Anzeige:

Beiträge von Ulrike1969

    Sieht aus als wäre der Transport noch immer versenkt. Ist die Position identisch mit versenkten transport?

    Wenn ein Tröpfchen Öl auf die beweglichen teile nicht hilft, würde ich die Maschine zur Reparatur bringen.

    Wenn sich das lohnt ich weiß ja nicht wie alt sie ist.

    Klingt übrigens ganz schön laut beim Nähen, schlägt die Nadel an?

    Vielleicht hängt der Transport etwas, ich würde mal mit sanfter Kraft versuchen, ihn mit z. B. Einer Gabel oder Schraubenzieher anzuheben.

    Dazu die Stichplatte vorher entfernen, damit man heran kommt.

    Hat bei meiner alten Singer mal geklappt, danach habe ich ein bißchen geölt ☺

    LG Ulrike

    Natürlich ist das Gummi eingenäht, hat drei Unterteilungen, im mittleren Bereich kommt noch eine Kordel rein. Und die Hose treibt mich in den Wahnsinn, weil sich immer irgendwo was wellt. Also wieder aufgetrennt und neuer Versuch. Wäre es nicht die Lieblingshose und nicht für meinen Paps, hätte ich das Ding schon in die Ecke gepfeffert

    Gummis für Pyjama- oder Freizeithosen mache ich nur mit dieser Quick & Dirty Lösung : Schlitz in den Tunnel schneiden(an der Innenseite) , neues Gummi einziehen, Schlitz per Hand zunähen. Muss ich leider öfters machen, daher diese Schnellmethode


    Aber deine Methode ist natürlich viel

    ordentlicher!


    LG Ulrike

    Liebe Karin,

    Danke für deinen neuen Bericht.

    Manchmal ist es einfach so, dass das Leben 1.0 wichtiger ist ☺

    Schön zu lesen, dass es ein entspannteres Arbeiten geworden ist - auch wenn es vielleicht manchmal sehr ruhig ist.

    LG Ulrike

    Auf welcher Stoffseite sind die Wellen?

    Oben oder unten?

    Wenn unten, dann liegt es am Oberfaden (-spannung)

    Hast du den Fadenweg gereinigt? Z.b. mit Zahnseide und / oder dickem Garn.

    Gerne nochmal wiederholen.

    Ich hatte mal ein Fitzelchen Garn in der Fadenspannung hängen und bin auch etwas verzweifelt, weil es beim ersten reinigen nicht raus ging.

    Oder zeig mal ein Foto der naht von oben und unten, am besten mit zwei verschiedenfarbenen Nähgarnen genäht.


    (Die Verwendung von Markennähgarn setze ich als selbstverständlich voraus, Billiggarn macht teils so viel Dreck in den Fadenwegen, dass Fehlfunktionen vorkommen. Nicht jedes Garn und jede Maschine sind gleich empfindlich)


    LG Ulrike

    Ich brauche weniger die Inspiration sondern mehr die Bequemlichkeit einer genauen Liste, wieviele Teile ich von welchem Format in welchem Stoff zuschneiden muss.

    Meine erste Patchworkdecke hat eine komplette Reihe "falscher" Blöcke, das will ich nicht nochmal haben (obwohl ich genau gezählt hatte)

    LG Ulrike

    Ich meinte Anleitungen für komplette Projekte, nicht nur Blöcke.

    Ich habe mich noch nicht weiter umgesehen.

    Danke für den Link ☺

    LG Ulrike

    Ich habe meine Success nicht mehr, fast alle Maschinen aus meiner Geschäftsaufgabe sind verkauft.

    Ich habe sie nicht sehr oft genutzt, aber wenn es Probleme gab, dann eigentlich nur bei hoch elastischen Lycra in dickeren Lagen (explizit: Lycra mit aufgenähtem Gummi z.b. an Beinausschnitt Body)

    Probier mal den Tip von Glücksachen.

    LG Ulrike

    Ich habe nur den Hinweis meines Großhändler befolgt, auf dem Stand, nur bis 6" geeignet. War soooo nicht ganz richtig.

    Ist jetzt aber egal, die kleineren Blöcke sind auch gängig und die Kombinationsmöglichkeiten super.

    Gefällt mir ☺ planen muss man aber trotzdem.

    Ich denke ich werde mir noch genau dazu passende Anleitungen zulegen, zwei oder drei (oder vier?) Anleitungen sind ja dabei.

    Ich habe auch erstmal Reste verbraten und dann noch Stoffe dazu heraus gesucht.

    Bei meinem Aktionspack war auch eine Transporttasche und noch eine weitere Stanzform dabei, heißt glaube ich Lullabee oder so und ist eine längliche Form mit Rassel und Schäfchen. Das Schäfchen hat es mir angetan, wir sind ein wenig Schaf-verrückt und irgendwas wird demnächst mit Schäfchen be-appliziert 😆

    LG Ulrike

    Ich habe mein Accuquilt Baby inzwischen erhalten und gleich ausprobiert.

    Mein Stanzset ist für 6" da ich es doch verstanden habe, dass nur bis 6 " für das Baby kompatibel ist.

    Nun hätte ich gerne noch das 8 " dazu, erlege mir aber selbst erstmal auf, das 6" richtig / gut zu nutzen. Sonst liegt wieder was herum.

    Leider lässt sich das Foto von dem ersten Versuch (erste genähte Blöcke) nicht hoch laden, Datei zu groß.

    Mache ich ein andermal.

    Die Tumbler Form habe ich noch gar nicht probiert, nur das Blümchen.

    Gute Besserung!

    LG Ulrike

    Ok das klingt nicht gut.

    Cover an sich sind durchaus zickiger bzw. empfindlicher als normale Nähmaschinen.

    Hat es ganz am Anfang mit den original eingesetzten Nähnadeln funktioniert?

    Falls ja, welche Parameter hast du geändert?

    Funktioniert es mit anderen Materialien, bzw. welches Material hast du sonst noch probiert?

    Strickfleece klingt für mich weich / fluffig / stark dehnbar - fürs erste Projekt wahrscheinlich nicht ideal.

    Hast du mit Nähgarn von verschiedenen Herstellern probiert? Und die richtigen / zum Stoff passenden Marken - Nähnadeln drin?

    Mit welchen Nadeln bzw. Welchem Garn hast du probiert (bitte Hersteller bzw. Typ nennen)?

    Wegen Spannung: die Fadenwege sauber?

    LG Ulrike

    Ich finde schnell nähen ist ein bißchen wie schnell autofahren - man muss üben, damit man nicht aus der Kurve fliegt ☺

    Wenn man kein von der Natur beflügeltes Nähtalent ist, muss man viel und häufig nähen bzw. üben.

    Dabei bestimmte schwierig erscheinende Nähschritte oft wiederholen, irgendwann sitzt es.

    Ungeduld hilft nicht!

    Wie lange nähst du schon bzw. Wie intensiv (zeitlich gesehen)?

    LG Ulrike

    Da hast du eine Menge geschafft!

    Zum Rock : das Bild ist zu unscharf, ich kann nicht viel erkennen. Hast du die Abnäher an deine Formen angepasst?

    Das Shirt mit Einsatz macht was her, aber ich verstehe, mich stören diese überschnittenen Schultern auch. Ich habe diesen Schnitt auch noch auf meiner Liste, jetzt bin ich vorgewarnt - man muss genau gucken.

    Das Kleid gefällt mir auch sehr gut. Für das Smoken gibt's mehrere Techniken. Wenn du die Raffung regulieren oder exakter festlegen möchtest, würde ich den FadenGummi auf die linke Stoffseite legen und mit breitem und langem Zickzack übernähen. Dabei darf man nicht in das Gummi nähen. Nach dem Nähen den gummizug ziehen, dann kann man fast beliebig raffen.

    Zur Strickjacke: hast du den Beleg für die vordere Kante verstärkt? Vlieseline?

    LG Ulrike

    Es gibt inzwischen mehrere Produkte von diesem doppelseitigen Klebeband am Markt, man muss leider sehr genau unterscheiden.


    Stylefix von farbenmix und wondertape von snaply sind fast gleich: man sollte nicht durch das Klebeband nähen da es alles verkleben kann. Diese Bänder verbleiben auch nach dem waschen im Textil, dafür sind sie recht preiswert. Antiglue Nadeln habe ich nicht probiert.


    Im Gegensatz zu wondertape von Prym : das darf durchgenäht werden und wäscht sich auch aus. Ist aber teurer.


    Ich habe alle 3 Produkte da und nehme nur ab und zu das von Prym, bevorzuge dich eher klassische Fixierung.


    LG Ulrike

Anzeige: