Anzeige:

Mantel Dahlia (Ottobre 5/2010) aus "Walk" (gekochte Wolle)

Der zweite Versuch war zum Glück erfolgreich...

Nachdem ich aus dem Stoff bereits einen anderen Mantel (Burda) zugeschnitten und genäht hatte (Ja, ich hätte ein Probeteil nähen sollen X/) und ich darin furchtbar aussah (ähnlich meiner Oma früher :huh:),

habe ich in der Nähsprechstunde von 'einfach nähen' Mut gemacht bekommen, den Schnitt abzuändern oder es noch einmal zu versuchen.

Die Änderung verlief dann so: Schnittteile, soweit dies möglich war, aufgetrennt, Reste gesichtet und neues Schnittmuster gesucht und zum Glück gefunden. Als Grundlage habe ich aus der 5/2010 Ottobre Woman den Schnitt Nr 16 genommen und ein wenig auf meine Bedürfnisse angepasst. Alle Stoffteile konnte ich aus dem alten Schnitt und den Resten zuschneiden.


Er trägt sich fantastisch, genau so, wie ich ihn haben wollte.:love:

Comments 5

  • Die Jacke sit sehr gelungen, die Paspel und die Knöpfe sind ein Hingucker, das auftrennen und abändern hat sich gelohnt.

  • 🥰 Phantastisch kann ich nur sagen. Da hat sich das auftrennen doch voll gelohnt👏. Glückwunsch

    • Lieben Dank auch für diesen Kommentar, Holzisew!

      Ja, du hast vollkommen recht, es hat sich gelohnt. Und die drei Wochen darüber nachdenken, wie ich nun die blöden Knopflöcher in die Doppellage "Walk" bekomme ebenso. Plötzlich hatte ich die zündende Idee und dann ging es ganz schnell.... manchmal steht man halt nicht nur auf dem Gartenschlauch, sondern auf ganzen Wasserleitungen. ;-)

    • 😄😂

      Kenn ich doch nur zu gut.🤔

    • ein sehr schöner Mantel, Glückwunsch!

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]