Anzeige:

Passform Oberkörper nachträglich mit Abnähern etc. verbessern?

  • IMG_20201015_084032[1]-min.jpg

    IMG_20201015_084316[1]-min.jpg

    Hallo,


    ich habe nun das Burda Westernkleid aus Heft 9/2015 (Modell 101) fast fertig. Es passt soweit, mit allen meinen Schnittanpassungen (siehe anderer Thread).

    Was mich stört, ist, dass es von meiner Brust quasi runterhängt. Ich habe eine schmale Taille, die wird auf die Art leider gar nicht abgebildet und es sieht mir etwas zu sehr nach Umstandskleid aus (böse gesagt).


    Unterhalb der Brust müsste es noch mal irgendwie gerafft werden, und ich frage mich jetzt, wie ich das machen kann. Ich könnte natürlich einfach einen Gürtel anziehen, aber die Lösung gefällt mir nicht so. Mache ich das mit zwei Abnähern, wie ich da eingezeichnet habe? Oder sollte ich direkt unterhalb der Brust irgendwie was quer raffen (wie?)?


    Ich habe das Ding fertig, ich würde nur in allergrößter Not noch irgendwas an RV und Seitennähten ändern müssen - dazu war es zu viel Arbeit..


    LG und danke schon mal,


    Beni

  • Ich finde, dass Abnäher an der Stelle eine gute Lösung sind.
    Ich würde es erst mal heften und anprobieren.

    Wenn es gut sitzt, nähst du die Abnäher mit der Maschine runter und gut is :herz: ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich sehe das ähnlich – mit einer Ergänzung:

    Je nachdem, wo denn nun deine Taille schmal ist, würde ich evtl. (und im zweiten Versuch) die Abnäher nicht als Linsen formen, sondern bis zur Taillennaht runter machen, die Taillennaht vorne auftrennen und den gerafften Stoff vom Rock wieder neu gleichmäßig verteilen.


    Herzliche Grüße

    Schnägge

  • Und dann nur am Vorderteil? Müsste ich das nicht im Prinzip auch hinten machen, damit sich an der Position der Seitennähte nichts verändert? Wobei, wenn ich es nicht bis zur Rockansatznaht runter mache ist es auch wieder egal?


    (Ich glaub ich setze erst mal den 2. Ärmel ein :-) )

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und dann nur am Vorderteil? Müsste ich das nicht im Prinzip auch hinten machen, damit sich an der Position der Seitennähte nichts verändert?

    Da ist was dran.

    Und natürlich verschiebt ein Abnäher die Position der Seitennaht auch dann, wenn er nicht bis zur Taillennaht geht.


    Aber: es steht nirgendwo geschrieben, dass die Seitennaht exakt in der Seite zu sein hat. Es gibt durchaus Modellschnitte, da ist eine verlegte Seitennaht Feature.


    Deswegen und insofern: der Vorschlag war doch sowieso, erst zu heften. Bei der eingehenden Betrachtung des Gehefteten, evtl. ist hier ein Foto nützlich (am besten von einer anderen Person gemacht oder mit Stativ und Selbstauslöser – anders steht eine beim Fotografieren einfach nicht normal da), die Frage nach der Seitennaht auch mit abchecken: Passt das so? Sieht das gut aus? Oder gehört tatsächlich ein Teil der Weite auch aus dem Rücken rausgenommen?


    Herzliche Grüße

    Schnägge

  • Die Seitennaht etwas nach vorne gelegt macht schlanker, würde also Deine gute Idee mit den Abnähern noch unterstützen.


    LG

    Margali

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • IMG_20201017_141155[1]-min.jpg

    Liebe Alle,


    Vielen Dank für die Hinweise, ich habe es jetzt nach Schnägge s Art gemacht. (Rockansatznaht auch noch mal aufgemacht und neu eingekräuselt.)

    Nachdem es ein bisschen mehr Aufwand war hat es sich umso mehr gelohnt! Die Passform ist jetzt perfekt und ich bin sehr glücklich :love:


    Sie Seitennähte habe ich unangetastet gelassen, das ist absolut okay so.


    Super, ihr seid die Besten!!


    Noch ein bisschen Feintuning, dann stelle ich das Prachtstück in meine Galerie.


    LG Beni

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]