Zwickel stricken

  • Der Begriff Zwickel wird sowohl beim Stricken als auch beim Nähen verwendet.

    Stricken: Vom Zwickel spricht man beim Stricken von Socken nach der Aufnahme der Maschen aus der Fersenwand um nach Abschluss der Fersenrundung zurück zum Rundstricken zu kommen. Da aufgrund der Höhe der Fersenwand die Anzahl der Maschen höher ist, als am Schaft der Socke, wird gleichmäßig auf beiden Seiten angenommen. Der entstehende schmaler werdende keilförmige Bereich ist der Zwickel.


    Die Zu- und Abnahme von Weite analog zum eingesetzten Zwickel beim Nähen kann auch beim Stricken genutzt werden.


    Nähen: Die Beschreibung des Zwickels beim Nähen ist hier: Zwickel

Share

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]