Anzeige:

Pellworm- mal wieder

  • so sitze hier auch gerade an der Pellworm Jacke von Farbenmix. Habe mir auch die bisherigen Fragen zum Thema bereits durchgelesen.
    Komme aber noch immer auf keinen grünen Zweig, bin scheinbar zu blöd, das Schnittmuster abzupausen. Bei meinen bisherigen Projekten war das alles leichter, habe aber auch noch nie etwas zum Anziehen genäht...
    Ich habe jetzt mitgekriegt, dass ich Schnittteil 1(=Vorderteil Mitte) inklusive Schnittteil 10 (=Vorderteil Beleg) abpausen soll- aber mir ist nicht ganz klar, wie- ich pause gerade Größe M ab, dabei bleibt ein Spalt zwischen diesem und dem Vorderteil Beleg, wenn ich das gemeinsam abpausen soll- muss ich das angleichen, gehe ich dabei parallel zur Belegkante von Schnittteil 1 oder gehe ich einfach entlang der Linie vom Vorderteil Beleg und die Belegkante von Schnittteil 1 ist egal????
    Außerdem ist der Vorderteil Beleg viel länger als der Vorderteil Mitte oder versteh ich hier nur Bahnhof?
    Und was ist überhaupt der Beleg, wozu brauch ich den, was macht der, wo ist der nachher beim fertigen Stück?
    Verzweifel gerade, vielleicht hat hier jemand Geduld meine Fragen zu beantworten?:confused:


    Danke!!

  • Ich versuchs mal. Also, Du brauchst zweimal Teil 1 (Vorderteil Mitte). Das ist das ganze Schnitteil, inklusive dem als Beleg bezeichneten Stück. Du musst also einmal ganz außen rumfahren.


    Dann brauchst Du zusätzlich zweimal nur das Stück, das als Beleg bezeichnet ist. Dazu beginnst Du an der Kante, wo "Vorderteil Mitte - Fadenlauf" steht, gehst nach unten bis zum Saum (da wo die zwei Scherensymbole sind), ein Stück den Saum entlang und die Linke, die als "Belegkante" gekennzeichnet ist wieder rauf. Das ist Teil 10, Vorderteil-Beleg.


    Mit dem Rückenteil geht das übrigens ebenso. Du brauchst einmal das komplette Teil 3, und einmal nur den Teil, der als Halslochbeleg gekennzeichnet ist (Teil 11)


    Die Belege benötigst Du, um den RV, Kragen oder Kaputze mitzufassen, da werden auch gleichzeitig die Innenkanten "schön", weil man bei der offenen Jacke dann nicht die Innenseite, sondern den Oberstoff zu sehen bekommt.


    Der Vorderteil Beleg ist so lang, da dieser bis hoch zur Schulter geht. Das ist in Ordnung so.


    Wenn Du noch Fragen hast, einfach melden :-D

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • In der Praxis kopierst Du Dir den als Beleg markierten Teil als einzelnes Schnitteil raus. Ich gehe jetzt mal davon aus, daß Du den Schnittbogen nicht direkt auf den Stoff überträgst, sondern vorher Deine Größe rauskopierst.


    Du hast dann 1xdas ganze Teil inklusive Beleg und 1x nur den Beleg. Damit gehst Du dann Stoff zuschneiden.


    Bei diesem Bogen sieht man auch ganz gut wie Belege funktionieren und man kann jetzt diese Technik überall anwenden und sich ggf. etwas mit Beleg zuschneiden, was eigentlich keinen Beleg vorsieht oder einen vorhandenen Beleg abändern.


    LG
    neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]