Anzeige:

B380 Zwillingsnaht wird nicht...

  • Hallo,


    Ich besitze seit längerem eine B380, bin auch sehr glücklich damit, nur leider gibt es einen Wermutstropfen: Ich bekomme einfach keine schöne Naht mit einer Zwillingsnadel hin :-( Ich verwende diese mangels einer Coverlockmaschine zum Säumen von elastischen Stoffen, zB. T-Shirt-Saum. Meine vorige Maschine, eine billige Singer Mercury 1120, hat das wunderschön gemacht, jetzt verzweifle ich regelmäßig. Ich habe schon Verschiedenstes probiert, mit und ohne Obertransport, Nähgutkante vorher overgelockt, um etwas zu verstärken/stabilisieren, Wash-away wonder tape mitgenäht, natürlich verschiedene Stichlängen und Unterfadenspannungen probiert, aber die Naht wird immer wulstig, und nach der ersten Wäsche des fertigen Teils in der Maschine hab ich dann eine Biese :-(


    Hat vielleicht jemand noch einen tollen Tip für mich, was ich probieren könnte?


    Danke!

  • 1. Stoff vor dem Nähen wachen, immer!
    2. Gutes Polyestergarn verwenden
    2. Obere Fadenspannung locker stellen
    4. Omm machen und ein Foto hier einstellen und zwar von der linken und der rechten Seite, am liebsten mit einer Testnaht, wo Ober-und Unterfaden eine andere Farbe haben.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich tippe auch auf zu hohe Fadenspannung.

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Ihr reduziert die Oberfadenspannung?


    Ich erhöhe meine auf einen Wert zwischen 5 und 9, welcher passt muss ich individuell am Stoff testen. Ich stelle so ein, dass der Zickzack auf der Rückseite möglichst ausgeprägt ist und gleichzeitig die Wulst möglichst niedrig. Ist der Zickzack zu wenig ausgeprägt, zieht sich die Naht eher zusammen.


    Weitere Tipps:
    Stichlänge nie kleiner als 3. Bei manchen Stoffen wird die Naht erst schön, wenn die Stichlänge auf 3,5 oder 4 erhöht wird.
    Die Zwillingsnaht nach dem Nähen von links bügeln, beugt bei mir auch späterem "verwulsten" vor.
    Zu guter letzt: Wenn das alles nicht zu einer schönen Zwillingsnaht führt, dann kannst du dir für deine Maschine eine zusätzliche Spulenkapsel besorgen und da die Spannung reduzieren - oder eine fertige Quiltspulenkapsel nehmen, sofern es die für deine Maschine gibt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ihr reduziert die Oberfadenspannung?


    Ich erhöhe meine auf einen Wert zwischen 5 und 9, welcher passt muss ich individuell am Stoff testen. Ich stelle so ein, dass der Zickzack auf der Rückseite möglichst ausgeprägt ist und gleichzeitig die Wulst möglichst niedrig. Ist der Zickzack zu wenig ausgeprägt, zieht sich die Naht eher zusammen.


    Weitere Tipps:
    Stichlänge nie kleiner als 3. Bei manchen Stoffen wird die Naht erst schön, wenn die Stichlänge auf 3,5 oder 4 erhöht wird.


    So mache ich es auch. Bei mir steht sie bei 8-9 (von 9), sonst bekomme ich keinen Zickzack :( Unterfadenspannung kann ich bei meiner Maschine leider nicht verstellen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Unterfadenspannung wird an der Spulenkapsel verstellt. Da gibt es eine Schraube. Manche markieren sich die ursprüngliche Position, um sie später wieder zurückstellen zu können. Ich hab mir aber lieber eine Kapsel dazugekauft.

  • Ich hab mir aber lieber eine Kapsel dazugekauft.


    Das ist eine Möglichkeit...von dauerndem hin- und herschrauben kann ich nur dringend abraten!

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich würde die Oberfadenspannung reduzieren, und wenn möglich auch die Unterfadenspannung, weil die "Biese" vermutlich durch eine zu hohe Fadenspannung verursacht wird.
    Außerdem ist es grundsätzlich so, je kürzer die Stichlänge ums mehr Fadenmenge, umso höher die Elastizität der Naht.

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]