Anzeige:

Posts by bianchifan

    Kaalleen

    Ende letzten Jahres habe ich mir zwei neue Dell Flundern gegönnt, beide haben vier Kerne und 8 Threads.

    Auf beiden kann ich keine PDFs erstellen, beim Start springt EIN! Thread auf ca. 100%, um nach 4-8 Sekunden wieder auf <10% zu fallen.

    Ein kurzer Test auf einem Ryzen mit 8 Kernen gab das gleiche Bild, es wurde nur 1 Thread kurzzeitig ergebnislos genutzt, die restlichen 15 haben sich gelangweilt. :((

    Der Superviser hat die Threads zwar 2mal gewechselt, es war aber immer nur 1 thread in Nutzung


    Auf meinem alten Core2Duo haben sich die 100% wesentlich länger hingezogen, deutlich länger als eine Minute, und führten meistens zum Erfolg.

    Keines der genannten kenne ich aus persönlicher Anschauung aber ich denke, dass die W6 am besten zu deinen Anforderungen passt.


    Die Bernette S&G ist im Kern baugleich mit meiner Carina professional, gibt es also auch noch etwas günstiger.

    Ist ein prima Einsteiger-Computermodell, Knopflöcher sollten keine Probleme bereiten.

    Die aktuelle Motorisierung ist mir nicht bekannt, meine hat nur ein 30 W Motörchen, da klappert es schon mal nicht in punkto "sehr stark".


    Die Veritas ist teilweise baugleich mit meiner Singer Heavy Duty, ist im Bereich der Unterfadenspule und damit der Art der Knotenbildung unterschiedlich. Vertikale Central Bobbin anstelle eines horizontalen Plastikgebildes. Das 1-Stufen-Knopfloch will gelernt sein, es kommt damit wohl nicht jedermann/frau zurecht.

    Von der Elna habe ich keinen Schimmer.


    Die W6 ist im Kern eine Quiltmaschine und von daher eher monströs. Meine N8000 sieht im direkten vergleich dazu geradezu niedlich aus;)


    ... dachte watt=kraft

    Das ist im Prinzip auch korrekt, es gibt da aber noch ein paar Feinheiten;)


    Watt bedeutet Leistung.
    Leistung bedeutet Kraft x Weg.

    Wenn ein starker Mensch in 10 Sekunden 50 L Wasser mit einem Betonkübel in einen hochgelegenen Speicher heben kann und ein schwächerer Mensch in der gleichen Zeit fünf 10l Eimer heben kann dann haben beide die selbe Leistung erbracht.

    Oje... da wirfst Du aber einiges durcheinander!


    KraftxWeg ist als "Arbeit" definiert => Ws (Wattsekunden), sofern man "Watt" als Einheit für die leistung nimmt.


    Leistung ist "Arbeit pro Zeiteinheit", welche Arbeit wird in welcher Zeit geschafft.

    Gleiche Arbeit , weniger Zeit => mehr Leisteun.


    Der schwächere Mensch in deinem Beispiel benötigt die fünffache Zeit..;)

    ich bin Neueinsteiger beim Thema Plotten und besitze einen Silhouette Cameo 4.

    Dann hoffen wir mal, dass Du damit auf Dauer glücklich wirst.


    Nun habe ich mir schon ein paar Freebies auf den Desktop geladen und möchte diese in die Bibliothek einfügen

    Warum? Bau Dir deoch einfach Deine eigene Ordnerstruktur.



    Kann mir jemand sagen, warum SVG nicht gelesen wird?

    das geht nur mit der Komplettversion...

    Aber...

    Installier Dir doch einfach Inkscape!

    Inkscape ist ein direkter Abkömmling aus dem SVG-Format-Verabschiedungs-Procedere, kein anderes Pragramm kann besser mit SVGs umgehen.

    Es gibt zwei Erweiterungen, welche das direkte Plotten mit Silhouette Geräten ermöglichen und eine bessere Nutzung des z.V. stehendes Platzes bieten.

    Inzwischen habe ich einen Converter und kann die SVG in DXF umwandeln

    Welchen?

    SVGs in DXF habe ich noch nie konvertiert, nur ab und an mal umgekehrt. Und das war nie 1:1

    Ich wollte 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen da ich in naher Zukunft noch die Stickeinheit für meine W6 Maschine kaufen möchte.

    Da solltest Du besser einen eigenen thread für eröffnen, Deine Maschine kann die aktuelle Einheit nicht ausnutzen ;)


    BTW..ich habe noch eine EU5, die lungert seid >2 Jahren im Karton.


    Habt ihr gewusst, dass Prym/KAI nicht mehr alle ihrer Modelle aus der Professional Line in Japan produzieren lässt?


    Meine heute gelieferte Prym N5250 wurde nämlich in Vietnam produziert

    1. Prym ≠ Kai

    2. Kochmesser made in Vietnam" sind im Kommen ;)


    bianchifan , ich habe schon geschrieben, dass wir alle Ratschläge , auch Deine befolgt haben, leider ohne Erfolg. Danke für Deine Mühe.

    In der Fabrik wurdest Du gebeten, ein Foto von den Kontakten eizustellen, ich habe keines gesichtet.

    Wir haben uns entschlossen Geld nur noch in original Stickkarten von Pfaff zu investieren.

    Die chance, dass det net funzt, ist relativ hoch.

    Abgesehen daven, würde ich aufgrund der Treiberproblematik genauso vorgehen wie anno tobac, als ich noch ein PCMCIIA Notebook benutzte: PCMCIIA-CFCard-Adapter.

    Bekommt man heutzutage allerdings nicht mehr im PC Shop sondern nur noch bei chinesischen Resteverwertern.

    Eine solche Vorgehensweise funzt via Multi-Karten-Adapter (z.B. Transcend) auc hauf jedem halbwegs aktuellem Rechner, allerdings sind die max. Speichergröße und die Formatierung klärungsbedürftig. Ein Pfaff Kartenadapter wäre da nicht das schlechteste, zumindest für Vergleichszwecke.

    Auch ist das Teil extrem Laut.

    Hast Du Dich vorher nicht hinreichend informiert?

    Die hohe Lautstärke sollte sich mittlerweile eigentlich rum gesprochen haben.

    Mitten in der Schrift passt plötzlich der Abstand nicht mehr.

    So etwas in der Art hatte ich mal bei diversen Plottertanten gelesen, allerdings bei der 12" Ausgabe, di Platterforen habe ich mir daraufhin erspart..

    Der Cameo 4 wurde gemeinhin als "Hüftschuss" gewertet, um mit Cricut hinsichtlich des Anpressdruckes Schritt halten zu können, die Präzision ist dabei auf der Strecke geblieben.

    Eigentlich sollten die grö0sten SAchen abe mittlerweile durch ein mehrere Firmware Updates minimiert worden sein..#


    Ich empfehle Dir dringend ein Forum für professonelle Beschrifter.

    Habe zwei die gleiche Vorlage schneiden lassen und jedes mal hatte ich an der gleichen Stelle Überschneidungen. Als ich die Schriften umsortiert habe hat es funktioniert.

    Das deutet auf ein Problem mit der Firmware hin.

    Wenn dies nicht funktioniert werde ich den Händler anrufen und das Teil zurückgeben.

    Zumindest solltest Du mit ihm das Problem erörtern und ihm kräftig auf die Füße treten, sollte er notwendige Unterstützung verweigern.

    Habe mir extra die teuere Orafol 751c Folie für ca. 10€ pro Meter gekauft und davon schon locker 8m in die Tonne geworfen.

    1. Bei dem größten mir bekannten Lieferanten für die Autofolierer - Tip Top Carbon - kostet diese Folie (gibt es überhaupt eine Alternative ;)) IIRC zwischen 3 und 4 €

    2. Wieso testest Du Deinen Kram nicht zuerst mit ner billigen Papierrolle?


    BTW..

    Der einzige Großplotter, den ich persönlich kenne, plottet zwischenzeitlich ausschließlich mit Siser Romeo,.... doppelte geschwindigkeit, deutlich höhere Präzision.

    Der schneidet Dir runde!! Kreise mit 1,5mm Durchmesser!

    Außerdem verwendet er Roland Messer, den Quasi-Standard. Bekommt man in China im Dutzend für einen Dollar.

    Leider keines- ---es geht nicht

    Ich hatte Dir in der Nähfabrik bereits empfohlen, die Kontakte IN der Maschine zu inspizieren, ob da was verbogen ist.

    Verbogene Kontaktstifte sind zu > 95% ursächlich für dererlei Probleme...

    Des weiteren gab ich Dir den Rat, ins Parallelforum (24) zu schauen, IIRC gibt es dort Threads zu genau Deiner Thematik.

    Wieso denn das?

    Wegen der Lagerung, bzw der nicht vorhandenen Lagerbuchsen. Ich kann demnächst auch sehr gerne Fotos zur Verdeutlichung einstellen..

    Wo ist jetzt der Unterschied zwischen "ein bisschen Öl" und "ein, zwei Tropfen"?

    Der Unterschied liegt in der Art und Weise...

    "ein bisschen Öl" an die Nadelstange -> letztere wird sicht- und fühlbar befeuchtet -> es lagert sich Staub an mit alle Folgen..

    Beim "Abreiben" bleibt kein sichtbarer Ölfilm zurück, höchstens fühlbar, es kann so leicht kein Staub anhaften.

    Mein Budget liegt um die 150 Euro.

    MIt dem Budget kommst Du nicht weit, da ist gerade mal eine mechanisch Singer Tradition (aktuell beim Aldi) drin.


    Ob Du damit auf längere Sicht glücklich wirst?


    Singer Heavy Duty und die baugleiche Necchi sind da die überlegenen Vaianten (bei gleichem Alugestell), eine weitere Variante gibt es von Veritas, CB anstelle eines Horizontalsystems.

    W6 Nähmaschine N 1235/61 139 € zzgl. Versand

    kein einstellbarer Nähfußdruck, keine Variationsmöglichkeiten

    W6 Nähmaschine N 2000 Exklusive

    Die 2000er Modell gläzen mitunter durch krasseste Montagefehler.., mal ist der Unterbau der Stichplatte seitenverkehrt, mal ist die Garnführung/-umlenkung falsch zusammen montiert.. usw...


    Mir sind 4 Fälle von DOA bekannt.


    Brother CX70PES

    Vieeel Plastik, viel Schein statt Sein.

    Carina Professional (

    Da kann ich zustimmen!

    Ist das preisgünstigste mir bekannte Computermodell, soll inzwischen auch einen kräftigeren Mor haben als mein Exemplar.

    Gibt es aber in zahlreichen Varianten unter den diversesten Namen.

    Ich möchte eine png und eine jpg Datei in eine pes Stickdatei umwandeln.

    Ganz genau betrachtet, ist das nicht möglich.

    Es sei denn, Du möchtest einzelne Pixel als (Pseudo) Kreuzstich raushauen.

    Von SVP gibt es ein Programm, was so etwas macht, aber zuvot wird die Pixelvorlage extrem vereinfacht. Das Ergebnis ähnelt den ersten Computergrafiken...


    Ich kenne Embird nicht, aber das prinzipielle Vorgehen sollte überall gleich sein. Anhand einer Vorlage wird eine Stckdatei designed, die den Charakter der Vorlage (in den Augen des WErstellers) wiedergeben soll.


    Un dn icht zuletzt führen vile, sehr viele Wege nach Rom.


    Da ist ein klein wenig beschäftigung mit der Thematik angesagt.

    Blöd wenn man den Overlockfuß noch drauf hat.

    ???

    Ein Punkt der mich allerdings etwas verunsichert ist, dass ich keine direkte Sicht auf die Nadel bzw. mein Nähgut von oben habe. Ich kann nur abschätzen wo die Nadeln runterkommt.

    Ich kenne Dein Modell nicht näher.

    Aber nach Deinen Bildern sieht es mir eher nicht danach aus.

    Im Gegenteil, nähen auf gut Glück ist bei den 5/8 tausender "Exklusiv" Modellen angesagt.

    Füßchenmontage und nadelwechsel sind dort das reinste Glücksspiel. Man sieht nicht wirklich, was man da so tut, und der Handlungsspielraum ist ebenfalls stark beeinträchtigt.

    Das ausufende Gehäuse ist eigentlich immer irgendwo im Weg.

    In der Betriebsanleitung von W6 findet man folg. Hinweis.

    Nun ja, die dafür verantwortlichen sind in erster Linie Verkäufer und keine ausgebildeten Tutoren.

    Ein bisschen Öl an die Nadelstange schadet auch nichts.

    Unsterstellt, dass dieses Modell ebenfalls aus einer Happy Fabrikation entstammt, wäre das absolut kontraproktiv!

    Einzige sinnvolle Möglichkeit: ein, zwei Tropfen Öl auf ein sauberes Mikrofasertuch und damit die Nadelstange abreiben.


    Harzfreies Nähmaschinenöl gibt es auch in gut sortierten Supermärkten.

    Mittlerweile sogar in den 1Euro Shops.

    Ich habe eine Stickmaschine creative Pfaff 2140 updatet auf 2170.

    Ich denke, ich habe Dir bereits in der Nähfabrik geantwortet.

    Da las sich die initiale Prozedur aber noch ein wenig anders..Abbau..Basar..

    Anfrage bei Pfaff- bisher keine Antwort!

    Ich kann Deine Verzweiflung gut verstehen, aber Firmenanfragen dauern in der Regel etwas länger, sofern kein gültiger Wartungsvertrag vorliegt.

    Gibt es noch weitere neue Maschinen in diesem Preisbereich?

    Carina, Veritas, Necchi..intern baugleich, anderer Hersteller

    Die Jamone 230 DC würde mir noch gefallen. Die scheint allerdings etwas schwach auf der Brust zu sein.

    Die Maschine kenne ich nicht, aufgrund Deiner Angabe vermute einen Motor aus der 30W Klasse ähnlich dem in meiner URalt-Carina.

    Zur Singer HD ...Die Lautstärke und die nicht sehr feinfühlige Gasannahme schrecken mich etwas ab.

    WElche? Es gibt mehrere HDs, mechanisch..Computer...


    Meine mechanische HD ist gefühlt 10 mal lauter als meine W6 Maschinen und die gasannahm ist genau so feinfühlig wie meiner Ovi und meiner Coverkombi, es ist das gleiche billige Pedal.

    Mir ist nämlich aufgefallen, dass das Display der W5000 PRO im Vergleich zur älteren W5000 sehr träge zu sein scheint.

    Wie? Was, wo?

    Die neuen N3300 und W5000 Modelle sollen einen stärkeren Motor verbaut haben

    Woher stammt dieses Info??


    Die W5000 Exklusiv scheint es nicht mehr zu geben

    Anfang Dezember war sie bei W6 noch aufgeführt...

    die Singer 9960 scheint allerdings baugleich zu sein

    Die Singer 9960 ist intern baugleich zur 1. Generation der W6 N5000.

    D.h., keine verstellbarer Nähfußdruck, kein Anschluss für ein Stickaggregat.

    aber wie sieht es mit den inneren Werten aus, wurden die Maschinen möglicherweise abgespeckt?

    Falls Du sie ordern solltest, bist Du herzlich eingeläden, sie aufzuschrauben und über die Innereien zu berichten ;)

    Die Marke Janome ist innovativer als Pfaff

    Genau deswegen ist Janome zu Zeiten, als Pfaff noch existierte. ein Joint Venture mit denen eingegangen, u.a. zwecks Technologietransfers.

    Beziehst du deine Erfahrungen nur aus den hier beschriebenen Problemen bei den Stickies 500E/550E oder hast du das wirklich bei der überwiegenden Mehrzahl der Janomemaschinen festgestellt?

    Ein kurze Probenähaktion kann mna wohl kaum als Erfahrung bezeichnen. Meine Kenntnisse beziehe ich aus technischen Unterlagen, meine Entscheidung geg3en einen MC500 habe ich darauf gefußt.

    Ölrutsche und -docht hatte ich seinerzeit glatt übersehen...

    Ich möchte eine robuste Maschine die mich auch noch in 10 Jahren begleitet.

    Bei adäquater Nutzung sollte das für jede aktuelle Maschine ab Mittelklasse aufwärts gelten. MIt 20 Jahren wird es dagegen eng.

    Der fehlende Freiarm stört mich nicht,

    Ich bin ohne Freiarm aufgewachsen (dafür mit Einhängeklapptisch), heutzutage lasse ich in den meisten Fällen sogar den Anschiebeplastikpömpel außen vor, von den zusätzlichen "Anschiebetischen " mal ganz zu schweigen.

    Ein Freiarm kann u.U. sehr nützlich sein, auch wenn man die "Armfunktion" nicht direkt benötigt.

    Wie sind eure Erfahrungen zu diesen Maschinen?

    Mit konkreten Erfahrungen kann ich Dir nicht dienen.

    Vor 10-12 Jahren habe ich mal eine Janome aufgrund einer Forumsempfehlung (gescheite gerade Naht) zur Probe genäht, sie hat mich nicht wirklich überzeugt. an die genaue Modellbezeichnung kann ich mich mehr erinnern.


    Gibt es irgend etwas negatives zu der Janome ?

    Nach meinem heutigen Kenntnisstand schließe ich sie für mich persönlich aus, die verbaute Technik ist veraltet, Jannomisten nennen das "bestens bewährt".

    Janomes sind durstig nach Öl.


    Robuster als jede Pfaff ist sie sicherlich 😉

    Das ist kompletter Blödsinn!

    Die Verschalung ist sicherlich um ein Vielfaches robuster, hat mit dem Nähvorgang aber rein gar nichts zu tun.

    Allerdings erhöht sie das Gewicht und damit die Standfestigkeit für die Kniehebelfetischisten.

    Bei den EXpressions ist der Kniehebel elektronisch und befarf von daher nur einen Bruchteil der Kraft, die bei der Janome vonnöten ist.


    Die Pfaff Expression 710 ist eine mögliche Kandidatin für den Fall, dass ich ich mir nochmal eine reine Computer-Nähma zulegen sollte.

    Die Expression 710/720 haben ein stabiles Gerippe und modernste Technik/Software verbaut. Angetrieben werden sie von dem stärksten Motor, welcher derzeit noch in Nähmaschinen verbaut wird.

    (Ein BLDC ist aber wohl nur eine Frage der Zeit.)

    Sie haben zwei unterschiedliche Nähfüße für Knopflöcher, einen für vollautomatische mit berührungsloser optischer Sensorik und einen für manuelle/überlange Knopflöcher, wobei ein einmal genähtes "manuelles" Knopfloch beliebig wiederholt werden kann.

    Das besondere an der 720 ist der "Stitchgenerator", im Prinzip ein Stickprogramm für eine sehr überschaubare Fläche.

    Ich dachte mit den Extrastich hätte nur die Pfaff Ambition?

    Die SVP-Maschinen der Oberklasse sind intern allesamt baugleich und die Software nutzt identische Basismodule, zumindest innerhalb eines Labels. Die Kombimaschinen der oberen Mittelklasse haben im Stickbetrieb noch ganz andere "Extrastiche", die dann mitunter tatsächlich stören...


    Die Pfaff Ambition sind weitestgehend baugleich mit den Espressions, hinsichtlich des Bedienkomforts aber ein wenig abgespeckt.

    Irgendwie windig und klapprig fand ich die.

    Das Gehäuse einer Pfaff 1.5 ist klappriger und fühlt sich weniger "wertig" an an das meine Carina professional, auf dei inneren Werte hat das keinerlei Einfluss.

    Die Nadelstangenführungen bei der Pfaff Oberklasse ist excellent, einzig die aufwändige Konstruktion zur Erzeugung des Füßchendrucks halte ich persönlich für durchaus fehleranfällig.

    die Nadelstangen-Halteschraube verloren

    Wirklich?

    Um daran zu kommen , hättest Du zuvor das Gehäuse zerlegen müssen :)


    Meinst Du die kleine Madenschraube für die Nadeln?

    Ich vermute selbiges.

    Ich habe keine Grizzy und habe seinerzeit die Nadelbefestigungsschrauben nicht kontrolliert, aber I.d.R. sind das Maden mit den Maßen M3x3mm.

    Die sollten in jedem größeren Baumarkt zu finden sein und eigentlich in jedem Fahrrad-/Nähmaschinenladen mit Service.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]