Stretch-Zwillingsnadel - nur für Maschinen mit querstehendem Greifer???

  • Hallo Ihr Lieben,


    auf der Packungsrückseite meiner Stretch-Zwillingsnadeln von Schmetz (vertrieben über Prym) steht: "Nur geeignet für Zick-Zack-Nähmaschinen mit querstehendem Greifer", sowohl bei der 4 mm als auch bei 2,5 mm-Nadel.


    Woran erkenne ich den querstehenden Greifer?


    Meine Logik:
    Ein querstehender Greifer liegt vor, wenn die Spule waagrecht liegt (z.B. Janome Sewist 625E).
    Somit müsste im Umkehrschluss bei einer senkrecht eingesetzten Spule der Greifer (z.B. Bernina 580) senkrecht stehen und die Nadeln für eine solche Maschine unpassend sein.


    Stimmt meine Logik oder liege ich völlig daneben? :confused::confused:
    Möchte ja ungern falsche Nadeln einsetzen...
    Habt Ihr schon Zwillingsnadeln, geeignet für Maschinen mit anderem als querstehendem Greifer, gesehen?


    Danke schon mal für eure Hinweise!

    Liebe Grüße an alle im Forum,
    Triple M

  • Hallo,


    das heißt, dass die Stichplatte einen Schlitz und nicht nur ein kleines Loch für die Nadel hat. Also quasi ZickZackstich geeignet ist.

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ahaaa, dann bin ich ja beruhigt.


    Danke für die Aufklärung, Sabine!


    Hätten sie dann lieber mal geschrieben "geeignet für Stichplatten mit querstehendem Schlitz, nicht für Geradstich-Platten", oder so ähnlich.

    Liebe Grüße an alle im Forum,
    Triple M

  • Äh jein.


    In der Praxis stimmt das zwar mit dem Schlitz in der Stichplatte und zickzack-geeignet. Technisch geht es aber tatsächlich um die Position des Greifers.


    Wenn du die Zwillingsnadel einsetzst, kannst du durch die beiden Nadelspitzen eine (gedachte) Linie ziehen, die ist parallel zum Näharm bzw. quer (90°) zum Stofftransport. Zu dieser gedachten Linie sollte der Greifer quer sein. Ob liegend oder senkrecht stehend ist dann egal.


    Was nicht geht, sind Maschinen, bei denen die Unterfadenspule diese Linie bzw. eine Parallele dazu quasi als Achse hat, um die sich die Spule dann dreht. So einen Aufbau gibt es bei sehr alten Maschinen. Ob es das bei modernen Maschinen noch gibt, weiß ich nicht.


    Das ist eine Frage der Geometrie und der Fadenverknüpfung. Stell dir ein Dreieck vor, das gebildet wird aus den beiden Nadelspitzen und der Stelle am Greifer, wo die Fadenverschlingung stattfindet, wenn sich diese Schlinge zuzieht (es gibt da ein hübsches Sendung-mit-der-Maus-Filmchen). Idealerweise ist das ein gleichschenkliges Dreieck. Wenn Greifer und Spule seitlich neben der Nadel arbeiten, kommen sich bestenfalls die beiden Nadelfäden ins Gehege und es gibt Fadensalat.


    Ich gehe davon aus, dass Zickzackstich auch nur sauber gebildet werden kann, wenn die beschriebenen Voraussetzungen da sind (habe ehrlich gesagt zuvor noch nicht drüber nachgedacht). Insofern stimmt das natürlich mit zickzackgeeignet. Aaber: es gibt auch „Zickzackautomaten“ für Geradstichmaschinen, die einen Zickzack herstellen, indem das Nähgut hin und herbewegt wird. Da funktioniert die Zwillingsnadel wieder nicht. Könnte dann aber in der Formulierung Missverständnisse hervorrufen …
    … ist also wahrscheinlich schon in Ordnung, wenn der Nadelhersteller die technisch grundlegende Bedingung formuliert hat.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Boah! Hut ab,super erklärt.


    LG


    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Hallo ,
    es gibt auch (meistens bei Alten Nämas) die sogenannten Mitgehenden Greifer .
    Ich meine mich zu erinnern das vor einigen Jahren auf den Packungen der Zwillingsnadeln stand ,geht für alle Nämas die ZickZack können.
    Tja nun kann eine Näma mit mitgehendem Greifer zwar ZickZack aber bei der würden die Nadeln brechen...
    Also denke ich auch wie Schnägge das es darum so neu umformuliert wurde!

    Liebe Grüße
    Sandra
    :kaffee:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für eure Antworten!


    Schnägge,
    Vielen Dank für deine ausführliche und super verständliche Erklärung!


    Toll, dass einem in diesem Forum so schnell und so kompetent geholfen wird! :daumen:

    Liebe Grüße an alle im Forum,
    Triple M

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]