Anzeige:

Enspire entspricht Celebrate?

  • Hallöchen in die Runde,

    also bislang habe ich einfach nicht herausfinden können, warum auf der US homepage von Baby Lock die Celebrate als "new" deklariert ist und die Enspire gar nicht aufgeführt ist. Von der Beschreibung her denke ich, dass es die gleiche Maschine sein könnte, Alleinstellungsmerkmal ist die manuelle Fadenspannung. Kommt auf den europäischen Markt dann bald auch ein Nachfolger für die Enspire, oder heißen die nur unterschiedlich und sind technisch identisch?

    Habe die Sufu hier bemüht und auch in England versucht näheres heraus zu finden, aber irgendwie blicke ich grad nicht durch und ja ich habe die Enspire auf dem Geburtstags/Weihnachtsbestellzettel stehen.;)

  • Ich habe mir die Beschreibung und das Video einmal angeschaut, da ich die Enspire besitze. Meiner Ansicht nach sind die Maschinen nicht identisch. Die neue Celebrate unterscheidet sich auf jeden Fall durch den höheren Nähfußhub von 6mm. Sonst kann ich auf den ersten Blick keine Unterschiede erkennen. Wenn man sich die internationale Seite anschaut, sind alle älteren Overlockmaschinen, die wir vom deutschen Markt kennen wie die Enlighten, die Imagine und die Enspire nicht mehr zu finden. Schaut man sich die neuen Modelle an, entsprechen sie den oben genannten, unterscheiden sich aber alle durch den höheren Nähfußhub. Meistens ist die Markteinführung bei uns etwa 6 Monate später. Ob es sich lohnt darauf zu warten, musst Du entscheiden. Bei der Overlockmaschine hat mich der geringe Nähfußhub noch nie gestört, bei einer Cover- oder Combimaschine ist er dagegen sehr vorteilhaft.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ahh das ist mir tatsächlich beim lesen am PC nicht aufgefallen, habe mir allerdings gerade eben erst für die Celebrate das Manual Instruction and Specification Sheet ausgedruckt, noch nicht mal durchgelesen, quasi noch druckwarm;).

    Der Textmarker liegt schon parat und damit wollte ich nochmals auf Papier alles durch gehen und ankreuzen, mir hilft das manchmal tatsächlich weiter, wenn ich vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehe.

    Hmmm, wieso ist Weihnachten denn mal wieder so früh:). Manche elektronische Artikel haben einen Schalter für 110/220V, das haben die Baby Lock's vermutlich nicht? Sonst würde ich mir die glatt von Freunden aus Amiland zum Jahresende mitbringen lassen. Ok klingt verrückt, ist wegen der Garantie vorher genau zu überlegen, was man sich mitbringt, oder bringen lässt. Levi's Jeans sind ja der Klassiker und die Garantie ob man da auch in 2 Jahren noch rein passt, trägt man/frau selbst;)

    Vielen Dank für deine Hilfe

    LG

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dankeschön Puppenmutti für diese Info.

    Habe einige Seiten durch gestöbert, um eine deutsche Spezifikation oder Anleitung zu finden, die eine ebenso genaue Beschreibung für die Enspire haben, wie die Celebrate auf babylock.com, bislang erfolglos.

    Auf einer schweizer und einer deutschen Seite wird die maximale Nähfußhubhöhe auch mit 6mm angegeben, das verwirrt mich nun etwas.

    Einen Unterschied habe ich noch entdeckt, die Nahtbreite ist bei der Enspire mit 3-9mm und bei der Celebrate mit 1,5-7mm angegeben.

  • Und auf der japanischen Seite heißt sie weder Enspire noch Celebrate sondern Eclipse BLE 1dx-2 tja, also jetzt bin ich total verwirrt, denn da ist die Nahtbreite wieder mit 3-9mm angegeben:/

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meines Wissens nach ist die Eclipse der Vorgänger der Enspire. Als ich meine gekauft habe war sie das Auslaufmodell. Der Unterschied bestand damals im Nählicht. Die Enspire hat schon LED-Beleuchtung, die Eclipse noch nicht. Vielleicht wird die Enspire in Japan noch unter dem alten Namen angeboten oder der Artikel ist schon älter. Die Babylockmaschinen haben nicht immer identische Namen. Die Gloria heißt auf dem internationalen Markt z.B. Triumpf.

  • Nachdem ich bei 4 verschiedenen Händlern telefonisch vergeblich versuchte herauszufinden, welche Funktionen die neue Version der Enspire gegenüber dem Vorgängermodell hat, bekam ich immerhin vom deutschen Vertrieb die Auskunft, dass "eigentlich" jetzt nur noch neue Modelle im Handel sein sollten. Na gut, oder auch nicht:/jedenfalls habe ich ziemlich verunsichert und entgegen dem gut gemeinten Rat eines 400km entfernten, doch sehr engagierten Verkäufer, der mir telefonisch unbedingt die mich alleinig glücklich machende Enlighten verkaufen wollte, mich doch für die Enspire entschieden und von einem örtlichen (ok 45 Autominuten entfernt, aber Enspire nicht vorrätig gehabt) Händler jetzt geschickt bekommen.

    Ausgepackt und erstmal im Heft nachgeschaut, ok die Stichbreite ist nur mit 7,5mm angegeben. Mein Verkäufer meinte auf die Frage, warum denn "nur" 7,5mm Breite, wenn doch die Spezifikation auf der homepage 9mm angibt, dass die 7,5mm völlig ausreichend sind und es gar nichts anderes gibt:rolleyes:

    Ein sehr nettes Gespräch mit dem babylock Vertrieb konnte zwar auch nicht erklären, wieso online in der Spezifikation die 9mm Stichbreite angegeben sind, versicherte mir jedoch, dass ich definitiv eine neue Version habe, na prima. Anscheinend haben die neuere Modelle einen Kunstoff/Metallgarnführungsarm, die älteren nur Metall, sei's drum

    Jetzt habe ich erstmal das Einfädeln geübt, geht ratzfatz und kinderleicht, echt super.

    Die Beleuchtung ist auch optimal, das langsame Anfahren finde ich auch prima, meine alte funlock raste ferrarimäßig von 0 auf 100 in gefühlt weniger als 1 Sekunde los:Salso langsam konnte die einfach nicht.

    Mit den paar Stoffproben, die ich eben testete ist sie sehr gut zurecht gekommen, nur ein bißl habe ich mal die Unterfadenspannung korrigiert, als ich ganz dünnen Futterstoff vernähte. Als Garn habe ich Coats Gral 180 die 5000m Konen verwendet, ok da habe ich 4 Farbensets da, aber weil das Einfädeln jetzt so easy ist, könnte ich auch noch andere Garne verwenden bzw testen. Leider habe ich das Bonusgarnset bei meinem Händler nicht bekommen, dafür einen klitze kleinen Preisnachlass (Spritpreis ist jedenfalls drin) weil ich auch noch ne Nähma dazu kaufte.

    Mein erster Eindruck ist also positiv, auch wenn mir das Abfallauffangkörbchen noch fehlt und ich das bei der funlock mit Fingern leichte Nähfußanheben und Stoff so drunterschieben bequemer finde, als jetzt das Füßchen mit dem Hebel anheben, aber das ist wohl nur so lange, bis ich mich umgewöhnt habe.

    Vielen Dank für deine Hilfe Puppenmutti und ich tauche jetzt mal ab, endlich kann ich wieder nähen und bald ist ja schon Weihnachten, bis dahin muss einiges fertig sein, auch wenn ich jetzt schon meine Weihnachts- und Geburtstagsgeschenke auspacken durfte. Hab meinem Mann beim Auspacken dann "jingle bells" geträllert und außerdem heute schon Rosinen, Orangeat..in Rum eingelegt damit ich morgen seinen Lieblingsstollen backen kann, so las kleine Einstimmung auf Weihnachten;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Maschine.

    Das Füßchen kannst Du auch bei der Enspire vorne anheben, Du musst nicht den Nähfuß mit dem Hebel betätigen. Ich hebe die Spitze des Füßchens mit dem Daumen an, so dass der Stoff gerade hält, wenn ich loslegen will. Der Auffangbehälter hat mir auch gefehlt, denn die Enspire ist ein kleines Dreckschweinchen. Inzwischen produziert Schnittenliebe diese Teile mit dem 3D-Drucker für Maschinen, für die es ihn nicht serienmäßig gibt. Hier findest Du ihn, es gibt aber auch zahlreiche Onlinehändler, die ihn in ihrem Angebot haben.

    Das Teil ist wirklich jeden Cent wert und passt perfekt.

    Die Fadenspannung stelle ich auch nur bei ganz dünnen Stoffen nach oder wenn ich einlagige Stoffe säume.

Anzeige: