Anzeige:

Buchbesprechung: Bobbin-Work

Buch Bobbin-Work Rezension


Es ist nicht neu, aber da nicht im Buchhandel erhältlich vermutlich noch gar nicht so bekannt, wie ich es dachte. Erhältlich ist es bei Stickhand.de. Geschrieben hat es Irene Fackler und über sie ist es auch zu beziehen. Im Vorwort schreibt sie:


Quote

... Bobbin-Work, ein aktuelles Thema. Dieses Buch richtet sich an alle Textil-Begeisterte die Freude am kreativen Gestalten mit der Nähmaschine haben. Bobbin-Work, das Sticken über die Unterfadenspule, eine der ältesten Stick-Techniken mit der Nähmaschine, zeigt sich heute in moderner und wirkungsvoller Optik. Die phantastischen plastischen Stickereien lassen sich mit nahezu jeder Haushaltsnähmaschine sticken. Eine Vielzahl von Garnen die nicht durch die Maschinennadel geführt werden können, weil sie zu dick und voluminös sind, aber auch besonders dekorativ, können auf diese Weise verarbeitet werden.


Dieses Buch soll Ihnen die Grundkenntnisse dieser Technik näherbringen. Anhand verschiedener Projekte werden Ihnen Ideen und deren Realisation gezeigt. Lassen Sie sich inspirieren und entdecken Sie, was Sie mit Ihrer Nähmaschine “noch alles“ alles können.


Seit einiger Zeit ist das Thema Bobbin Work bekannt und man konnte sie auf verschiedenen Veranstaltungen damit sehen. Ich habe die Kissen schon in der Hand gehabt und bei einer Fortbildung die auf dem Bild liegende Buchhülle selbst unter ihrer Anleitung genäht. Wichtig dabei ist und das schreibt sie auch, dass man die Fadenspannung vorab gut an einem Stoffstück testet. Im Grunde macht man mit Bobbin Work das, was man beim Nähen nicht will - man arbeitet mit einer Spannungseinstellung die das Verkreuzen der Fäden nicht in der Mitte des Stoffstückes erfolgen lässt, sondern auf dem Stoff liegend über den dickeren Faden der Unterfadenspule. Damit erreicht man zwei, plastische Effekte. Das dekorative Garn der Unterfadenspule liegt über dem Stoff und das umschlingende festhaltende Garn des Oberfadens kann farblich einbezogen werden. Es hat ein bisschen was von Schnurstickerei.


Zurück zum Buch. Vierunddreißig Seiten ist es dick und es gibt einen herauszunehmenden Vorlagenbogen. Auf den ersten Seiten wird fachlich sehr versiert erklärt, wie Bobbin Work genäht wird. Bobbin - zu deutsch Spule - ist unten in der Nähmaschine. Man arbeitet beim Bobbin Work auf der linken Seite des Stoffes. Das erfordert etwas Übung und Verständnis für die Technik.


Irene Fackler erläutert Schritt für Schritt, wie man diese Übung erhalten kann und zeigt dann mit einzelnen Beispielen, die nachzuarbeiten sind, wie unterschiedlich sie eingesetzt werden kann. Neben Homedeko Modellen gibt es auch Anwendungen auf Kleidung.


Buch Bobbin-Work Beispiele


Das Buch erinnerte mich an meine Schulzeit ;). Ich habe mir auf meine Blätter immer einen dickeren Rand gezogen und dann da meine persönlichen "Randnotizen" gemacht. Auch im Büchlein gibt es einen Rand. Dort allerdings steht in den Projektseiten jeweils gut strukturiert, welches Material nötig ist. Es ist ein Technik- und Kreativbuch und für alle Hobbyschneider/innen die sich mit dieser Technik vertraut machen wollen eine absolute Empfehlung.


Es kostet 9,80 € (zzgl. Porto) und ist hier zu beziehen.


Die Diskussion dazu war und ist hier: https://www.hobbyschneiderin.de/forum/thread/4491

    ...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]