Anzeige:

Innovis 500 D - soo empfindlich ?!

  • Hallo,


    ich habe letzte Woche meine Innovis 500d aus der Werkstatt geholt - sie wurde gereinigt, entgratet usw, weil sie Stiche ausließ und der Oberfaden immer tuckte.


    Nun habe ich sie benutzt, erst auf einem Probeläppchen, einwandfrei, dann genäht, auch ok. Dann musste ich umfädeln, keine Probeläppchen, es machte fürchterliche Geräusche und der Sicherheitsmodus wurde aktiviert. Oberfaden wieder total vertuckt. Alles neu eingefädelt, neue Nadel, gleiches Problem. Noch mal versucht, Spulenrollenhalter rausgenommen und auch neu eingesetzt, immer noch. Noch einpaar mal probiert, keine Besserung.


    Gestern noch mal alles neu, anderes Garn (vorher Troja, jetzt MEZ), neue Nadel, andere Spule. Dann gings. Woran kann das liegen? Meine "mechanische" Brother frisst alles ohne Probleme...


    Habt Ihr Tricks, wie man sowas vermeiden kann? Oder müsst Ihr auch nach jedem Umfädeln testen, ob die Maschine vernünftig näht?


    LG Cathy

  • Anzeige:
  • Ich selbst habe noch keine Sticke, lese im Moment aber sehr viel, da ich mir eine wünsche.
    Sehr viele Sticki-Besitzer schreiben, dass sie nur bestimmtes Garn benutzen mit dem die Maschine zurecht kommt. Entscheidend scheint dabei der Unterfaden zu sein. Der soll wohl auf den Brother-Unterfaden eingestellt sein, was im Gegenzug bei anderen Unterfäden Probleme bereitet. Auch das Wechseln versch. Marken beim Stickgarn bedeutet, dass die Fadenspannung öfters verstellt werden muss.
    Vielleicht melden sich noch echte Sticki-Besitzer die dir besser helfen können!


    Grüssle Verena

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bitte erkläre mir mal, was vertuckt bedeutet bitte. Ich kenne das Wort nicht.



    Hallo Anne, ist das vielleicht typisch Wupperalerisch? :) Der Oberfaden bildet auf der Unterseite Schlingen, die dann auch verknoten. Die Stoffoberseite sieht ok aus. Das Verstellen der Fadenspannung brachte keinen Erfolg, weder in die eine, noch andere Richtung. Als ich die Maschine automatisch laufen lies, hats mir die Nadel verbogen, die Maschine knarzte und schaltete dann in den Sicherheitsmodus.


    Wenn ich das mit dem Handrad mache, kann gehts es nach 3 Stichen nur schwer in den Stoff, beim 4. oder 5. Stich bekomme ich dann die Nadel nicht mehr aus dem Stoff raus.


    Einen technischen Defekt kann ich - denke ich zumindest ausschließen - denn nach dem Neueinfädeln, anderem Garn und Nadel näht sie wieder einwandfrei. Nur woran liegt es jetzt genau? Gibt es evtl. Garn, dass weniger Probleme macht? Hilft nur ausprobieren?


    LG Cathy

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dein oberfaden ist nicht in der Spannung würde ich spontan sagen.


    Fuß heben, neu einfädeln. Garn oben festhalten und unten einmal beherzt auf Spannung bringen = daran ziehen. Fuß senken, nähen, schauen.

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Hallo Cathy hallo Anne,
    Anne hat im Prinzip vollkommen recht, es ist möglich das der Faden nicht in der Spannung ist, bitte prüfe das wenn Du eingefädelt hast senke den Nähfuß und ziehe am Faden (vorm Nädelöhr) wenn dann Spannung da ist und die sich auch über den Regler verändern lässt ist der Faden nicht im Schlingenzieher-Hebel..dann ist das ein Problem der Werkstatt..
    Gruß Thomas

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    vielen Dank für die Rückmeldung. Verstehe ich das jetzt richtig:


    Wenn der Faden tuckt trotz korrekter Fadenspannung, dann Werkstatt.


    Wenn er tuckt ohne Fadenspannung, dann ist es lediglich ein Einfädelproblem?


    Dann vermute ich mal letzteres, denn nachdem ich neu eingefädelt hatte (zum 676. Mal) klappte es ja - die Fadenspannung habe ich manuell nicht vorher so wie Ihr beschrieben habt, überprüft - das mache ich dann beim nächsten Mal.


    LG Cathy

  • Hallo


    Ich habe selber eine Brother 500D und sie funktioniert einwandfrei auch ohne Brother Unterfaden, ich benütze günstige große Konen zum abspulen. Ich möchte sie gerne abgeben, da ich mir die größere "Schwester"gekauft habe. Wenn Interesse besteht, bitte melden.


    Lg. rosita

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]