Anzeige:

Probem mit Jelly Roll Sampler

  • Hallo Ihr Lieben,
    hat von Euch schon mal jemand einen Jelly Roll sampler genäht und kann mir vielleicht weiterhelfen??? Ich habe ein Problem mit den Halbquadratdreiecken, die zusammengenäht (auch laut Anleitung in meinem Buch) ein Quadrat von 2 inch ergeben und mir ist ein bisschen schleierhaft wie ich die an die 2,5 inch Quadrate, die ich aus dem Streifen schneide ordentlich nähen soll. Mein erster Block sieht jetzt auch ziemlich gruselig aus. Ich weiß nicht ob mein Buch (Jelly Roll Samper Quilts) da einen Denkfehler hat oder ob ich einfach zu blöd bin.

  • Anzeige:
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich versuchs mal
    IMG_3014.jpg


    man sieht gut, dass die Halbquadartblöcke vie kleiner sind als die anderen, es ist aber in der Aneitung so beschrieben, bzw. nicht erklärt, wie man das Problem löst 2 inch mit 2,5 inch Quadraten zusammenzunähen. Ich kriege ja aber aus dem 2,5 inch Jelly Roll Streifen nur 2,5 inch Quadrate (sonst wird das ja eine heillose Schnipselei) und eben 2,5 inch Halbquadrate (die dann aber zusammengenäht 2 inch Quadarte geben, wenn man 2 x 1/4 inch Nahtzugabe abzieht). ich hoffe, ich habe mich verständlich genug ausgedrückt.

  • ich versuchs mal
    ... Ich kriege ja aber aus dem 2,5 inch Jelly Roll Streifen nur 2,5 inch Quadrate (sonst wird das ja eine heillose Schnipselei) und eben 2,5 inch Halbquadrate (die dann aber zusammengenäht 2 inch Quadarte geben, wenn man 2 x 1/4 inch Nahtzugabe abzieht). ich hoffe, ich habe mich verständlich genug ausgedrückt.


    Jein - du kannst auch so Dreiecke aus den Streifen schneiden:


    1-SAM_9000-001.JPG



    Du kannst auch (wie auf den nächsten Fotos) 2 Streifen rechts auf rechts an beiden (!) Kanten zusammen nähen - wieder so schneiden, die Mininaht an der Spitze aufziehen und hast dann ein diagonal farblich geteiltes Quadrat von ca. 3 1/2".
    Welche Größe/ wie hoch du das Dreieck für dein Muster schneiden muss - das muss du mal testen - habe leider die Formel dafür nicht im Kopf.


    1-SAM_9002.JPG


    1-SAM_9004.JPG


    1-SAM_9006.JPG


    (Bitte nicht auf das Gerissene und unordentlich Genähte achten - habe ich mal schnell mit einem Stoffrest für die Fotos gemacht!)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für die Erklärung Jutta, ich wusste dass es geht, stand aber geometrisch auf der Leitung und kam nicht auf die Lösung

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • das schaut auch interessant aus - allerdings muss man an dem Viereck auch wieder schneiden, um es auf 2 1/2 inch zu bekommen....
    ich werde nach dem Wochenende ma fotografieren wie es in meinem Buch erkärt ist - bei dem letzten Block habe ich einfach die Diagonalnaht nur 1/8 inch breit genäht, das ging sich dann einigermaßen aus, in dem Block kamen aber auch nur 8 Halbquadratdreieckseinheiten vor - außerdem hoffe ich, es hält auch auf Dauer...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • das schaut auch interessant aus - allerdings muss man an dem Viereck auch wieder schneiden, um es auf 2 1/2 inch zu bekommen....


    Entweder die fertigen Quadrate auf 2 1/2" zurückschneiden, oder das Dreieck des Lineals tiefer anlegen (2" vom unteren Stoffrand) oder bereits die Streifen auf 2" zurückschneiden - fällt dann zwar 1/2" ab - spart man/frau aber was an der Länge der benötigten Streifen.


    SAM_9008.JPG


    ... ich werde nach dem Wochenende ma fotografieren wie es in meinem Buch erkärt ist - bei dem letzten Block habe ich einfach die Diagonalnaht nur 1/8 inch breit genäht, das ging sich dann einigermaßen aus, in dem Block kamen aber auch nur 8 Halbquadratdreieckseinheiten vor - außerdem hoffe ich, es hält auch auf Dauer...


    Oh ja - würde mich echt interessieren! Obwohl ich vermite dass das Copyright der Anleitung das nicht zulässt!?


    Beim DJ musste ich einige Nähte mit 1/8" NZ nähen (Stich etwas enger gestellt) und sie halten bis heute.

  • Das mit dem Copyright stimmt - mmh, dann lass ich es lieber,
    hier ist der 2. Block - mit weniger Halbquadratdreiecken und 1/8 inch Naht, sieht doch schon viel besser aus
    IMG_3132.jpg

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Daumen hoch! Da passt doch alles super!
    Du darfst mir/uns aber noch verraten wie das Buch und die/der Autor/in heißt - bütte.


    Nachtrag:
    Hattest du ja schon:


    Jelly Roll Sampler Quilts von Pam und Nicky Lintott
    (konnte eben online einen kurzen Blick ins Buch werfen)
    Wenn es nicht mehr Bücher mit diesem Titel gibt - dann werden da auch mehrere Methoden Dreiecke
    zu schneiden erklärt - die Methode auf Seite 11 sieht auch so aus wie oben von mir beschrieben.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ähm, wenn ich da mal meinen Senf dazugeben darf:
    Wenn aus einem Jelly Roll (also 2 1/2" breite Streifen) Halbquadrat-Dreiecke werden, dann muß man die Quadrate, die GANZ aus dem Streifen geschnitten werden, um 1/4" x Wurzel 2 einkürzen.


    Grund: Man verliert beim normalen zusammennähen 1/4" Nahtzugabe auf jeder Seite. Bei 1/8" fällt es weniger auf, aber akkurat ist es nicht, nur einkürzen bringt exakte Ergebnisse:
    Halbquadratdreiecke.jpg

    Alles Liebe,
    snailstrail


    Skip the math, buy the bolt! :D

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]