Anzeige:

Partnerinformation: 160 Jahre SINGER

160 Jahre Singer Fotos: SINGER ® / © 2012 KSIN Luxembourg II, S.ar.l.


160 Jahre Singer: Mit der SINGER 160 limited edition, feiert die Traditionsmarke in diesem Jahr ein grandioses Jubiläum. Eine Nähmaschine zwischen Nostalgie und Moderne. Außen – wie einst – schwarzes Gehäuse und verspielte Goldschrift, innen modernste Technik. Eine Nähmaschine im Retro-Stil mit der das Hobby zum Erlebnis wird. Eine Nähmaschine, von der junge Näheinsteiger ebenso begeistert sind wie passionierte Hobbyschneiderinnen.


Die SINGER 160 limited edition ist mehr als „nur“ eine Nähmaschine. Sie spiegelt Vergangenheit und Gegenwart, ist Technik und Kunst und bereits auf dem besten Weg zum Kultobjekt. Und dabei absolut alltagstauglich. Denn sie hat alles, was eine Hobbyschneiderin von heute erwarten kann. So verfügt das Jubiläumsmodell unter anderem über 24 Basisstiche, die durch einfaches Antippen schnell ausgewählt werden können, einen Mini-Touchscreen, ein SwiftSmart Einfädelsystem mit automatischem Nadeleinfädler, zwei vollautomatische Knopflöcher, extra große Nähfläche, dreifache LED-Beleuchtung und vieles mehr.


Singer 160 Fotos: SINGER ® / © 2012 KSIN Luxembourg II, S.ar.l.


Was heute nostalgisch-schön, war einst aus der Not geboren. Lange genug quälte man sich mit Handarbeit, suchte bereits um 1800 nach Lösungen, die das Nähen leichter und vor allem schneller machen sollten. Der Durchbruch bei der Entwicklung einer solchen Maschine gelang zweifelsohne Elias Howe, der mit dem Doppelsteppstich ein Prinzip erfand, auf dem noch heutige Nähmaschinen beruhen. So genial die Erfindung war, keiner wollte die Konstruktion mit 300 Stichen in der Minute haben.


Howe verließ Amerika, um sein Glück in England zu versuchen, ohne Erfolg. Zurück in den USA musste er frustriert feststellen, dass dort in kurzer Zeit ein Mann das geschafft hatte, was ihm versagt geblieben war: Isaac Merrit Singer hatte seine Maschine, die „Singer 1“, patentieren lassen. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte: Knapp 40 Jahre nach Firmengründung bringt Singer die erste funktionierende elektrische Nähmaschine auf den Markt, rund 30 Jahre später die erste tragbare Nähmaschine. 1978 folgt die erste computergesteuerte Nähmaschine. Eine kleine Revolution in einer Zeit, in der das Thema computergesteuerte Technik noch Insidern vorbehalten war.


Wenn auch Isaac Meritt Singer letztlich den monitären Erfolg bei der Entdeckung der modernen Nähmaschine mit Elias Howe teilen musste, den Siegeszug, den die Singer Nähmaschinen um die Welt antraten, kann er alleine für sich verbuchen. Vielleicht lag es daran, dass bei Isaac Meritt Singer schon immer zwei Herzen in einer Brust schlugen, das des Mechanikers und das des Schauspielers, das ihn letztlich zum erfolgreichen Verkäufer machte. In Summe – wie wir heute wissen – eine geniale Kombination. Eine Erfolgsgeschichte, die jetzt mit der SINGER 160 limited edition glanzvolles Comeback feiert.


Mehr Infos zur SINGER 160 limited edition unter VSM Singer.
Foto/s: SINGER ® / © 2012 KSIN Luxembourg II, S.ar.l.*

    ...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]