Musterschnitt erstellen - welches Material?

  • Ich bin nicht nur hier im Forum neu, sondern auch an der Nähmaschine. Und nach einigen Versuchen habe ich mir jetzt vorgenommen mich mit Jersey abzuquälen, was liegt da näher als ein Shirt zu nähen.


    Gesagt getan, Schnitt abgepaust....Telefon klingelt.... meine Mama, probiere/miss das Teil aber vorher ab, sonst ärgerst Du Dich.... ups, okay. Nun hab ich ein Schnitt mit Vorder- und Rückenteil und an den Seiten sind da Einsätze.


    Ich hoffe ich bin hier bei Schnittproblemen überhaupt richtig, aber womit mache ich die Probe ob es passt? Backpapier plus die Nahtzugaben oder schaue ich nach den Stoffen und mache dort eine Probe? Habe bisher nur Baumwolle genäht und meine Stoffvorräte sind jetzt nicht so üppig. Oder messe ich nur theoretisch?


    Sorry, blöder Anfänger und Fragen ohne Ende.


    Liebe Grüße Jacky

    Edited once, last by Su: Hallo, ich habe deinen Titel mal etwas präzisiert, damit mehr Antworten kommen. LG, Su ().

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Hallo surfer,


    willkommen im Forum. Wahrscheinlich ist deine Frage im Unterforum „Schnitttechnik und Nähwissen“ besser aufgehoben. Wenn du den Beitrag verschoben haben willst, einfach unter deinem Beitrag das Dreieck mit dem Ausrufezeichen klicken, Bitte an die Moderation formulieren, dass sie deinen Thread verschieben; das machen die dann gerne.


    Jersey zu verarbeiten muss keine Quälerei sein.


    In deiner Frage verstecken sich nur noch ziemlich viele Unbekannte.


    Mit „Ausmessen“ ist normalerweise gemeint, dass du die Breite des Schnittmusters an einigen markanten Stellen misst und dies mit deinen Körpermaßen vergleichst. „Markant“ sind die Maße, die jeder Schnittmusteranbieter abfragt, damit du dir dann in der Größentabelle die passende Größe aussuchen kannst.
    Wenn du allerdings noch nicht so sehr viel Erfahrung hast, ist es vielleicht zielführender, du nähst einfach ein Probeshirt. Am besten aus dem gleichen Stoff, denn jeder Jersey ist anders. Dafür müsstest du aber einen Jersey haben, der nicht allzu teuer ist …


    Schau mal hier, da hat Wirbelwind mal Grundlagen und einige wirklich zielführende Tipps zum Verarbeiten von Jersey zusammengetragen.


    Wenn du nicht weiter kommst, frag weiter. Je konkreter die Frage, desto genauer die Antwort.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Jacky,


    wie weit bist Du denn mit dem Nähen voran gekommen? Man kann am Schnitt ausmessen. Schaue mal, wie Du Hosen zum Bügeln aufs Brett legst, so liegen auch die Schnittteile. Wenn es ein gleiches Material ist, dann kann man daran gut vergleichen.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]