brauche Hilfe: Halsbündchen-Problem bei T-Shirt (Xater v. Farbenmix)

  • Hallo Mädels,
    ich brauche dringend eure Hilfe...ich habe gestern Abend mein 1. T-Shirt nach einem Schnittmuster für meinen Sohn fertig bekommen - und war soweit auch ganz zufrieden...nur mit dem Halsbündchen nicht. Mein Problem: das Bündchen selbst ist schlabberig! Ich habe als Bündchen einen Jersey genommen, ich denk, das ist schon mal das Problem und wollte es heut Abend nochmal mit richtigem Bündchenstoff probieren. Aber... muss ich den Bündchenstoff dann enger nähen als den Shirtstoff? Also so wie bei Beanie-Mützen oder Pumphosen z.B.? Wollt eigentlich, dass es nicht ganz eng am Hals anliegt, ist ja für den Sommer, aber wie bekomm ich das hin? Und wie breit sollte das Bündchen ungefähr sein? Irgendwie kommt mir meins so breit vor...


    hier mal ein Bild, damit ihr wisst, was ich meine:


    philipp xater buendcn.jpg

  • Anzeige:
  • Hallo Engelinchen,


    ich habe Xater zwar noch nicht genäht, versäubere meine Ausschnitte, wenn ich Jersey verwende, aber immer so:
    - einen 3,5 cm breiten Jerseystreifen zuschneiden (Länge=Länge der Ausschnittkante, es wird aber etwas übrig bleiben)
    - den Streifen leicht gedehnt re auf re an die Ausschnittkante nähen (NZ 1cm)
    - den Jerseystreifen nun über die Kante nach innen klappen und von re mit einem elastischen Stich festnähen (z. B. Zwillingsnadel)
    - am Ende überstehenden Stoff kannst du dann abschneiden






    Bei Bündchenware:
    - für ein 1cm breites Bündchen, schneide ich einen 4 cm breiten Bündchenstreifen zu (je nach Dehnbarkeit ca 80% der Länge der Ausschnittkante)
    - diesen dann der Länge nach li auf li falten (nun nur noch 2 cm breit) und nun re auf re an die Ausschnittkante nähen
    - die NZ kannst du nun noch von re feststeppen


    Achso, beim Zuschneiden benötigst du keine NZ an den Ausschnittkanten.


    Ich hoffe, dass das verständlich war.


    Eine weitere Variante wäre diese: http://hamburgerliebe.blogspot…-kragenlatein-3-teil.html



    Viele Grüße :)


    Nini

    Liebe Grüße, Nini


    Ich benähe die Maus (4 Jahre) und den Zwerg (14 Monate) :-)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wichtig ist auch, egal ob Bündchen- oder Jerseystoff, dass Du das Bündchen beim annähen dehnst, das Shirt aber nicht.


    Und wenn Du Bündchen Stoff hast, der labberiger ist, reichen auch 70% der Halsausschnittlänge. So meine Erfahrung ;)

    Viele Grüße
    Eva

  • Mir kommt es bei Deinem Bild so vor, als ob der Jersey-Streifen zu lang geschnitten worden ist, Du das Shirt evtl. beim Nähen mit gedehnt hast.
    Und der Streifen kommt mir im Verhältnis zum Shirt ziemlich breit vor.


    Zum Einfassen benutze ich immer einen Streifen, der (je nach Dehnbarkeit) ca. 10 - 20 % kürzer als der Ausschnitt ist.


    Ausschnitt und Streifen vierteln (oder achteln) und so die weite gleichmäßig aufteilen. Beim Nähen dann darauf achten, dass nur der Streifen, aber nicht der Halsausschnitt gedehnt wird.

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    Denke auch,dass du das Bündchen zu lang geschnitten hast. Es muß keine Bündchenware sein. Ich glaube, die wäre für den feinen Jersy zu dick. Gib mal bei Farbenmix in der Suche Halsbündchen ein. Da kommen zwei tolle Anleitungen.

    Lg Elsnadel


    Genieße jeden Tag. Es könnte dein letzter sein.

  • Ich nehme meist eine Breite von 4,5cm (so breit mein Lineal eben ist) und die Länge messe ich immer individuell... Also ich lege das Shirt mit den Schulternähten aufeinander, so daß das Vorder- und Rückenteil quasi wieder im Bruch liegen. Dann messe ich die Länge des Halsausschnittes nach, z.B. 19cm (doppelt nehmen, da das Shirt ja auch doppelt liegt, also 38cm). Von der ermittelten Länge ziehe ich dann 4cm ab (nehme also ein Bündchen von 34cm Länge), nähe das Bündchen zum Ring, verteile die Länge auf vier Punkte am Halsausschnitt und nähe dann fest. Hat bisher immer gur gepaßt, außer das verwendete Bündchen war komplett labberig, dann muß es natürlich noch kürzer gemacht werden.

    Liebe Grüße, Julia :D


    Besuch doch mal meinen Blog: Julia näht


    Stoffverbrauch 2011: 118,5m
    Stoffverbrauch 2012: 205,6m
    Stoffverbrauch 2013: 129,8m
    Stoffverbrauch 2014: 81,9m / Wollbverbrauch 2014: 612gr

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]