 mm x 60mm x 20 mm mit versetzten eingetieften Löchern für max. 4 mm Spax verwenden. Dann kannst du die Schraubenköpfe im Winkel "versenken", so dass sie dir den Stoff nicht aufreißen. Und dazu 24 mm Kantholz gehobelt und ohne Astlöcher, zumindest nicht da wo der Verbinder hin soll. Frag einfach nach dem dünnsten, das die da haben. Achte darauf, dass die Schrauben kurz genug sind, dass sie auf der anderen Seite nicht rausschauen. Der Querschnitt ist aber nicht quadratisch, da sollte das kein Problem sein. Das lässt du dir im Baumarkt am besten gleich ablängen, aber achte darauf, dass die gerade schneiden. Zu Hause alles anlegen, Löcher markieren und mit 3 mm vorbohren, dann die Schrauben rein und beten, dass es nicht reißt. Evtl. musst du nochmal mit grobem Schmirgel über die Kanten gehen, wegen Splittern.



    Oder du machst das so:
    http://www.tetti.de/bilder/2008/piratenflagge-950-6687.jpg

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]