Anzeige:

Beiträge von Ulrike1969

    Ach, was im Internet nicht alles steht - und nicht stimmt.

    Wirkware ist der korrekte Überbegriff.

    Ob die Latzhose (jedenfalls was ich mir unter dem Begriff vorstelle) mit einem so weichen und elastischen Stoff funktioniert ?

    Meins wärs nicht.

    Aber evtl ist das gar keine klassische Latzhose.

    Welchen Stoff hast du da, ist das Webware oder Strick?


    Bei Strick würde ich mit ganz dünner Vlieseline verstärken, z.b. H180.

    Dann wird der Träger unelastisch aber nicht steif.


    Bei Webware, die vermutlich schon etwas kräftiger ist, würde ich wahrscheinlich gar nicht verstärken.


    Kommt auf den Stoff und das Modell an. Was sieht riedhammer Nähanleitung vor?


    Nahtband wird nur zum verstärken von Nähten genommen, z.b. bei Schulternähten an Jersesyshirts.

    Haltet mich für verrückt, aber ich habe tatsächlich das mit so viel Mühe genähte Simplicity-Teil in die Ecke geworden. Das Eine war, dass ich noch das Feintuning des Sitzes mit meiner Schneiderinfreundin hätte machen müssen. Das wäre noch alles gegangen. Aber, und das ist der eigentliche Grund: Ich habe mich nicht wohl in dem Kleid gefühlt, kam mir wie verkleidet vor und das ist ein No-Go insbesondere auf der eigenen Hochzeit. Als ich dann am Wochenende bei meiner Schwester am Niederrhein weilte und in meinen absoluten Lieblingsstoffladen ging (gut, dass er nicht direkt bei mir ist, es wäre mein Untergang ...), lag da ein Stoff wie ich ihn schon lange suchte. Mitgenommen für lächerliche 12€/m und abends ein ganz schlichtes Kleid genäht, das super sitzt und dem ich mich sauwohl fühle. Jetzt bin ich glücklich und die Hochzeit kann kommen!

    Ich finde das nicht verrückt, ich glaube ich hatte es niemanden erzählt aber das erste gekaufte Kleid für meine Hochzeit gefiel meinem Mann nicht und mir dann auch nicht mehr und dann habe ich etwas ganz anderes genäht. Dieses erste Kleid habe ich nie getragen und vor zwei Wochen weg gegeben. (Nach knapp 9 Jahren im Schrank)

    Ist dein neues Kleid auch weiß?

    LG Ulrike

    Es tut mir leid, wenn du nicht fit bist / warst.- ich hoffe es geht dir jetzt besser.

    Du schreibst du kannst noch keinen BH tragen - daraus schließe ich, dass Du einen ganz weichen Halt möchtest?

    Dann würde ich das Bustier aus angenehmen, nicht zu sehr nachgiebigem, Jersey nähen.

    An den Rändern weiches Gummiband, ggfs dieses plüschige BH Gummiband - ich denke da muss man für sich etwas herum probieren.

    LG Ulrike

    Dank Alines Beschreibung tauchen vor meinem geistigen Auge Burda Hefte aus den 90 er Jahren auf - solche Kleider gab's auch in Jeans, dazu Westernstiefel kombiniert? !?

    Ich denke, man müsste in älteren Heften wühlen.

    Es gibt mehrere Dutzend Schnittmuster Hersteller, vielleicht haben manche kleinen Anbieter etwas?

    Oder dann doch enges Oberteil und die weiter Rock kombinieren. Das dürfte leichter zu finden sein.

    Tut mir leid, ein Todesfall wirft alle(s) aus der Bahn. 😔


    Ich finde die Shorts recht ordentlich 😃

    Ich glaube meine sehen nicht so sehr anders aus.

    Vor allem bunter, da ich nur bedruckte Jersey verwende. Mein Mann mag es bunt und gerne albern ☺


    Ich bin seit einigen Monaten nähtechnisch weitestgehend blockiert, so langsam verstehe ich warum - vielleicht hilft die Erkenntnis, dass ich bald wieder richtig nähen kann (momentan nur Reparaturen o.ä.)

    Witzig wird es dann, wenn wirklich ausgefallene Stoffe gefragt werden.

    Z. B. wollte eine ältere Dame "Amaretta " kaufen. Ich habe mich der Schreibweise vergewissert und erfragt, wie dieser Stoff aussieht, wofür er verwendet wird und - da die Dame schon eher betagt war - wann sie den Stoff schon mal verwendet hat. Ein Blick ins Stofflexikon half ebenfalls - es ist eine Art Lederimitat (in Richtung Alcantara). Wurde lt. Der Dame ca. in den 70 / 80ern für Bekleidung / Mäntel verwendet (heutzutage scheinbar nur noch für Polsterung, so ergab die spätere Internetsuche)

    Ich konnte der Dame wirklich nicht helfen, sie war sehr enttäuscht, sie suche dieses Material schon seit Jahren!

    (Ich verstand anfangs Amaretto, ich habe sogar überlegt ob die Dame den Wechsel des Geschäfts nicht bemerkt hat, denn früher war ein Lotto, Zeitschriften und GETRÄNKE Geschäft in meinen Räumlichkeiten)

    LG Ulrike

    Ich habe bis kurz vor Mitternacht noch die letzten beiden Teile angeschaut - und dann heute festgestellt, dass die Serie nun bis Mitte April in der Mediathek zu sehen ist.


    Ich habe diese Serie sehr genossen, denn bisher hatte ich glaube nur einen Teil davon gesehen.

    Welch ein Humor bei dem Umgang mit den Eigenheiten und den fast unablässigen Änderungswünschen des "Meisters" gezeigt wurde!

    Und die Gespräche der Schneiderinnen - herrlich.


    LG Ulrike

Anzeige: