Anzeige:

Suche Nähmaschine für kleinere Patchwork-, Quilt-, Zakka-Projekte, Heimdeko und...

  • Hallo ihr Lieben,
    ich brauche euren Rat...


    Ich möchte mir eine neue Nähmaschine anschaffen. Ich bin zwar keine Nähanfängerin mehr, aber auch nicht besonders erfahren und suche eine Maschine, mit der man stressfrei kleinere Projekte in Richtung Zakka, Patchwork, Quilt und Co. machen kann (wie z.B. in Ayumis Blog).
    Brauche sie nebenbei auch zu Kleideränderungen, Heimdeko und Taschen nähen. Allerdings eher nicht zum Sticken. Aber Freihand-Quilten sollte mit der Maschine gut händelbar sein.
    Brauche keine 1000 Zierstiche, aber sie sollte unterschiedlichste Lagendicken (z.B. mit Vlieseinlagen bei Quilts, dickerem Material für Taschen etc.) problemlos ohne große Einstellerei nähen können. Vor allem ohne die Unterfadenspannung verstellen zu müssen!
    Habe natürlich heftigst im Internet recherchiert, aber irgendwie ist die Auswahl zu groß.
    Eine Nähmaschine habe ich aufgrund der etwas häufigeren Erwähnung in Quilt- und Patchwork-Blogs gefunden: die Janome DC4030.
    Weiß aber nicht, ob die inzwischen überholt ist und ob die für meine Zwecke sinnvoll ist.
    Sie wäre halt in meinem Preisrahmen von allerhöchstens 700 EUR.
    Oder bringt der "große Bruder" Janome DC 6030 so viel mehr? Oder doch eine andere Marke...? *stöhn*


    Bin um jeden Rat und Tipp dankbar!
    Liebe Grüße!
    Micha

  • Vorweg eine Frage: Was sind den Zakka-Projekte?


    Ich nähe auch überwiegend Quilts und Patchwork. Habe seit knapp einem Jahr eine Innov-is 30 und bin total glücklich damit. Quilten funktioniert super damit. Hat nicht so viele Zierstiche, aber genug um auch mal Applikationen zu verzieren, bzw Kleidung mit dem jeweils passenden Stich zu nähen und liegt unter deinem Budget.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vorweg eine Frage: Was sind den Zakka-Projekte?


    .


    Zakka sind einfach genähte Kleinigkeiten meistens für den Haushalt. Das Wort stammt aus dem Japanischen. Wobei die ursprünglich mit der Hand genäht werden.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Zakka sind einfach genähte Kleinigkeiten meistens für den Haushalt. Das Wort stammt aus dem Japanischen. Wobei die ursprünglich mit der Hand genäht werden.


    Danke für die Erklärung! Dass das aus dem Japanischen kommt hätte ich mal wieder nicht gewusst. Ich hätte mir das mal wieder so zusammengereimt, dass das eine Verballhornung des deutschen Wortes "Sachen" ist :o

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: