Gritzner 788 (2018): Keine Maschenbildung - Einfädel- und/oder Mechanikfehler?

  • oh danke für die Nachfrage und die Hilfe!

    ich bin derzeit noch nicht dazugekommen, da es sich Büro und Familien seitig nicht ausgegangen ist

    aber mit der "deadline" ze Vergleichs Möglichkeit vor Augen schau ich dass ich mich asap ranmach!

  • Hallo,

    wie gesagt, es kommt nicht auf ein paar Tage an. Ich muss ja sowieso noch die neuen Messer montieren.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,

    das darfst du fragen, aber da das ohne Relevanz für die Justierung. Bei mir etwas um 5 mm.


    Wichtig ist aber (!), wo ist der Obergreifer in seiner Linksaußen-Postition?

    Da muss das Öhr des Greifers (Mitte des Lochs) etwa 3-5 mm links von der rechten Nadel sein (bei meiner eher 5 - 6, aber k.A. ob die perfekt justiert ist oder einfach nur passabel näht), damit die Nadeln in die Schlaufe greifen können, die der Obergreifer mit seinem Greiferfaden bildet.


    Dann ist noch wichtig, wo der Untergreifer in seiner Linksaußen-Position steht (x mm links von der linken Nadel), damit der Untergreifer hinter den Nadeln die beiden Oberfäden greifen kann ...


    und der Passierpunkt, wo Ober- und Untergreiferspitze aneinander vorbeigehen.

    Denn der Obergreifer muss ja in die Schlinge greifen, die der Untergreifer anbietet, damit der Überwendlingssich gebildet werden kann.


    Also:

    - Höhe der Nadelstange

    - Obergreifer im linken Umkehrpunkt

    - Untergreifer in linken Umkehrpunkt

    - Rendevouz zwischen Unter- und Obergreifer justieren.


    Wenn das alles nicht hilft, dann muss man die Maschine von unten öffnen und die Exzenter, welche Nadelstange, Greifer, Messer, Transporteur ansteuern, justieren.

    Dann braucht man sehr starke Nerven, viel Ruhe und Geduld und vor allem eine Anleitung, die ich aber auch nicht habe.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

    Edited once, last by kledet ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dann mal her mit den Fragen.

    Allerdings ist die Gritzner nicht mehr bei mir, aber eine Pfaff Hobbyblock, die funktioniert ja genauso.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da könnt ihr noch lange rumprobieren - so einfach ist es eben nicht und ich frage mich, warum man eine so verstellte Maschine nicht zur Wartung zu einem Fachhändler gibt zumal man die Maschine eigentlich sowieso 1x jährlich zur Wartung geben sollte. Ihr spart am falschen Ende und hättet die Maschine schon längst repariert wieder zurück haben können - kostet dann halt was, aber dann wäre sie auch wieder tip top wie neu.

    Nachdem da aber nun so viel dran rumgefummelt wurde und verstellt - eigentlich ist die Maschine nun komplett verstellt wirds wohl kein normaler Wartungsaufwand (incl. Wartungsjustierung) mehr werden ggf. Ich kann dir nur raten, nicht noch mehr dran rumzuschrauben sondern sie in einer Fachwerkstatt zu geben. Bevor Du angefangen hast da rumzuwerkeln wäre es vermutlich mit 60-70 € getan gewesen in einer Fachwerkstatt aber nun ...

    Kleine Hexe, ich kann dir nur raten, gebe sie zu einem Gritzner-Händler zur Reparatur - du wirst sie selbst nicht justiert bekommen, so wie auch der Posteröffner es wohl nicht geschaffft hat, sonst hätte er es hier schon freudig verkündet. Eine Overlock-Justierung ist eben doch kein Spaziergang im Vergleich zur Justierung einer normalen Nähmaschine.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]