Anzeige:

Genau so ein Shirt ?

  • Hallo Ihr Lieben ,
    ich hätte gerne genau so ein Shirt , das Vorderteil gefällt mir sooooooo gut !
    http://www.sheego.de/sheego-Shirt/an52362980/SheegoDe?ShopID=sh17947139sp10015679964&ComKey=314237547&ArticleIndex=47&CategoryName=kat_mo_sh&psize=S&PageType=&selectFirstDeliverableProduct=&SearchParameter=%26%40QueryTerm%3D*%26ParentCategoryName%3Dkat_mo_sh%26Spec_Size%3D48%26ColorVariations%3Dwei%25DF%26%40Sort.Position%3D1%26%40Page%3D1


    Schnitt dazu ????? Ich hab mich schon duselig gesucht und nichts gefunden. Hat wer ne Idee zu einem Schnitt oder traut sich wer mich am PC zu unterstützen das ich aus einem vorhandenen Schnitt so ein Vorderteil basteln kann. Im Grunde genommen ist mir schon klar wo ich das Vorderteil teilen muss um das Stück von der Schuler abwärts hin zu bekommen . Auch die Ausschnittform macht mir bestimmt kein Problem , aber wie bekomme ich die nötige Weite zum kräuseln hin so das der Ausschnitt nicht fleddert und die Brust genug "Raum" hat ?

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Hallo Uli,


    also ähnlich, wenn auch nicht identisch, sieht das Oberteil vom Kleid Nr. 27 aus der Knipmode Februar 2012 aus. Wenn du nach "Jurk 27" googelst, findest du einige Bilder dazu.


    Die Entwicklung aus einem Grundschnitt heraus sollte aber auch nicht das große Problem darstellen. Die Einkräuselungen ersetzen ja quasi die Abnäher, den Rest erledigt bei deinem Bild die Dehnbarkeit des Jerseys. Für große Oberweiten oder gar die Verwendung gemusterter Stoffe müsste man dann ggf. noch weiter anpassen, weil die Dehnbarkeit alleine nicht reichen könnte bzw. unschön aussähe.
    Wenn du von einem eng anliegenden Shirt-Grundschnitt ausgehen möchtest, müsstest du das Oberteil zunächst an der Empirelinie abschneiden. Dann legst du die Seitenteilnähte und die Ausschnittform sowie -tiefe fest.
    Den Ausschnittteil bis Empirelinie (also das, was hinterher in Falten gelegt werden soll) nimmst du dir dann für die Änderungen vor. Da dieser Teil ja 2x zugeschnitten wird (Wickeleffekt), brauchst du für das Faltenexperiment nur die eine Hälfte (also schon die ganze Breite unten, aber am Ausschnitt eben nicht das V, sondern die nach unten weitergeführte Diagonale, die ja jedes Teil hat). Ich hoffe, du verstehst, was ich meine? :confused:
    Je nachdem, von welchem Grundschnitt du ausgehen wollen würdest, müssten vorher auch ggf. vorhandene Abnäher entsprechend verlegt werden.


    Die Gefahr des Fledderns sehe ich weniger, wenn du entsprechend verarbeitest (also verstärkst); die Rutschgefahr nach unten dürfte da wesentlich stärker gegeben sein, wie das ja leider immer das Problem bei Wickel- und Knotenshirts ist.
    Mit dieser drapierten Rundung wird der Ausschnitt aber vermutlich nicht lange halten, wenn du von innen nicht noch irgendwie ein Futtertop mit gemoldeten Cups oder etwas in der Art hast, was du zum Gegennähen nehmen kannst. Ansonsten zuppelst du das Ding vermutlich nur ständig wieder neu zurecht, weil es sich wieder in eine Gerade legen möchte!
    Das Problem hatten wohl auch viele beim Knipmodenkleid. Zumindest das Verrutschen nach unten haben dann viele mit einem Aufeinandernähen der Ausschnitthälften gelöst, was allerdings auch nicht immer zu voller Zufriedenheit geführt hat, da es dann an anderer Stelle auffällige Züge gab.

    Liebe Grüße,
    Fee


    - Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke Fee , ich verstehe was du meinst . Ich denke am Schnittpunkt werde ich wohl von innen ein paar Handstiche machen . das habe ich auch bei anderen Shirts mit Wickeloptik schon gemacht .
    Und ich habe auch schon gebastelt , ich bin ja ab und zu ungeduldig ;) .
    Ich habe die Ottobre Windtunika als Grundschnitt genommen weil die schon so ein Stück Teilungsnaht hat . Klappt auch ganz gut . Ich habe allerdings dünnen Jersey zum testen und das Büstenteil jeweisl gedoppelt . Leider bringt das nichts außer das das Faltenteil nun schön sackig nach unten hängt , also keine Falten macht sondern unten einen Beutel bildet . Ich wills aber mal fertig zusammen tackern und sehen wie sich die Falten verhalten wenn das Teil angezogen ist .Vielleicht verliert sich das sackige ja wenn Rundungen drin stecken :).
    Ansonsten teste ich dann mit einem festeren Jersey und ohne doppeln noch mal . So auf dem Tisch liegend gefällt mir die Form übrigens schon gut , mal sehen wie das aussieht wenn ich drin stecke ;) .

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

    Edited once, last by Zamba ().

  • Nur falls es wen interessiert , das gedoppelte Faltenteil funktioniert . Angezogen bleiben die Falten wo sie hin sollen .
    Erstaunlich gut hat das Probeteil schon geklappt und ich muss nur ein paar kleine Änderungen vornehmen .Und das alles ohne mesen rechnen und Co , sondern einfach so frei Schnautze .
    Entweder hat ich ein gutes Augenmaß , mehr Glück als Verstand oder ich bin zumindest etwas begabt :D .
    Ich denk mal von allem ein bisschen *lach* .
    Ich werd dann mal weiter basteln .

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das freut mich, viel Spaß und Erfolg beim Weiterwerkeln! Das Shirt gefällt mir gut, tät mir bestimmt auch stehen ...

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Nur falls es wen interessiert


    Na klar interessiert das!
    Hatte den Thread ja extra ins Abo gepackt für den Fall, dass noch Fragen auftauchen oder ich den Knipschnitt bei nächster Gelegenheit mit in die Heimat bringen soll.
    Und natürlich, weil ich neugierig bin, was hier rauskommt! Zeigst du uns das fertige Ergebnis hinterher? (Wobei ich gegen Zwischenstandfotos natürlich auch nix hätte! ;))


    Entweder hat ich ein gutes Augenmaß , mehr Glück als Verstand oder ich bin zumindest etwas begabt :D .
    Ich denk mal von allem ein bisschen *lach* .


    Sowieso!

    Liebe Grüße,
    Fee


    - Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich mach grade Pause ;) . Bin schon bei Probeteil Nr. 2 und diesmal hab ich schon Fotos gemacht um zu zeigen wie ich den Schnitt umgebastelt habe und natürlich zeig ich dann auch wie das Teil aussieht und sitzt.

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • So dann zeig ich mal wie ich vorgegangen bin und was bis jetzt dabei raus gekommen ist ....
    01.jpg
    Das Schnittmuster aus der Ottobre , die Windtunika hat zumindest im ansatz schon mal ein Stück der Teilnungsnaht im Vorderteil .
    02.jpg
    Das Schulterteil ist bei der Tunika gleich für vorne und hinten . Eine Schulterlinie ist eingezeichnet , hier habe ich das Schnittteil geteilt . Erst mal brauche ich ja nur das vordere . Den eingezeichneten und angeschnittenen Beleg habe icha uch weg gelassen .
    03.jpg
    Das Vorderteil habe ich nun genau an die Schräge Naht angezeichnet .
    04.jpg
    Und dann noch mal den unteren Rand dran gesetzt weil ich ja die gesamte Breite brauche .Von der Höhe reichen mir ca 10 cm an der anderen Seitennaht.
    05.jpg
    Da ich ja diese Teilungsnaht einzeichne brauche ich auch nicht die gesamte Breite , also habe ich an beiden Seiten 3,5 cm von der Seitennaht abgemessen und makiert.
    06.jpg
    Und jetzt in einem schönen Bogen freihans, eine Schablone habe ich nicht , die neue Teilungsnaht gezeichnet und die obere Kante .Die gelbliche Linie ist jene welche ;) .
    07.jpg
    So sehen nun meine beiden Schnittteile aus .
    08.jpg
    Da ich das Teil gedoppelt habe und ja auch Stoff für die Falten brauche habe ich das Schnittteil noch einmal verlängert .
    09.jpg
    Das Rückenteil habe ich genau wie das Vorderteil vom Schnittmuster abgenommen . also das hintere Schulterteil und dort das Rückenteil genau angelegt und abgepaust .


    Gleich gehts weiter .....

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Oh ja, der Schnitt eignet sich gut als Ausgangsbasis! *den "Daumen hoch"-Smiley vermisst*
    Auf deinem Original gehen die Seitenteile allerdings wesentlich weiter runter, hast du das gesehen? Sieht sogar fast so aus, als würde die Längsteilung bis zur Querteilung gehen.

    Liebe Grüße,
    Fee


    - Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

  • 10.jpg
    Ärmel aus dem Schnittmuster sollten dann ja ohne Änderung passen , also auch die kopiert und alles zugeschnitten
    Für das "Rockteil" habe ich einfach die Länge der Unterkante genommen und leicht A-Förmig zugeschnitten . Länge= was der Stoffrest noch her gibt ;).
    12.jpg
    Los gehts mit nähen. In der Hoffnung das das Teil am Ende einigermaßen passt und aussieht und um die richtige Reihenfolge zu finden habe ich "richtig" genäht und nicht nur schnell zusammen getackert ;). also erst Schulternähte schließen , aussschnittkante versäubern und umnähen .
    13.jpg
    Jetzt müssen die seitlichen Kanten der größeren Vorderteile eingekräuselt werden . Ich hab das mit der Ovi gemacht .
    14.jpg
    15.jpg
    Nun die Vorderteile jeweils doppeln . Dazu an der Oberkante verstürzen und absteppen. Bei mir mit 3fach Zickzack .
    Dann die Seiten vom Faltenteil und Futterteil aufeinander nähen . Dabei habe ich den oberen Faltenteil noch etwas "zusammen geschoben" da die Kräuselung nicht reichte. Ich hab das im oberen Drittel gemacht weil ich dlieber über der Brust mehr Falten möchte als am Bauch ;) .
    17.jpg
    Nun habe ich geguckt welches Faltenteil besser gelungen ist , das soll das obere werde , also das was nachher außen liegt .
    alles schön passen hingelegt und dann gesteckt damit ich auch ja nichts durcheinander werfe .
    Und ab durch die Ovi.......wow 5 Lagen Jersey ..also schön vorsichtig ! Ärmel einnähen , Seitennähte schließen und Rockteil annähen. Davon gibts keine Bilder, die hab ich im Eifer der Gefechts vergessen .
    19.jpg
    So sieht das Teil nun auf dem Tisch liegen aus .
    In nächsten Beitrag zeige ichs dann mal angezogen .

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • 21.jpg
    26.jpg
    24.jpg
    Im Rücken habe ich noch 2 Abnäher eingefügt weil ich ein Hohlkreuz habe . Tja und so ganz glücklich bin ich noch nicht ......
    Meinen Fehler habe ich aber schon gefunden. Das Büstenteil braucht nicht nur Höhe sondern auch Weite weils die untere Kante auch in Falten gelegt ist beim Original . Dann hat sich die obere Kante doch gedeht beim Nähen , also das nächste mal den Stich noch länger und weiter auswählen . Ohne ein paar Handstiche zum fixieren der Mitte wirds auch nicht gehen , denn noch enger anliegend da würd ich mich nicht wohl mit fühlen und so klafft es ein bisschen.
    ansonsten finde ich aber schon das ich nah dran bin ........
    Ich tüftel weiter , aber nicht heute ;).

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Ok, wie ich sehe, hattest du das mit den runtergezogenen Seiten bemerkt.



    Jetzt müssen die seitlichen Kanten der größeren Vorderteile eingekräuselt werden . Ich hab das mit der Ovi gemacht .


    Hast du da einen Trick, damit das hinterher auch genau an die anzunähende Kante passt von der Länge her? Ich mache so etwas bisher immer von Hand, weil ich sonst Angst hätte, dass es hinterher nicht exakt passt und ich wieder trennen muss.

    Liebe Grüße,
    Fee


    - Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nein , leider keinen Trick , nur testen an einem Stoffrest . Hier hats nicht gereicht und ich hab von Hand noch etwas nachgeschoben beim doppeln weil das Faltenteil noch länger war als das Futterteil.

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Da war ich zu langsam!
    Hm, ich denke, dass du die Querteilungsnaht etwas höher ansetzen und den Ausschnitt vertiefen solltest. Im Moment fallen die Kanten des Faltenteils noch sehr Curvy. Der Bereich selbst ist auch irgendwie zu locker, aber du schreibst, dass du es nicht anliegender möchtest. Ein Teil der Faltenzüge beim Original kommen allerdings auch aufgrund des anliegenderen Schnitts zustande; da wurde die Dehnbarkeit des Jerseys ausgenutzt. Schön kann man das links im Bild sehen, also an der rechten Brust.


    Jetzt muss ich aber nochmal genauer nachlesen... Ich sehe gerade nicht, wo du den enger anliegenden Grundschnitt für die Falten gespreizt hast. Aber ich hab auch zwischendrin hier geantwortet. ;)
    Ich schaue mir das jetzt mal in Ruhe an!

    Liebe Grüße,
    Fee


    - Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ok, jetzt sehe ich es!
    Du schriebst:


    Quote

    Da ich das Teil gedoppelt habe und ja auch Stoff für die Falten brauche habe ich das Schnittteil noch einmal verlängert .


    Um den Faltenverlauf des Originals zu erzielen, hättest du meiner Meinung nach allerdings dort nicht verlängern (es sei denn, du machst beim vorhandenen Ottobreschnitt generell eine FBA und das ist der eine Schritt davon), sondern den Vorderteilschnitt schräg (also so, wie die Falten auf dem Bild verlaufen) einschneiden und dann abnäherförmig spreizen müssen.
    Die Kräuselung oben am Busen gehört meines Erachtens nicht zum eigentlichen Faltenteil, sondern ersetzt quasi den Brustabnäher (bspw. schön zu sehen beim Jalie Sweatheart Top). Erst unterhalb des Busens ist in der Seitennaht "Faltenzuschnitt" für die eigentliche Drapierung berechnet. Die Falten an der Kante der Querteilungsnaht könnten eingereiht sein, aber sie könnten evtl. auch nur daher rühren, dass hier der "Darpierstreifen" (gewollt) unter den Busen gerutscht ist und sich zusammengezogen hat.


    Hast du die Windtunika im Original schon einmal genäht? Wenn du tatsächlich nur die Länge zugegeben hast, vermute ich nach den Fotos fast, dass das Original bei dir oben herum auch weiter sitzen dürfte als im Original am Modell.
    Die gleichmäßige Längenzugabe und der für dich evtl. etwas zu weite Ausgangsschnitt bewirken dann, dass es dort so wasserfallartig fällt, anstatt wie beim Original als anliegenderes Faltenbandeau zu liegen. Die etwas zu weit unten liegende Empire-Linie und der nicht ganz so tiefe Ausschnitt verstärken diesen Eindruck dann noch, da sie die Diagonale in einen kurvigeren Verlauf zwingen.


    OffTopic: Warum beginnen die Zeilenumbrüche bei mir schon so weit links im Gegensatz zu bspw. Zambas Postings? Wird das nur bei mir so dargestellt oder seht ihr das auch so? :confused:

    Liebe Grüße,
    Fee


    - Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

  • So, und für heute zum letzten Mal! ;)
    Ich bin gerade zufällig über den Schnitt Bayreuth von Schnittquelle gestolpert.
    Der Ausschnitt und die Drapierung sind zwar etwas anders, aber die optische Wirkung ist recht ähnlich. Wollte es daher mal hier verewigen, auch wenn du deine Lösung nun selbst bastelst.

    Liebe Grüße,
    Fee


    - Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für deine Hilfe !!!!!!!!!!!!!!!!
    Leider versteh ich heut nur noch Bahnhof;) . Morgen wenn mein Schädel wieder frisch ist dann versuch ich deine Tips umzusetzen , da werd ich dann wohl auch verstehen was du genau meinst .
    Das Schnittquelle Shirt gefällt mir auch gut . Leider ist es etwas zu klein und ich müsste auch basteln , also kann ichhier auch getrost erst mal weiter machen . So schnell geb ich nicht auf !
    Außerdem hab ich das Original grade bei Ebay geschossen und wenns denn da ist habe ich Anschauungsmaterial . Ich WILL das unbedingt schaffen :D

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Guten Morgen, Uli!


    Ich zeichne dir nachher mal was auf und packe es auf den Scanner; in Worten alleine klingt das wirklich etwas verwirrend. OK?


    Ach ja, die Sache ändert sich übrigens noch einmal ein bisschen, wenn man sich die Sachen mal in anderen Farben als der verlinkten weißen Version anschaut. ;)
    Bspw. in dem Punkt hier:



    Die Kräuselung oben am Busen gehört meines Erachtens nicht zum eigentlichen Faltenteil, sondern ersetzt quasi den Brustabnäher (bspw. schön zu sehen beim Jalie Sweatheart Top). Erst unterhalb des Busens ist in der Seitennaht "Faltenzuschnitt" für die eigentliche Drapierung berechnet.


    Das "unterhalb des Busens" ist dann in dem Fall der komplette Teil, der an die Seitenpartie angenäht wird, nicht jedoch die Seitennaht selbst.
    Und alles, was an die Querteilung reicht, scheint in der Tat nicht weiter gefältelt und dann gereiht zu sein, sondern - wie schon einmal als Gedanke oben geäußert - aufgrund gewollten Verrutschens optisch Knitterfalten zu erzeugen. Hier kommen die Doppelung der Wickelteile und der genommene Winkel für deren Verlauf wieder ins Spiel.
    Natürlich kannst du dort aber, wenn du das möchtest, bewusst noch richtige Falten einfügen, die du dann einreihst, damit sie an der Querteilung nicht knubbeln.


    Auf die Idee mit den anderen Farbversionen hätte ich ja auch mal früher machen können, aber da ich NoScript aktiviert habe und dafür einiges manuell erlauben muss, hatte ich das nicht sofort gemacht, weil ich davon ausging, dann ohnehin auch nur wieder das Shirt ohne Inhalt zu sehen sein würde; quasi dasselbe Bild in anderen Farben.
    Bei der grünen Version siehst du übrigens ganz schön, dass die Wickelpartie deutlich kürzer gearbeitet ist. An dem Modell sitzt das Shirt zwar definitiv auch etwas zu eng am Busen, so dass die Partie dort sogaer zu weit hochrutscht; bei der roten Version dürfte es aber bspw. so sitzen, wie es vom Designer gedacht war.
    Auf dem grünen Detailfoto kann man dann übrigens auf einmal sehen sehen, dass die Seitenteile gar nicht bis zur Teilungsnaht reichen, und dass das auf dem Bild mit der weißen Version nur eine optische Täuschung war.

    Liebe Grüße,
    Fee


    - Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nein, ich habe es nicht vergessen! ;)
    Zeichnungen sind fertig, müssen aber noch gescannt und hochgeladen werden. Ich stelle sie noch heute Abend ein, versprochen! Hoffe, das ist dann noch zeitig genug!

    Liebe Grüße,
    Fee


    - Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

  • Immer mit der Ruhe , mich hetzt hier keiner und dich schon mal gar nicht ;) wo wir doch so quasie unter uns sind .
    Bin auch grade erst zur Tür rein und heut werd ich bestimmt nicht mehr Schnitt basteln und nähen!

    :tanzen:Schön ist , wer Lebensfreude ausstrahlt !:applaus:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]