Brother 700 oder 750 - gebraucht oder neu?

  • Hallo zusammen,


    seit wir vor zwei Wochen unser Büro aufgeräumt haben und mein Nähzimmer draus wurde, kam ich angesichts des gewonnenen Platzes auf die Idee, dass ich dringend eine Stickmaschine brauche :)
    Leider ist das doch ein recht kostspieliges Spielzeug und da möchte ich natürlich nichts überstürzen. Ich habe viele Beiträge hier im Forum gelesen, doch einige Fragen habe ich noch. Deshalb hier nun mein erstes Posting :)


    Zunächst zu mir: Ich nähe seit einem guten Jahr, mit meiner Maschine - einer brother innovis 30 - bin ich sehr zufrieden. Ich habe zwei kleine Töchter, die von mir mit selbstgenähter Kleidung, Kissen, Kuscheltieren, Taschen usw. versorgt werden. Außerdem mal das ein oder andere Dekoteilchen, Kissen etc. für uns und zum Verschenken. Hierfür habe ich bis jetzt gekaufte Applikationen verwendet, aber es sind ja auch Dinge, die man prima besticken kann.


    Da ich ja dummerweise vorher noch nicht weiß, wieviel und vor allem in welcher Größe ich denn sticken werde, habe ich zuerst überlegt, mir eine kleine Sticki zuzulegen ("reicht ja für den Anfang"), allerdings habe ich bei Euch oft genug gelesen, dass frau nach kurzer Zeit nach einer größeren Maschine schielt...


    Hm, Alternative A wäre also die brother 750e. Eine brother soll es werden, da ich die Bedienung/Anleitung meiner Nähmaschine super finde und mir selbiges auch von einer Stickmaschine erhoffe. Da 1400 Euro nun kein Schnäppchen ist, denke ich darüber nach, mir eine gebrauchte Maschine zuzulegen.


    Gibt es generell Bedenken gegenüber einer gebrauchten Maschine? Ich habe keine Ahnung, wie lange so ein Ding halten solllte bzw. ob evt. Verschleißteile denn so teuer sind, dass man eine neue mit Garantie bevorzugen sollte?


    Bei meiner Recherche bin ich auf die 700 gestoßen. Die Sache mit dem USB-Stick/-Kabel wäre mir egal, da sie sowieso neben dem Laptop steht. Allerdings habe ich einige Berichte hier im Forum gesehen, dass Leute Probleme mit der 700 haben/hatten. Meistens schien es an einem versteckten Fädchen oder einem Bedienfehler im weitesten Sinne gelegen zu haben, aber würdet Ihr sagen, die 700 ist problematischer als die 750? Falls Ihr sie als gleichwertig einschätzen würdet, käme die 700 für mich durchaus in Frage (habe sie gebraucht für 750 Euro gesehen).


    Mein brother-Händler vor Ort würde mir die 750 zum Listenpreis minus einiger Prozente verkaufen inkl. einer Einführung. Wie wichtig ist Eurer Meinung nach eine solche Einführung? Von meiner NäMa weiß ich, dass brother super Anleitungen schreibt. Ich muss sagen, dass ich mir das Nähen (bis auf die allerallerersten Schritte) nach Anleitungen aus dem Internet selbst beigebracht habe. Das würde ich bei einer Stickmaschine auch riskieren wollen. Oder gibt es hier etwas, das richtig fies daneben- und kaputtgehen könnte? Ich meine, wenn mal 'ne Nadel bricht, ist ja jetzt nicht so schlimm...


    Alternative B wäre doch eine kleine, also eine 90e, die habe ich gebraucht für 450-500 Euro gesehen. Dazu dann ein Versatzrahmen. Wenn ich die wieder verkaufen möchte, weil der Stickvirus mich gepackt hat, ist der Verlust nicht sooo groß, als wenn ich eine große kaufe und dann doch nicht nutze...


    Am liebsten hätte ich natürlich eine Gebrauchte von "meinem" Händler, aber die kommen ja leider nicht auf Kommando :(


    LG Silvia

  • Hallo Silvia,
    raten welche Maschine Du nehmen sollst kann ich Dir nicht!Du solltest auf jeden Fall eine Maschine nehmen die nicht so einen kleinen Rahmen hat. Viele Stickerinnen ärgern sich sehr schnell über einen zu kleinen Rahmen.
    Warum sollte Dein Händler Dir die Maschine ohne jeden Verdienst verkaufen? Bist Du mit ihm verwand?


    Gruß Gisela

    die Stickoma

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Herzlich willkommen hier im Forum.



    Da ich ja dummerweise vorher noch nicht weiß, wieviel und vor allem in welcher Größe ich denn sticken werde, habe ich zuerst überlegt, mir eine kleine Sticki zuzulegen ("reicht ja für den Anfang"), allerdings habe ich bei Euch oft genug gelesen, dass frau nach kurzer Zeit nach einer größeren Maschine schielt...


    Ja genau, wenn Du gleich einen größeren Rahmen wählst hast Du mehr Möglichkeiten, deshalb wird es hier oft empfohlen.


    Quote


    Eine brother soll es werden, da ich die Bedienung/Anleitung meiner Nähmaschine super finde und mir selbiges auch von einer Stickmaschine erhoffe.


    Ja das würde ich Dir auch raten.;)


    Quote

    Gibt es generell Bedenken gegenüber einer gebrauchten Maschine?


    Nein.


    Quote


    Das würde ich bei einer Stickmaschine auch riskieren wollen.


    Davon würde ich Dir abraten.


    Quote

    Oder gibt es hier etwas, das richtig fies daneben- und kaputtgehen könnte? Ich meine, wenn mal 'ne Nadel bricht, ist ja jetzt nicht so schlimm...


    Doch es kann eine Menge schief gehen, und eine abgebrochene Nadel kann sehr teuer werden.


    Quote


    Am liebsten hätte ich natürlich eine Gebrauchte von "meinem" Händler, aber die kommen ja leider nicht auf Kommando :(


    Nein, aber vielleicht mit etwas Geduld.;)

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Vielen Dank für Eure Antworten.


    Ich weiß, dass nur ich selbst abwägen kann, welche Größe ich bei der Maschine denn wählen sollte. Aber über die jeweiligen Vor- und Nachteile findet man hier ja auch viele Threads...


    Nein, ohne Verdienst wird mein Händler mir die Maschine nicht verkaufen ;) Er meinte, vom Listenpreis geht halt noch ein bisschen ab, aber es wird dennoch deutlich teurer als der Internetpreis sein - ist auch klar, wenn er eine Einführung macht.


    Naja, vielleicht bin ich da ein bisschen blauäugig, ich dachte mir halt, bei meiner NäMa hab ich auch nach und nach rausgefunden, was sie kann, da wird mir das mit einer Stickmaschine auch gelingen...? Anja, was meinst Du denn, was schief gehen kann? Nadel bricht ab und die Bruchstücke machen noch mehr kaputt? Hm, davor bin ich natürlich auch mit Einführung nicht gefeit :o
    Aber wenn ich Dich richtig verstanden habe, findest Du Gebrauchte okay, aber dann bitte mit Einführung vom Händler?


    LG Silvia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Silvia,


    wenn du eine gebrauchte Maschine von einem Händler kaufst, dann hast du auch Garantie (ich glaube ein ganzes Jahr). Ich habe meine Innovis 4000 D auch gebraucht gekauft (Nähmaschinen-Sommer) und sie war günstig, und der Händler hat sicherlich auch noch was dran verdient. Wenn ich Probleme hatte, waren sie meist selbstgemacht und lagen nicht an der Maschine. Nie hätte ich das Geld für eine neue Maschine ausgegeben, und dass obwohl ich schon bestimmt schon 15 Jahre lang sticke und das sehr viel. Und du hast recht, mach nicht den Fehler und kaufe eine Maschine mit zu kleinem Rahmen. Wenn du mal richtig Blut geleckt hast, dann willst du ganz schnell einen größeren Rahmen.
    Wünsche dir viel Erfolg.
    Liebe Grüße
    Heide

    Edited once, last by Strummerle: Tipfehler ().

  • Naja, vielleicht bin ich da ein bisschen blauäugig, ich dachte mir halt, bei meiner NäMa hab ich auch nach und nach rausgefunden, was sie kann, da wird mir das mit einer Stickmaschine auch gelingen...?


    Wenn man Erfahrung im Sticken hat dann kann man schon eine Maschine ohne Einführung kaufen, wenn man das Geld Sparen möchte, aber als Stickanfänger würde ich Dir davon abraten.


    Quote

    Anja, was meinst Du denn, was schief gehen kann?


    Lies mal ein bischen im Stickbereich, dann bekommst Du einen guten Eindruck davon.;)


    Quote


    Nadel bricht ab und die Bruchstücke machen noch mehr kaputt?


    Die Nadelstange kann beschädigt werden, der Greifer verstellt usw., da sind alles ziehmlich kostspielige Reparaturen.


    Quote

    Hm, davor bin ich natürlich auch mit Einführung nicht gefeit :o


    Natürlich wirst Du trotz Einführung noch viele andere Fehler machen, aber es wird Dir eine Menge erspart bleiben. Das ist wirklich eine gute Investition.


    Quote

    Aber wenn ich Dich richtig verstanden habe, findest Du Gebrauchte okay, aber dann bitte mit Einführung vom Händler?


    Genau!

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Soo... ich hole den Thread noch einmal hoch...


    "Mein" Händler verkauft nun eine 700e in Kommission. Er sagte mir zu, dass die Maschine technisch i.O. sei, der Preis wäre super (600 Euro)... Aaaaaber...
    es handelt sich um das ältere Modell ohne USB-Anschluss, das kann man mit dem PC wohl nur über den brother cardreader verbinden und man muss (wenn ich das jetzt richtig verstanden habe) zwigend PEdesign (in welcher Variante auch immer) benutzen, also kein Embird (was mein Plan gewesen wäre) oder andere Programme. Cardreader und Software sind leider nicht dabei und er sagte, ich müsste dafür ca. 400 Euro rechnen :(
    Hab bei ebay geschaut, da gibt es PEdesign lite mit dem Cardreader für knapp 200 Euro, aber für alles zusammen bekomme ich auch eine neuere Maschine mit USB-Anschluss (also 700eII oder 750). Hm...


    Gibt es Alternativen zu diesem Brother-Cardreader mit PEdesign? Ich frage nicht nach illegalen Lösungen, ich möchte nur wissen, ob es da vielleicht ein Gerät von einem Drittanbieter o.ä. gibt oder eine Möglichkeit einen Standard-Cardreader in irgendeiner Form zu nutzen? Bei meiner Suche im Internet habe ich nix gefunden...


    LG Silvia

  • Der Cardreader zum Betrieb der PE-Design Software ist derzeit noch im Original von Brother zwingend notwendig.
    Das ärgert mich zwar auch, da man diese Codesoftware auch einfach in einen USB - Stick integrieren könnte, aber es ist eben noch so. Ob die Maschine auch über eine andere Software angesteuert werden kann, weis ich leider nicht.

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe Abstand genommen von der gebrauchten 700e, dafür habe ich vom Händler ein gutes Angebot für eine neue 750 bekommen. Jetzt geht die ganze Überlegerei von vorne los... Ob ich mich in diesem Leben noch entscheiden kann...? Luxusprobleme :o

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]