Anzeige:

Posts by littledaisy

    Die reinen Onlinekurse sind aktuell frei. Aber nicht alle Kurse. Gibt Kurse die Unterlagen dabei haben, auf einem Schnitt basieren den man im Kurs bearbeitet, diese Kurse sind nach wie vor zu bezahlen. Vielleicht hast genau einen solchen Kurs erwischt?

    Keiner der Kurse kosten nichts, kein einziger. Die billigsten Nähkurse sind 10,73€ das Stück, wenn ich von billig nach teuer sortiere. Ok, obwohl da der Preis steht, konnte ich gerade einen für 10,73€ trotzdem gucken. Bei einem anderen ging das nicht... ich versuche es weiter. Danke für den Hinweis, vielleicht kann man bestimmte Kurse ja dann doch gucken, aber wenn da steht man kann alle "free" gucken, müssten es auch alle sein...?

    Ok, habe Neues herausgefunden: Während Bluprint ja klar sagt "Every class free" bis 16. April, in versteckten Bedingungen steht dann doch folgendes - und so eine Online Class hatte ich wohl dann erwischt vermute ich:

    Are all the classes available?

    • Over 1,300 Bluprint subscription classes are available for viewing. Please note that some classes are only available for purchase individually and are not available for free during the Free Watch event.

    Ich schreibe das hier, damit diejenigen, die das Angebot nutzen wollen und das gleiche Problem haben, wissen, woher es kommt. Hoffe, es hilft weiter.

    Leute, kann mir mal jemand helfen - die Kurse sollen doch bis 16. April kostenlos sein. Ich hatte damals schonmal auf dem Tablet, und auch jetzt am PC, das Problem, dass bei den Kursen aber überall die Preise dranstehen, und dann kann ich nur "Add to cart" klicken, dann kostet das aber... ich verstehe jetzt nicht, wie man in den Genuss der Kostenlosigkeit kommt...? Muss man dazu bereits Abonnentin sein? Aber ich dachte als Abonnentin kann man sowieso alle Kurse schauen, oder nicht? Please help!

    Ich habe dann nur noch an der Kasse die Wahloptionen:

    Get USD$15 off today PLUS unlimited access to 1,300+ classes when you become a member!

    Continue Checking Out
    Choose Monthly Plan - €7,99/month

    Choose Annual Plan - €79,99/year€39,99

    Billed €79.99 annually after first year

    Hi Nanne,

    senkrecht zu was? Zur Naht? Das mache ich auch. Aber rechts von der Naht ist kein Platz wenn es aufs Messer zugeht. Zumindest bei meiner Ovi. Weiß jetzt nicht, ob deine Ovi da anders ist vielleicht....?

    Nanne sorry habe deinen Beitrag irgendwie oben übersehen mit den Nadeln rechts von der NZ - ein Stück vor dem Messer müsste ich die Nadeln ja aber wieder rausziehen, und dann rollt es sich sofort wieder ein. Moment, Streifen samt Nadeln abgeschnitten? Das geht doch gar nicht. Die Nadeln sind doch im Weg, die kommen doch gar nicht erst bis zum Messer. Oder geht das bei deiner Ovi? Bei meiner geht das nicht.

    Hi Uwe, ich glaub du hast mich missverstanden. Ich habe NULLSTENS deinen Beitrag kritisieren wollen! Ganz und gar nicht! Sorry wenn das missverständlich von mir ausgedrückt war. DANKE für deinen link! :)

    Ich habe gerade erst bemerkt, dass die Linksammlung gar nicht moderiert ist, alles dezentral, von daher gar nicht so leicht es up to date zu halten.

    Danke für die Tipps. Also bei Viskose nehm ich vielleicht wirklich nächstes Mal Stärke und bügle es. Wenn von der NZ schon ein Großteil sich einrollt, ist es schwierig, nicht zu viel abzuschneiden und alles regelmäßig abzuschneiden finde ich. Aimeenenz da hilft auch Klammern nicht viel, man näht ja nicht über die Klammern drüber, und sobald man eine aufmacht, rollt es sich sofort wieder ein. Jedenfalls ist das bei meinem Viskosejersey so. Bei normalem Baumwolljersey ist das nicht so krass.

    Okay danke für die schnelle Antwort, nett von dir! :) Also Schadstoffe wäre jetzt kein Problem weil das fertige Kleidungsstück ja dann gewaschen wird da gehen die ja dann auch raus. Das macht man ja bei fertig gekauften Kleidungsstücken auch.

    Hm, wie sollen denn Marmeladengläser beim Nähen mit der Overlock die Rollkante ausgleichen...?

    Kombinieren tue ich Stoffe vom gleichen Hersteller, die wären dann wohl nicht unterschiedlich, plus Bündchenstoff.

    Wascht ihr bei Jersey für Babykleidung auch vor? Läuft da soviel ein und lohnt sich das, zumal Babysachen oder eigentlich immer eher großzügig bemessen sind vom Schnitt her, oder?

    Habe heute von einer gelesen, die nicht mehr vorwäscht, weil der Jersey sich dann immer so einrollt und verzieht. Das ist auch meine Erfahrung. Fand ich gerade nicht einfach, einen sich total einrollenden Viskosejersey an der Overlock zu verarbeiten wegen dieses Einrollens.

    Edit: Habe im Internet Tipps gefunden beim Problem des Einrollens, man könnte nach dem Waschen stärken. Wenn die ca. 5% Einlaufen, die üblich sein sollen, aber vielleicht nichts ausmachen, würde ich das vielleicht trotzdem weglassen.

    Hi Uwe, vielen Dank.

    Ich hätte natürlich auch einfach selbst im Netz suchen können, aber der Sinn der linksammlung ist ja der, dass nicht jede und jeder alles selbst suchen muss, sondern man hier schon gute Suchergebnisse, die andere empfehlen können, direkt gesammelt hat. Deswegen wäre ich dafür, einen neuen thread mit korrektem link zu machen und diesen hier zu entfernen. Aber das ist jetzt erstmal auch hilfreich bis dahin.

    Irgendwie ist der thread mit den ganzen blockierten Bildern und 404-nicht gefunden-links ein wenig sinnbefreit. Mag jemand einen neuen thread erstellen, der weiterhilft zu dem Thema?

    Nur mal so am Rande, die MD 15694 kostet bei bekannten Händlern 338€... ist in dem Fall ein deutlicher Unterschied zu 70€. Meine zweite TCM habe ich zu 35€ gebraucht gekauft und sie funktioniert einwandfrei. Es mag Billigmist geben, aber nicht alles was kleinpreisig zu bekommen ist, ist Schrott.

    Also ich habe gerade vor ein paar Tagen einen Bericht von einer Näherin gelesen, die eine Medion Overlock hat und damit sehr zufrieden ist. Dann gibt es Leute, die wie ich die MD 15694 haben und damit total zufrieden sind. Es gibt also offenbar beides.

    Ich hatte bisher immer "Glück" mit preisgünstigen Maschinen. Meine beiden TCMs laufen seit Jahren einwandfrei (ich glaub, sie sind mindestens zehn Jahre alt jetzt). Die habe ich mir mal gekauft, um ein bisschen Nähunterricht zu geben. Nun habe ich "Glück" mit der Medion. Vielleicht ist der Anteil an Maschinen, die nicht so gut nähen, viel kleiner als gedacht, weil die vielen Leute, die damit glücklich nähen, es einfach nicht ins Internet schreiben, während die unzufriedenen Leute es tun, so dass man meinen könnte dass 90% der Nähmaschinen schlecht nähen und in Wirklichkeit sind es vielleicht nur 5%? Leider kann man das ja schwer herausfinden.

    Mir ging es bei diesem thread darum, zu belegen, dass eine Maschine von Medion nicht zwangsläufig Mist sein muss. Übrigens ist die Nähanleitung der Medion sehr gut, viel besser als bei meiner W6. Alles genau beschrieben und bebildert, für Anfänger auch verständlich.

    Ich habe gerade in diesem hilfreichen thread gestöbert und mir fiel auf, dass die berichteten Erfahrungen mit Blättermann in Dortmund zu dem passen, was ich erlebt habe. Ich habe in den 90er Jahren die alte Singer meiner Oma (elektrische Nähmaschine, keine alte mechanische zum Treten) dort zur Reparatur hingebracht, weil sie Probleme mit dem Unterfaden machte. Als ich die Maschine wieder abholen konnte, wurde mir in einem recht grobschnäuzigen Tonfall erklärt, die Maschine sei ja total verzogen gewesen (klang wie Totalkatastrophe), man habe sie entstaubt, geölt und repariert. Die Reparatur war damals recht teuer, es waren mindestens (!) 70DM, ich meine sogar mehr. Man hätte mich, wenn sie wirklich in so schlechtem Zustand war, vielleicht anrufen und fragen sollen, ob man wirklich noch reparieren soll. Mir fiel später zuhause auch auf, dass ein Zubehörteil fehlte. Ein paar Tage später gab es plötzlich beim Nähen einen Knall, die Maschine rauchte und war kaputt. Ich war dann enttäuscht, so viel in diese Reparatur dort gesteckt zu haben. Danach habe ich nie wieder einen Fuß in diesen Laden gesetzt.

Anzeige: