Posts by Aimeenenz

    Kaalleen

    Ich finde Laser zahlt sich jedenfalls aus, wir haben ein Kombigerät Fräse/Laser (braucht man ja nur den Kopf wechseln). Und im Verhältnis zu einer Stickmaschine richtig günstig ^^. Es braucht derzeit (vorallem wenn man rein über Linux arbeitet) nur verschiedene Plugins. Mein Mann hat auch ein anderes für Lasergravuren, cool wäre es letztlich alles über eines bedienen zu können. Aber machen kann man mit dem Teil echt viel, vorallem auch Basteleien für die Weihnachtszeit. Überlegt rechtzeitig ;)


    Das neue Inkstitch muss ich mir anschauen, hatte noch keine Zeit.

    Hilfe beim Troubleshooting ist super, denn die Fehlermeldungen sind tatsächlich oft "spanisch Dorf".

    Schön, es werden immer mehr. Nette Sache, denn da kann man sich austauschen.


    @Kaalleen-jetzt musste ich glatt nachschauen welches Plugin, hat mich nur kurz bei der Installation interessiert (ist JTech Photonics). Lasert Umrandungen super, mit Gravuren/Schattierungen klappts aber nicht so toll. Aber ich will eh vordergründig schneiden ;). Bin trotzdem neugierig was da alles noch so kommt. Sind aber jetzt schon sehr angetan was man mit Inkscape alles kann :)

    Ja es ist leider furchtbar.


    Kunststoffe sollte man vermeiden, vorallem alles was weich ist. Solange die Zwergerl noch so klein sind, geht das ja noch irgendwie.

    Stofftiere muss man leider auch schauen und Holzspielsachen hängt es wieder davon ab womit lackiert...


    Aber das zieht sich durch alle Bereiche. Putzmittel (Spülmittel etc), Waschmittel, Kosmetika. Möbel, Fussböden, Teppiche, die Wandfarbe usw, usf, die Liste ist leider endlos lang :(


    Alles kann man nicht vermeiden, man kann nur versuchen sein Bestes zu geben ;)

    Ich finde es umgekehrt einfacher. Erst am Mittelsteg umschlagen und festnähen, da sind noch keine durchgefädelten Bänder im Weg. Dann durch den D-Ring (oder Gurtschnalle, Karabiner etc) und dann nochmal durch den Schieber.

    Der Schaumstoff selber scheint nicht das Problem zu sein(je nach Körbchen bis zu 20cm dick), es wird nur von zweien alles gemieden was "wärmer" ist. Plüsch (egal ob lang oder kurzflor), Decken aller Art, Fleece etc, fliegt alles aus dem Körbchen, oder es wird gar nicht erst verwendet. Am liebsten direkt das Kunstleder oder eben kühle Stoffe wie Baumwolle, notfalls Cordura. Nur die Hündin mag es kuschelig ^^


    Aber vielleicht kommt das Alcantara drunter und oben nochmal ein Laken drüber:confused:. Hätte Alcantara-Nachbau hier, nur dehnfähig ist der so gar nicht....

    Ja wenn mir nichts anderes mehr dazu einfällt muss ich es eh so machen. Hab gehofft es gibt eine einfachere Lösung, denn so hab ich dann uU 15 Schnittteile die hinten und vorne nicht zusammenpassen, sind ja überall Rundungen drin.... Blöderweise eben auch kein Kreis, sondern ein Oval....


    Alcantara ist hier wohl auf beiden Seiten unbeliebt. Den Hunden zu warm und ich hätte Sorge dass die Hundehaare nicht runter gehen. Ist das wirklich alltagstauglich (hab hier 3x Langhaar) ?


    Danke jedenfalls ;)

    Ich hatte mal eine Packung haarneue Nadeln wo der Einfädler auch nicht wollte. Die waren wohl um einen Zehntelmillimeter kürzer, reichte aber aus dass der Einfädler nicht durchs Öhr kam (weil das Öhr eben minimal an der falschen Stelle war).

    Ich würde daher die Nadeln nicht zur Gänze ausschließen, vielleicht probierst noch durch?

    Eins der Hundekörbchen braucht einen neuen Bezug, leider ist das Teil ein wenig tricky. Das Körbchen ist wie ein ovaler Donut mit Boden drin. Bezug ist eine Art dünner Matratzenschoner, drüber war ein abnehmbares Kunstfell (wird nur nicht verwendet, viel zu warm). Der Matratzenschoner ist durch. Ist ein interessantes Material, greift sich wie Kunstleder an, ist aber dehnbar und deutlich dünner. Leider auch schon ausgeleiert, daher trau ich mich nicht recht den Schnitt davon abzunehmen. Jetzt such ich nach Ideen wie ich den "Donut" eingepackt bekomme.

    Originalschnitt ist innen ein Rund am Boden und dann 12 "Viertelkreise" (4innen hoch, 4aussen oben, 4 aussen unten) und dann die runde Bodenfläche. Zum Abnehmen hat das Teil einen Reißverschluss mittig im Boden (teilweise noch zwischen den Viertelkreisen hoch).

    Ich dachte an einen robusten Stoff wie Jeans oder Canvas, befürchte nur dass ohne passenden Schnitt das Teil entweder nie drauf geht, oder aber schlottert.

    Gibts sonst Ideen wie man da einen Bezug nähen könnte? Danke vorab ;)

    Da muss ich Hummelbrummel zustimmen-probier einfach. Learning by doing ist da immer noch das einfachste. Zumal es oft schwer ist, noch dazu übers Netz (ohne die Teile live gesehen zu haben) was dazu zu sagen.


    Ran an die Sticki und testen, probieren, üben dann wirst rasch bemerken was geht und was nicht ;)


    Dann läufst später bei den Teddys auch nicht Gefahr dass das nicht so wird wie gewünscht...

    Bin ich also nicht allein mit diesem Erlebnis. Hab mir geschworen nie wieder Ikea-Vorhänge kürzen, vorallem die dünnen sind mühsam. Da nähe ich lieber gleich alles selber. Schade nur dass sie bei der Meterware zwar die dicken Stoffe haben, aber bei den dünnen nur die Plastikdinger. Dabei ists eh so schwer Baumwollvorhänge zu finden....

    Leider kann ich damit nicht dienen, aber mit der Altersangabe allein könntest einfahren. Würde eher die Kleidergrösse nennen. Meine hatte mit 7 Monaten das an was andere mit 12 Monaten getragen haben. Das Nachbarmädel mit 7 Monaten, aber Frühchen geht da größentechnisch in die andere Richtung...

Anzeige: