Hedebo Stickerei

  • Der Ursprung für diese Sticktechnik kommt aus den skandinavischen Ländern. Heidebauern - danach entstand der Name für diese Technik - nutzten die Zierelemente, die entstehen zur Verschönerung der Leib- und Hauswäsche.

    Man kann Hedebo am Rand oder als Spitze im Gewebe ausführen. Charakteristisch ist die Nutzung des Knopflochstiches (Langettenstich), der über Schlingen gearbeitet wird, die sich zu einer Art Nadelspitze entwickeln. Sie kann freistehend an der Kante entwickelt werden oder als Spitze in einem Ausschnitt im Stoff.

    Die Arbeiten können sich weiterhin durch die Dicke des Stickfadens unterscheiden. Im Gewebe wird meist mit einem feineren Faden gearbeitet, am Rande mit einem Dickeren.

    Hedebo ist eine Stickerei, die in ihrer Erscheinung einer Klöppelspitze und am Rand feiner Spitzenhäkelei ähnelt und sehr viel Ausdauer und Übung erfordert.

Share

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]