Anzeige:

Posts by ExtraKeks

    ... Topflappen lassen selbst mit 4 Lagen noch zu viel Hitze durch, dahingegen reichen 1-2 Lagen Insul Bright (je nach Empfindlichkeit - mein Bater schmeißt bei 6 Lagen Thermolam jedes Backblech durch die Küche, wohingegen 2 Lagen Ainsul Bright ihm reichen)...

    Von dem Insul Bright habe ich auf amerikanischen Seiten schon mal gelesen, es jedoch noch nie in den Händen gehalten. Hast du dafür eine deutsche Bezugsquelle?

    ExtraKeks

    Reine Neugier meinerseits: hast Du das mit dem Thermolam mal ausprobiert?

    Oder ist das nur angelesen/abgeleitet aus der Materialangabe?

    (Ich weiß ja nicht was Dein Bügeleisen auf volle Lotte macht, ich habe Thermolam auch mit solchen Spielereien noch nicht verbacken gekriegt. Trockene Hitze kann das Zeug erstaunlich gut ab...)

    ...

    Ja, habe ich und es ist dabei etwas in sich zusammengeschrumpft und fester geworden. Im Vergleich zu einfachen Polyestervliesen schlägt Thermolam sich jedoch recht wacker.
    Ich bin sehr experimentierfreudig und neue Materialien werden vor dem ersten Einsatz erst mal ordentlich rangenommen, also auch mehrmals bei 60 und 95° mitgewaschen sowie mit dem Bügeleisen – mit und ohne Dampf – ordentlich auf Temperatur gebracht. Auf die Angaben der Hersteller verlasse ich mich ungern, denn die sind dann schon mal zurückhaltend, um nur ja keine Reklamation zu bekommen, oder sie preisen alles mögliche an was dann doch nicht erfüllt wird.

    Bei nur zwei Lagen Thermolam wird's für eine empfindliche Tischoberfläche, oder auch Tischdecke, wirklich ganz schnell ungemütlich wenn darauf ein heißer Topf, direkt vom Herd kommend, abgestellt wird. Heiße Sachen anfassen macht mir normalerweise nicht viel aus, doch mit einem zweilagigen Thermolam-Topflappen gegriffen möchte ich ein heißes Blech aus dem Backofen nach wenigen Sekunden ganz schnell wieder loswerden.

    Thermolam übersteht übrigens die mehrmalige Wäsche bei 60° anstandslos.

    Die Temperatur für den Waschvorgang hat wenig mit der möglichen Temperaturbelastung im Gebrauch zu tun. Würdest du Thermolam bei 95° waschen kommt es zu einer Strukturveränderung.
    Wenn, wie von Freudenberg empfohlen, zwei Lagen im Untersetzer/Topflappen zum Einsatz kommen wird zwar einiges an Wärme abgehalten, doch wenn da ein Topf mit gerade gekochtem Wasser drauf kommt wird die Tischplatte darunter nach kurzer Zeit ganz schön heiß. Dann müsstest du schon einige Lagen mehr nehmen um eine entsprechende Isolierwirkung zu erzielen. Davon abgesehen würde ich das Brotkörbchen nicht als Untersetzer für heiße Speisen nutzen, denn auch recht hitzebeständige Baumwolle sieht dann nach einiger Zeit nicht mehr sehr ansprechend aus und wirklich geeignete technische Materialien gibt's meist nur in schwarz, grau, silber, oder weiß, was nicht unbedingt zu einem Brotkörbchen passt.

    Thermolam ist übrigens auch nicht sooo hitzebeständig. Lege mal ein Probestück zwischen Backpapier und stelle das Bügeleisen, auf Stufe Leinen eingestellt, für eine Weile darauf ab. Es backt richtig zusammen, was mit einem normalen Polyestervlies auch geschieht, nur halt noch viel schneller.

    Kristina , ich bitte darum uns zu dem Projekt auf dem Laufenden zu halten, denn ich finde es ja auch sehr interessant und habe schon mal mit dem Gedanken gespielt mir die Sohlen zu kaufen und Barfußschuhe zu „bauen“. Du brauchst ja nur gelegentlich ein Foto machen und über die Erfolge bzw. Problemstellen etwas berichten.

    Danke für den Hinweis auf die Firma Daimer, liebe rufie. Nun habe ich auch sofort mal auf deren Website geschaut. Gefährlich ist sowas, denn beim Anblick der Bilder beginne ich direkt zu schwärmen. :herzen:
    Mal gut, dass sie soweit von mir weg sind, sonst würde ich mich morgen direkt auf den Weg dorthin machen. ;) Zum Glück habe ich ja eine lange Liste mit geplanten Projekten und daher keine Eile schnell was neues zu starten, doch ich bleibe dran.

    Dieser Outdoorstoff Isah von Snaply ist so ähnlich wie eine leichte LKW-Plane, nur farbig und mit leichter Struktur; finde ich nicht schön und passend für das geplante Projekt.
    Wenn es doch Wollfilz sein soll gibt es sowas in guter Qualität auch bei Filzwollehändlern, wie beispielsweise Wollknoll, als Meterware. Dann halt nur in den angebotenen Farben.

    ...

    Mein nächstes Projekt werden dann Schuhe. Und damit meine ich nicht Espandrills (solche Sohlen habe ich hier auch noch liegen) sondern Barfußschuhe mit allem Pi Pa Po. Habe das Material hier schon liegen und brauche nur noch etwas Kunstleder. Da besorge ich heute nach der Arbeit. Ich bin echt mal gespannt, ob das was wird und ob meine neue MC6700 die Herausforderung meistert. Für mich ist das auf jeden Fall absolutes Neuland.

    ...

    Oh wie interessant. Was für Materialien hast du dafür besorgt? Besonders interessiert mich was du für die Sohlen nimmst, sind es diese Platten von Vibram?

    Hallo rufie , gestern Abend habe ich mal mit dem Fadenhexer Holger Plichta über dein Vorhaben gesprochen. Die zusammenfassende Antwort lautete: Schwierig.

    Sein Vorschlag war, entweder experimentieren um zu ermitteln bis zu welcher Feinheit die Wappen noch akzeptabel im Wollfilz bzw. Mini-Mohair erscheinen, oder besser auf einer passenden Webware die Wappen als Applikation erstellen und diese dann auf dem Wollfilz anbringen.

    Nach gutem 100% Wollfilz habe ich nun schon mehrfach in Stoffgeschäften und auf Stoffmärkten Ausschau gehalten, doch noch nichts entdeckt. Die Antwort der Händler auf meine Anfrage lautete oftmals: Aktuell nicht verfügbar, eventuell im Herbst wieder.
    Da ich ja unbedingt wissen möchte was da möglich ist werde ich Wollfilz und Mini-Mohair weiter auf meiner Einkaufsliste stehen lassen.

    Bisher habe ich immer nur Variante 2 genutzt, bin jedoch neugierig genug um nun auch mal die Variante 1 zu probieren.

    Viola210 , so mache ich den Knoten auch – schon vor über 50 Jahren von der Oma gelernt – oder ich wickle den/die Faden/Fäden ein paar Runden über den Zeigefinger und rolle den „Ring“ dann mit dem Daumen runter.

    Okay, der Chorrock ist seriös genug ;), die Kois bekommen dann vermutlich bald wieder einen angemessenen Wasserstand und dem umgeknickten Fuß geht's hoffentlich schnell wieder viel besser; gute Besserung. Dann lass dir die Schoki mal gut schmecken, nimm zwei, naschen ist doch gesund, oder wie war das noch? :/

    Der Thal-Versand ist sehr empfehlenswert, doch den hatte ich nicht erwähnt da die lotos.bluete was sucht wo sie das komplette Material für die Tasche bekommt.

    ...

    Das A und O an einer Tasche ist die Einlage, ich würde sogar so weit gehen dass Einlagen für eine Tasche preislich meist über den Kosten für der eigentlichen Stoff liegen.

    Volle Zustimmung und wichtig ist auch die Wahl der passenden Einlage zum jeweiligen Taschenprojekt/Verwendungszweck.

    Der Typ in den beiden Videos ist ja putzig, hat die zarten Nähmaschinchen in der groben Werkstatt stehen und scheint sie so zu lieben, dass es sicher eine davon auch abends mit ins Bett nimmt und die anderen wahrscheinlich in weiche Tücher einschlägt. ;)
    So ein Singer Federgewicht scheint wohl wirklich etwas besonderes zu sein, ich hätte dann gerne eine in weiß und mit versenkbarem Transporteur; wenn schon denn schon.

    Zu dem Nähfüsschen kann ich dir wenig sagen, so einen habe ich noch nicht gesehen. Es wird damit vermutlich etwas zugeführt und dabei die Position entsprechend eingestellt. Doch ich denke unsere Spezialisten, wie Detlef oder Dirk, können dazu konkrete Angaben machen.

    SM mit fester Nahtzugabe mag ich nicht besonders, alleine schon aus dem Grund, dass ich mich ungern bevormunden lasse. Die NZ ist aus meiner Sicht doch sehr abhängig von dem zu nähenden Objekt und den persönlichen Vorlieben.


    ... Andere Länder, andere Sitten.

    Schnittmuster aus den USA haben samt und sonders, von allen Herstellern, diese Nahtzugabe mit drin. ...

    Noch lange nicht alles was aus dieser Region kommt muss gut sein und ich denke diejenigen welche nicht einfach nur was nachnähen werden auch in den USA ihre NZ entsprechend dem Nähprojekt wählen und variieren.

    Die USA wollten auch schon vor vielen Jahren das Metrische System einführen, was sie bis heute nicht geschafft haben und scheinbar sind sie auch garnicht ernsthaft daran interessiert; sie wollen vielleicht lieber armselige Außenseiter bleiben und weiter von der Weltherrschaft träumen. ;)

Anzeige: