Näh-Stickmaschinenkombi : Brother vs. Singer

  • Hallo allerseits,


    es ist soweit, ich möchte mir eine Näh-Stickkombi zulegen:). Ja ich weiß zwei Maschinen wären besser, aber ich habe nur eine kleine Nähecke im Schlafzimmer, und die Neue Maschine müsste sich Ihren Platz mir meiner Ovi teilen.


    Ich hab auch schon mal ein bisschen im Internet geschaut, und bin jetzt auf der Brother Innov is 950 oder der Singer Futura XL 400 hängen geblieben.
    Bei der Brother stört mich ein bisschen der kleine Stickbereich, ich befürchte das der irgendwann nicht mehr ausreichend sein wird, die Singer hätte einen größeren Stickbereich...


    Eine große Hilfe wäre mir wenn Ihr mir evtl. ein bisschen Hilfestellung bei der Entscheidung geben könntet. Wie sind eure Erfahrungen? Hat evtl. jemand eine der beiden Maschinen und könnte etwas dazu erzählen?
    Kann man denn mit der Brother auch größere Stickerein machen wenn man die aufteilt? Das kann z.B. die Singer, ("Multi-Hoop" Funktion (Zusammensetzen von Stickmustern)Große Stickmuster, welche die maximale Rahmengröße überschreiten, können in mehreren Schritten gestickt werden).



    Ach ich bin grad ein bisschen :confused:




    Danke schon mal

    LG Svenja;)

  • Hallo Svenja,


    wir haben die Singer XL-400. Du hast Dich ja schon informiert und kennst die technischen Möglichkeiten (wie man am Multihoop erkennt). Wenn Du konkrete Fragen hast, meld Dich.

    Gruß
    Stefan :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallochen


    ich selber habe die 750e also eine reine Sticki, aber viele meiner Freundinen haben die 950 und sind sehr zufrieden- der 10 x10 Rahmen kann nur durch einen versatzrahmen geändert werden- wo du das Muster teilst- hierfür brauchst du aber eine Software, da die Maschine das nicht alleine macht.


    der Versatzrahmen kann dann aber glaube nur 10 x 17


    wenn du dir jetzt schon unsicher wegen der Rahmengröße bist- überlege lieber doppelt und spare vielleicht noch etwas- sonst ärgerst du dich schnell-


    Viel Spaß bei weitern Überlegungen

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    ich rate dir auch zum Weitersparen und eine Maschine anschaffen, die mindestens einen Stickbereich von 13 x 18 cm hat. Diesen Rahmen verwende ich am Meisten.

    Liebe Grüße Sabine



    Wenn du einen Beruf hast, der dir Spaß macht, brauchst du nie wieder zu arbeiten!


    Mein Blog

  • Hallo,


    ich rate dir auch zum Weitersparen und eine Maschine anschaffen, die mindestens einen Stickbereich von 13 x 18 cm hat. Diesen Rahmen verwende ich am Meisten.


    Die Singer hat 26 x 16 cm.


    Wobei ich persönlich besonderes Augenmerk auf ein gutes Stichbild legen würde und nicht zu vergessen komfortable Bedienung.

    Edited once, last by Mo2012 ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Jetzt mal Butter bei die Fische:


    Wegen der angesprochenen Rahmengrößen hier ein Stick von der XL-400 OHNE Rahmenversatz! Hab damals auch gleich die Unterfadenverarbeitung abgelichtet.


    Man muss ehrlicherweise dazu sagen, dass die Singer auch Schattenseiten hat. Nadelbruch, Fadenriss, Unterfadenwolle beim Sticken....alles dabei - wie wohl bei den meisten Kombimaschinen dieser Liga. Und zwar öfter, als einem lieb ist. Füllstiche sind nach meinem Eindruck nicht ihr Ding. Linienkonturen allerdings macht sie beständig. Genauso, wie Nähen.


    Wer viel sticken möchte ist damit ohnehin falsch beraten. Eine zuverlässige, äußerst bedienungsfreundliche Nähmaschine, die auch mal ein paar kleine Applikationen sticken, kann trifft es eher.


    Denke, sie hat für den Namenszug so um die 20 Minuten gebraucht. Ich hab bei ~200 Stichen/min gearbeitet maximal.


    IMG_7778a.jpg IMG_7756a.jpg

    Gruß
    Stefan :)

  • Guten Morgen allerseits,
    hatte ewig keinen Internetzugang und garnicht mitgekriegt das hier so viele Antworten zustande gekommen sind! Danke euch! Ich war mittlerweile Probenähen, die Singer wirds nicht.. Hab mich für eine Brother Innovis 1250 entschieden, ist zwar ums doppelte Teurer aber es steht ja bald Weihnachten vor der Tür:D
    Entscheidend war für mich eben der größere Stickbereich, und die Singer kann den Nähfußdruck nicht verstellen, was mir auch mit sehr wichtig ist, da ich hauptsächlich Jersey verarbeite, hab zwar eine Overlock, aber keine Cover, und somit möchte ich da doch ein zufriedenstellendes Ergebnis haben. Bei meiner jetzigen geht ohne Butterbrotpapier unterlegen gar nichts, und selbst dann siehts nicht wirklich schön aus.


    Ich freu mich schon so auf mein neues Maschinchen, das ist sooooo aufregend!

    LG Svenja;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    herzlichen Glückwunsch zur Brother. Ich besitze eine Brother Innovis 4000D und bin jedes MAl wieder überrascht, was sie kann. LG

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]