WIP/Anleitung Krawatte nähen

Hallo Ihr Lieben, ich hab heute für meinen Schatz eine passende Krawatte zu meinem (noch zu entstehenden) Gehrock gemacht und wollte Euch dran teilhaben lassen. Irgendwie hab ich immer gehört, Krawatten seien soooooo schwierig....totaler Blödsinn. Ging ratz-fatz, und einfacher als man meint. VIEL einfacher!


So, los gehts.


Ich hab mir vorher eine Krawatte geben lassen, als Muster, wie eben die neue werden soll. Das ist echt hilfreich, weil man manche Dinge eben viel leichter erkennt. Ich hab ein Schnittmuster von Burda zur Hand gehabt, das war 2000 mal in einem Heft. Aber seit dem hat sich auch die Krawattenmode merklich verändert, so dass die heutigen erheblich schmaler sind.


Schnittmuster Krawatte


ich hab also das Schnittmuster dahingehend verändert, dass ich erst mal gemessen hab, wie breit die neue genau werden soll, und dann für die ""Seitenteile"" jeweils genau die Hälte der Breite genommen. Das Gestrichelte an der Seite wird gleich abgeschnitten.


Zuschnitt Krawatte nähen


so, ab auf den Stoff...und zugeschnitten. Dazu noch das vordere und das hintere Ende aus Futterstoff, ich hab hier den gleichen genommen, wie der Oberstoff. Da ich bei meiner Nähvariante nur unten verstürzt habe, wollte ich nicht, dass da ein Futter rausblitzt. Teilweise ist es auf den Bildern leider schlecht zu erkennen, aber ich versuche, es so genau wie möglich zu beschreiben.


Eigentlich wird eine Krawatte im schrägen Fadenlauf geschnitten, dafür war aber kein Stoff mehr da. Also hab ichs einfach mal gerade probiert, und die Anprobe hat gezeigt, dass das keinerlei Auswirkungen hat. Ich hatte gedacht, schräg geschnitten legt es sich vielleicht besser um den Hals oder so, aber das scheint auch im geraden Fadenlauf genauso gut zu gehen.


Krawatte nähen

    Anzeige: