Anzeige:

Elna 6000 oder 5000 Bedienungsanleitung gesucht.

  • Hallo zusammen, und Entschuldigung, ich bin ein sehr schlechter Sucher bzw. Finder im www.. Entweder mir fallen nicht die richtigen Wörter ein oder ich suche wo Falsches. Weiß nicht. Jedenfalls schaue ich morgen eine Elna 6000 an. Die ist wohl der Nachfolger der 5000er, hat also vermutlich eine ähnliche Anleitung. Hat vielleicht jemand eine zum kopieren (Muß nicht umsonst sein) oder weiß wo ich eine herkriege? Bei Elna?Auf Deutsch natürlich, ich kann nicht so gut Englisch oder Französisch.

  • Anzeige:
  • Hat vielleicht jemand eine zum kopieren (Muß nicht umsonst sein) oder weiß wo ich eine herkriege? Bei Elna?Auf Deutsch natürlich, ich kann nicht so gut Englisch oder Französisch.

    Sind 29,- zuzüglich Versand ok? -> Klick

    Ich finde die Maschine aber weitgehend selbsterklärend.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Disaster

    Added the Label Frage
  • Sind 29,- zuzüglich Versand ok? -> Klick

    Ich finde die Maschine aber weitgehend selbsterklärend.

    Danke für die Beruhigung. Für einen Fachmann sicher, für mich ist das Neuland. Also Vorsicht, lieber fragen. Die Maschine ist lange gestanden, gibt es etwas auf das ich achten muß beim Inbetrieb nehmen? Vorher durchölen? Ist es in Ordnung dass sich das Handrad nicht drehen läßt?

    Die 29 sind gut angelegt, zuerst muß ich aber wissen ob die Maschine in Ordnung ist.

  • Nö, das Handrad sollte sich drehen lassen.


    Schau' Dir mal diese Beschreibung an, vielleicht hilft sie Dir.

    ... egal wo ich mich verstecke, das Chaos findet mich zielsicher ... :pfeifen:
    Was aus Stoff entsteht, ist nur durch die Fähigkeit derer begrenzt, die mit ihm arbeiten.

    Mode hat eine praktische Funktion: uns großartig :biggrin: aussehen zu lassen (Donatella Versace)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nö, das Handrad sollte sich drehen lassen.


    Schau' Dir mal diese Beschreibung an, vielleicht hilft sie Dir.

    Wunderbar, die "Beschreibung", tausend Dank! Und ja, das ist eine sehr gute Konstruktion, läßt sich einfach zerlegen, klarer Aufbau, wenn ich sie jetzt noch hinbekomme .....Hurra! Die Welle vom Umlaufgreifer war fest, hat vorher schon mal jemand am Handrad gedreht (Mit Gewalt?), und jetzt stimmt die Einstellung Nadel zu Umlaufgreifer nicht mehr (Die Zahnräder sind soweit okay, keines gerissen). An die Welle vom Greifer komme ich nicht dran, hab mit Sprühöl draufgehalten zum Harz lösen, ein/zwei Tage einwirken und dann nachölen. Ich muß jetzt also den Gummiriemen runtermachen, die richtige Position Nadel/Umlaufgreifer einstellen und wie kriege ich dann den Riemen passend drauf? Gibt es da einen Trick? Hab ich bisher noch nie gemacht. Diese Nähmaschine erinnert mich an Eumenia, österreichischer Hausgeräte-Hersteller, der hat auch Geräte gebaut die Legende waren. Z.B. eine kleine Toplader-Spülmaschine. Gibt's so nicht mehr, sehr schade.


    Sind 29,- zuzüglich Versand ok? -> Klick

    Ich finde die Maschine aber weitgehend selbsterklärend.


    Danke für die Beruhigung. Für einen Fachmann sicher, für mich ist das Neuland. Also Vorsicht, lieber fragen. Die Maschine ist lange gestanden, gibt es etwas auf das ich achten muß beim Inbetrieb nehmen? Vorher durchölen? Ist es in Ordnung dass sich das Handrad nicht drehen läßt?

    Die 29 sind gut angelegt, zuerst muß ich aber wissen ob die Maschine in Ordnung ist.

  • Etwas wirr dein Geschreibsel ;-)

    Die BA hilft dir bei deinem Problem gar nicht und die Bedienung der Elna ist wirklich selbsterklärend, warum da 29,- plus Versandkosten ausgeben? Da kannst du besser hier etwas spenden und bei Unklarheiten fragen.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, stimmt, bin nervös, weil ich mich mit der Maschine nicht auskenne. Hatte aber einen Gedankenblitz, nämlich dass die Schraube der Halteplatte-Umlaufgreifer ein Linksgewinde haben muß. Und raus war sie. Nachher noch die Federn der Umlaufnocken aushängen, vielleicht geht dann der Umlaufgreifer raus. Der dreht sich inzwischen mit Hilfe vom Handrad, immerhin, aber ich würde ihn zu gerne rausnehmen und ordentlich reinigen. Muß ja laufen wie geschmiert.

    Super, ich hab ihn, den Umlaufgreifer. Wenn man die Nocken aushängt kann man ihn nach oben rausdrehen. Geputzt, geölt, läuft jetzt mit Handrad ganz leicht wie bei einer normalen Maschine. Die Kugelstange vom Transportuer ist rausgehupft, krieg ich sicher wieder rein. Schwieriger wird es wohl bei dem Motor unterhalb der Platine, da muß ich die Kugel wieder in die Laufbahn einhängen. Ich bin total begeistert von dieser Maschine.

    Edited once, last by Ber-nad-ette: Alleine vor mich hindenken kann ich ganz schlecht. Schreib ich's aber dann kommen mir beim Schreiben Gedanken die weiterhelfen. So viel Unfug schreib' ich ja nicht, ansonsten löschen Sie halt meine Zwischenbemerkungen. ().

  • Etwas wirr dein Geschreibsel ;-)

    Die BA hilft dir bei deinem Problem gar nicht und die Bedienung der Elna ist wirklich selbsterklärend, warum da 29,- plus Versandkosten ausgeben? Da kannst du besser hier etwas spenden und bei Unklarheiten fragen.

    Dann lasse ich die 29 sein und spende lieber. Danke für den Hinweis.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So, wenn ich ein schwieriges Problem habe lasse ich die Maschine zuerst mal stehen. Und wenn ich dann gut drauf bin, ganz aufmerksam, dann gehe ich dran.

    Die Maschine läuft super, es ist einfach eine Freude wenn man sieht wie schön eine Nähmaschine läuft nachdem man sie hergerichtet hat. Dieses Schätzchen gebe ich zuerst mal nicht her sondern freue mich am Anblick. Auch aus Respekt vor den Menschen welche diese Maschine konstruiert und gebaut haben. Heute glauben ja viele Leute alles wäre selbstverständlich, und dankbar sein für all das Gute was uns umgibt, wozu? Diese Ein-

    stellung kotzt mich an.

  • diese Elna der Reihe von der Club 500 bis zur 9000 Diva sind die letzten echten Elnas;

    sie wurden noch bis ca. 1996-97 komplett bei Tavaro in Genf gefertigt;

    alles, was danach kommt, hat nur noch den (verkauften) Namen drauf und wird mittlerweile z. T. in Taiwan gefertigt;

    Elna gings vermutlich wie Borgward usw. = sie haben zu gute und deshalb leider auch teure Maschinen gebaut...

    ein paar Schwachstellen gibts zwar schon, diese lassen sich jedoch recht gut reparieren

    = der Spulermotor-Freilauf, die Treiberdiacs und die Kunststoffkupplung auf der unteren Welle, mit der die Umlaufwelle verbunden ist (Altersriss, lässt sich aber sehr gut kleben)


    solltest du mal Teile brauchen, so habe ich noch recht vieles davon da :)

    -unter anderem auch noch : eine Club, eine 5000, eine 6000 und eine 8000-

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bed. Anl. von der 500, der 5000 und der 7000 habe ich übrigens hier -als PDF-, wenn du sie möchtest, schick mir eine Mail, dann antworte ich dir und hänge sie dran,

    kostnix8)

    Gruss

  • Bed. Anl. von der 500, der 5000 und der 7000 habe ich übrigens hier -als PDF-, wenn du sie möchtest, schick mir eine Mail, dann antworte ich dir und hänge sie dran,

    kostnix8)

    Gruss

    Danke für das Angebot. Wenn die 5000er auf Deutsch ist, gerne, die englische Version habe ich schon.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • So, das gute Stück ist zusammen. Hat gedauert, für schwierige Arbeiten lasse ich mir Zeit und mache sie dann wenn ich topfit bin. Also gestern. Es gab noch ein Problem mit der Lampenbefestigung, da muß mir wohl ein Teil vorne verloren gegangen sein. Hab aus Dosenblech (Tackerförmig doppelt gefaltet) einen Adapter gebaut, sieht sauber aus und hält einwandfrei. So, eine große Frage bleibt: Dieser Schieber "8" für die Stichlängen-Feineinstellung, zeigt sich dessen Verstellung auch auf dem Stichlängendisplay? Bei mir nicht. Auch habe ich das Gefühl dass der Schieber nicht am Motor greift. Oder geht das so leicht zu verstellen? Ich nähe erst wenn alles beisammen ist.Elna 6000 Stichlängen Feineinstellung.PNG

  • Hallo,

    der Schieber greift in einen darunter liegenden Hebel. Vielleicht wurde beim Aufsetzen des Gehäuses nicht darauf geachtet, den Schieber vorher in die richtige Position zu bringen.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,

    der Schieber greift in einen darunter liegenden Hebel. Vielleicht wurde beim Aufsetzen des Gehäuses nicht darauf geachtet, den Schieber vorher in die richtige Position zu bringen.

    Danke, also wenn ich noch eine 5000er oder 6000er bekomme zerlege ich die blind. Oder so. Schieber war eingehängt, kann man nach dem Abnehmen der Bodenplatte sehen. Und jetzt hapert es beim Umlaufgreifer. Der kommt zu spät. Hätte ich wohl vor dem Zusammenschrauben .....? Ich hatte noch nie diese Art von Greifer.

    Kann es sein dass da was fehlt rechts in der Mulde neben der Spule? Da war nix drin,

    Klabauterehrenwort.

    Kann ich die Position des Umlaufgreifers auch von oben anpassen wie beim Ausbau zum Putzen bzw. Ölen? Habe ich dabei vielleicht die Position vom Greifer verändert weil ich ihn zu weit rausgezogen habe oder so? Weiß nicht mehr, das ist der Nachteil vom Stehenlassen. Jetzt bin ich ein Bisschen müde.Elna 6000 Spule 079.JPG

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • das ist schon eine Sache der Einstellung bzw. der Positionierung des Greiferkorbs mit der Zahnung der Antriebswelle -das Foto ist absolut unscharf, da gibts nix zu sehen, sorry...

    allerdings haben diese Elnas der 500-9000er Reihe eine kleine Schwäche =

    das Kupplungsstück, welches die -vom inneren Zahnriemen rechts gesteuerte- untere Welle mit dem Greiferkorpus bzw. dessen Welle(die dann über 2 Stirnräder den Greifer antreibt) verbindet, besteht aus Kunststoff, welcher manchmal rissig wird; dadurch verschiebt sich der Sitz des Kupplungsstücks und damit natürlich auch das Timing des Greifers = er kommt zu spät;

    diesen Bruch-Fehler hatte ich schon 2x, er liess sich jedoch gut reparieren, indem ich das

    Kupplungsstück auf der Welle fest verklebt hatte; eine Nachjustierung des Greifertimings

    wird evtl. trotzdem erforderlich werden

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]