Anzeige:

Frage zu Batting

  • Hallo an alle Quilterfahrenen,


    ich möchte mich an meinem ersten Quilt versuchen. Wie könnte es anders sein: eine Babydecke. Da ich ungern Polyester(vlies) verarbeiten möchte, wollte ich Euch fragen, welche natürlichen Alternativen es für das Batting gibt. Besonders dick muss es nicht sein, die Decke soll mehr als Überdecke für den Kiwa genutzt werden und nicht als Krabbeldecke. Ich würde mich sehr über Tipps freuen!

    LG Nähnähnäh
    (benäht ihre drei Jungs, geb. 12/08 und 01/11 und 03/13 auf einer Overlock von W6 und der Elna 6200)

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Es gibt reine Baumwolle, Seide, Wolle und Bambus.


    Ich finde dass Wolle am besten die Temperaturen reguliert.


    Man kann einen Quilt mit Wollvlies auch sehr gut waschen, bis 40 Grad auf jeden Fall.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Oder ein Baumwollvlies?
    Ich liebe Freudenberg Vlieseline - 277 Cotton - liegt schön breit (liegt in echt fast 160 cm breit)
    - kommt von der Rolle - der Preis ist akzeptabel.
    Und es "klebt" schon etwas - das heißt durch die Ausrüstung gegen das Durchfasern klebt das Top und der Rückseitenstoff schon etwas daran und ich brauche nicht so aufwendig heften.


    6091.jpg



    "Baumwollvlies 277 Cotton rohweiß von Freudenberg Vlieseline-
    Breite150 cm


    Ausrüstung gegen Durchfasern für alle Stoffe.


    leichtes, extrem weiches Baumwollvlies
    ideal zum Quilten
    kein Durchfasern
    behält auch nach vielen Wäschen die Form


    Waschbar bis 30 ° im Schonwaschgang oder chemische Reinigung."



    Mein Waschtest - auch bei 60° C - hier:
    http://faulengraben.blogspot.c…2/06/vlies-waschtest.html


    Habe es auch bei bei der Babydecke für die Nachbarin benutzt - bisher hat sie sich nicht beschwert! ;-)


    LG Jutta

  • Da Jutta die Größe anspricht:


    Es gibt alle Vliese als Meterware und Stücke mit fertigen Maßen.


    Es lohnt sich auf jeden Fall die Preise zu vergleichen, die Unterschiede sind teilweise enorm.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe jetzt das Baumwollvlies von Vlieseline 275 genommen. Das ist glaube ich dünner, als das von Dir erwähnte, Jutta, oder? Jedenfalls soll die Decke ja nicht so dick werden und das 275er ist nur 4mm dick. Wolle hätte ich noch lieber genommen, aber für meine ersten Versuche ist mir das dann doch etwas zu teuer...


    Vielen Dank für Eure Hilfe. Ich werde in einem neuen Thread berichten, wie ich vorankomme. Bzw. wenns an das eigentliche Quilten geht vielleicht nochmal Euren Rat suchen...

    LG Nähnähnäh
    (benäht ihre drei Jungs, geb. 12/08 und 01/11 und 03/13 auf einer Overlock von W6 und der Elna 6200)

  • Vieseline 275 habe ich - wenn ich mich recht erinnere - in meiner Bettüberdecke - ist schon dünner - aber somit wohl für Anfänger leichter zu quilten.
    Beschreibung hier:
    http://www.vlieseline.de/Deuts…agen/Volumenvlies/275.htm


    Bei der Anleitung, die du gepostet hast, würde ich nicht zwingend genau in der Naht absteppen. Ich "falle immer von der Teppichkante" - d.h. ich finde es schwierig - da mal die NZ zu einer und mal zur anderen Seite liegt. Einfacher finde ich 1/4" oder füßchenbreit neben der Naht zu quilten.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Bei der Anleitung, die du gepostet hast, würde ich nicht zwingend genau in der Naht absteppen. Ich "falle immer von der Teppichkante" - d.h. ich finde es schwierig - da mal die NZ zu einer und mal zur anderen Seite liegt. Einfacher finde ich 1/4" oder füßchenbreit neben der Naht zu quilten.


    Stimmt!


    Denn wenn man im Nahtschatten quiltet sieht man jeden aus der Reihe tanzenden Stich. ,mit leichtem Abstand zur Naht fallen kleine Unregelmäßigkeiten nicht auf.


    Zum Vliespreis: ist das Baumwollvlies echt so günstig? Kann ich mir irgendwie gar nicht vorstellen dass da so ein großer Preisunterschied ist, Wollvlies crib size (114 x 152 cm) finde ich mit knapp über 12 € echt nicht teuer. Oder liegt es daran dass ich viel größere Decken gewohnt bin, und das Vlies da echt reinhauen kann, dass ich 12 € so wenig finde?

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dann ist es ja nur einen Euro je Quadratmeter günstiger als Wollvlies.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Es gibt von Hobbs ein ganz tolles Vlies, 80% Baumwolle und 20% Polyester. Es liegt 240cm breit und kostet so um die 10E pro Meter ( je nachdem, wo man es kauft).
    Es lässt sich super verarbeiten, ist relativ dünn, wärmt aber trotzdem noch gut und beim Waschen läuft es kaum ein.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe nun das 275er Vlies verarbeitet und das Ganze ist für meinen Geschmack etwas steif (obwohl ich große Quiltabstände gelassen habe, daran kann es also nicht liegen). Wenn ich eine Zudecke machen will, die richtig schön kuschelig und anschmiegsam ist, gibt es da Tipps von Euch für spezielle Vliesmarken/-dicken?

    LG Nähnähnäh
    (benäht ihre drei Jungs, geb. 12/08 und 01/11 und 03/13 auf einer Overlock von W6 und der Elna 6200)

  • Hobbs Wollvlies oder Bambusvlies (da weiß ich den Hersteller gerade nicht).


    Einlagig verwendet zwar dünn, dafür sehr gut teperaturregulierend.


    Doppeltes Vlies ist nicht nötig, das gibt schnell ein hartes Brett.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]