Anzeige:

Posts by Häkelfan

    Nachdem ich das Märzheft verpasst habe, hier nun die Septemberausgabe vom „Ratgeber Frau und Familie“.
    Diesmal geht es um asymmetrische Schnitte mit Metall-Reißverschlüssen als Accessoires.
    Weich fallende Stoffe aus Wolle und Seide in den klassischen Herbstfarben werden vorgeschlagen.


    Das Heft enthält insgesamt 10 Schnitte in jeweils 4 Größen:
    eine Bluse, eine Tunika und zwei Röcke in Gr. 36/38/40/42,
    zwei Jacken und ein Rock in Gr. 38/40/42/44,
    ein Kleid in Gr. 40/42/44/46,
    sowie ein Kleid und eine Tunika in Gr. 44/46/48/50.


    Für die Kreativen gibt es Anleitungen für zwei Kuschelkissen und einen Taschenschnitt.


    Verlost wird eine Pfaff expression 3.2


    Das Einzelheft kostet 3 €, ist im J. Weck GmbH u. Co KG Verlag erschienen und im Zeitschriftenhandel erhältlich.
    Wie immer kann man den kostenlosen Schnittmusterbogen bestellen (Mail genügt), die Anleitungen befinden sich im Heft.

    Hallo Stefan, ganz herzlichen Dank für diesen Blick in "meine" Maschine. Ich besitze die CARINA Professional seit 5 Jahren und bin von Qualität und Leistung immer noch überzeugt. Sie näht klaglos alles, von der Arbeitshose bis zum Brautkleid, und verträgt sogar Kinderhände. Vor einem knappen Jahr habe ich mir auch die CARINA top-lock DF gegönnt, die ebenfalls einwandfrei arbeitet. Die beiden Maschinen darf man keinesfalls mit "Discountern" in einen Topf zu werfen.

    Letztes Jahr schenkte mir meine Tochter „ Das große DDR Mode Buch“. Es ist randvoll mit interessanten Geschichten und tollen Bildern aus dem DDR-Modealltag und genau das Richtige für eine wehmütige Zeitreise. Ich bin zwar im Westen aufgewachsen, aber es gibt viele Parallelen.
    (Eulenspiegel Verlag, ISBN 978 3 359 02261 9)

    Ja, das ist der mit den Weck-Gläsern. Im Heft steht 107. Jahrgang (in Worten einhundertsieben!). Ich selbst habe einige Jahrgänge aus den 50ern. Und ja, die Zeitschrift ist ein bisschen altbacken. Aber sie haben überraschend peppige Mode drin.

    Heute im Zeitungsregal meines Supermarktes entdeckt: die erste Ausgabe des Sammelwerks „Häkeln leicht gemacht“, plakativ präsentiert auf einer 40x40 cm großen Infopappe. Darauf klebt ein Blisterpack mit zwei Garnknäuel, 1 Häkelnadel, einer DVD, 15 Sammelkarten (und ganz viel Eigenerbung); das ganze für 1 €.
    Ich konnte nicht widerstehen und habe dieses Schnäppchen mit nach Hause genommen.
    Ausgepackt habe ich dann folgendes:
    Häkeln leicht gemacht.jpg
    16 g cremeweißes und 25 g himbeerfarbenes* Acrylgarn, 7-fädig und von minderer Qualität, keine Angabe der Lauflänge; das helle Garn ist zum Üben, das dunkle für das erste Karo der Decke (* gewogen 24 g und gemessen 41 m)
    eine Aluminium-Häkelnadel Nr. 4
    15 gelochte Sammelkarten Din A4 mit den Anleitungen für das erste Patchworkquadrat, einen Pullover, einen Schal, Sofakissen sowie Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die ersten Häkelmaschen
    eine 17-minütige DVD, auf der von der Haltung der Nadel bis zum Beenden der Häkelarbeit jeder Arbeitsschritt gezeigt und erklärt wird
    In jeder Ausgabe wird ein Quadrat für eine Patchworkdecke vorgestellt, um die verschiedenen Maschen und Muster zu erlernen. Das dafür benötigte Garn liegt bei.
    Das Werk erscheint ab 9. Oktober 2013 wöchentlich zum Preis von 2,99 €.
    Herausgeber ist Hachette Collections, ein „Ableger“ des Atlas Verlags.
    Es gibt auch eine dazugehörende Internetseite unter haekeln-leicht-gemacht.de


    Mein Fazit: Die DVD hat mir wirklich gut gefallen. Wer garnicht häkeln kann, oder es Kindern beibringen möchte, sollte zugreifen, der Euro ist gut angelegt. Die Nadel ist ok, das Garn nicht. Anleitungen für Pullover, Heimtextilien etc. gibt es in viel günstigeren Handarbeitsheften oder kostenlos im Internet.


    Übrigens: Die Patchworkdecke (130x156cm) ist komplett fertig nach 120 Ausgaben, das wären dann schlappe 357 €!!!

    Die Februar- und Septemberhefte der Zeitschrift „Ratgeber Frau und Familie“ enthalten immer einige Nähmodelle. Den dazu gehörenden Schnittbogen kann man sich gratis zusenden lassen.
    Im aktuellen Septemberheft werden vier Kleider, zwei Röcke, eine Bluse und eine Jacke vorgestellt.
    Drei Kleider (eines mit Jacke) sind schmal geschnitten und perfekte Modelle für ein „kleines Schwarzes“. Das vierte Kleid hat einen schwingenden Rock und einen interessanten Schnitt.
    Den schmalen Rock gibt es einmal schlicht und einmal mit Volant, der zweite Rock hat tiefe Kellerfalten.
    Bluse und Jacke sind sind Modelle für große Größen.
    Außerdem gibt es einen Schnitt für eine Kinderschürze mit Kochmütze in den Größen 98/104 und 122/128.
    Alle Arbeitsanleitungen sind im Heft, alle Schnitte in vier Größen.
    Der Schnittmusterbogen ist aus festem Papier und durch die wenigen Schnitte, die farbig gekennzeichnet sind, sehr übersichtlich.
    Das i-Tüpfelchen dieser Ausgabe ist die Verlosung einer Singer Heavy Duty 4432.
    Aufgefallen ist mir die Zeitschrift diesmal durch das Titelbild, das einen Pulli mit sehr ausgefallenem Strickmuster zeigt (Anleitung ebenfalls im Heft).
    Der „Ratgeber Frau und Familie“ aus dem Weck-Verlag erscheint monatlich und kostet 3,50€
    Ratgeber Sept 2013.jpg

    Ja Anouk, die Frau war mit 1,80 m etwas größer. Ich wollte auch nur das Prinzip verständlich machen. Maße muss jeder für sich selbst nehmen.
    Der Poncho ist ja nur aus einem Stück, hat also keine Form. Wenn man den Ausschnitt enger macht, wird es auch an den Schultern auch enger und das ganze Ding rutscht beim Bewegen nach oben. Man könnte die Ansatzseite vielleicht anschrägen, so um 10 cm. Aber der Stoff sollte schon sehr weich oder elastisch sein.


    Poncho 2.jpg

    Diese Art Poncho habe ich letztes Jahr für eine Bekannte genäht. Es geht sehr einfach, denn er besteht nur aus einem Stück Stoff. Man misst den Kopfdurchlass, bei mir waren es 75 cm. Die Länge vom Poncho habe vom Nackenwirbel bis über den Po gemessen, 85 cm. Beide Maße zusammen ergeben die Länge der Stoffbahn, also 160 cm; die Breite ist 85 cm. Die schmale Seite wird an die lange Seite genäht (roter Strich), wie auf dem Bild zu sehen. Fertig ist das Teil!


    Poncho.jpg

    Ach, Rosenfreundin, wenn Du wüsstest, wo und wie lang ich nach DIESEM Stoff gesucht habe! :confused: Dann habe ich ein ähnlich kariertes Herrenoberhemd in einem Baumarkt gekauft und daraus ein Hemd genäht. Aber das ist eben nicht "echt Bob" und das will er auch nicht anziehen. :weinen: Halt mal die Augen offen, vielleicht findest Du ja so einen Stoff, ich werde inzwischen das Stoffpuzzle machen.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]