Posts by Yvewillswissen

    Ja, ich habe nach einigem Herumsuchen auch die Beschreibung dazu gefunden im Buch, hab aber doch gebraucht bis ichs circa verstanden hab....


    Ich kann also vergessen aus EINEM Quadrat irgendwie diese beiden Teile zu bekommen...


    Ich muss ein Papierquadrat schneiden, den kleinen Eckbogen abschneiden - das ist dann meine erste Vorlage. Dann den anderen Teil des Papiers beschneiden und auffächern, irgendwie in der Position fixieren und davon eine neues Schnittmuster machen - meine zweite Vorlage.


    Und diese beiden Teile dann auf Stoff malen und ausschneiden...und nach dem Raffen wieder eine Quadrat draus nähen. Ok, ich glaub ich habs.


    Und dass sich die Aussenkante auf meinem aufgefächerten Papierteil zu einem Bogen wölbt braucht mich nicht beunruhigen? Wird die dann wieder gerade und ein Quadrat wenn ich die Rundung oben gerafft habe?


    Ich danke Euch schon mal fürs Helfen! :-)

    Hallo!


    Hat jemand diese Buch? Oder kann mir jemand auch ohne das Buch zu besitzen bei folgendem Problem helfen?


    Ich möchte "drunkard's path" nähen, gerafft, wie in dem Buch. "Normal" würde man ein Quadrat ausschneiden, die Ecke im Bogen abschneiden und an ein anderes Unterteil wieder annähen. Mein Unterteil muss ja aber zuerst größer sein damit ich es raffen kann.


    Ich muss doch sicher nicht Quadrate ausschneiden, die kleine Kreisecke abschneiden mit Seitenlänge x, die andere Seite (Unterseite) "wegschmeissen" und dann lauter vergrößerte Unterteile ausschneiden, die Ecke bei Seitenlänge x abschneiden und wegwerfen und dann die beiden Teile aus 2 Vorlagen zusammennähen. Oder?


    Hhmmm....dabei hat mir das anfangs eigentlich wenig schwierig ausgesehen... :o


    Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte.


    Danke, lg, Yve

    Yep, das ist das (gute?) Stück ;-)


    Foto kann ich leider keines mehr anbieten oder gar machen, nachdem ich im Frust den Stoff des Probekleides als Taschenfutter verarbeitet habe... Ich muss natürlich auch zugeben, dass der Probestoff sicher nicht allererste Wahl war für ein (Sommer-)Kleid. aber das ändert ja trotzdem nichts an der Größe bzw. der Lage der Träger. Und es war ja nur zum probieren. Ich trau mich meine ganzen schönen Stoffe nicht anschneiden bevor ich nicht sicher bin, dass ich es "kann" *gg*


    Ich hab mir dieses Kleid ausgesucht, weil es mir nicht schwer zu machen ausgesehen hat, was es vermutlich auch ist, wenn man weiß wie. Die Größe krieg ich sicher irgendwie, irgendwann hin, aber was ich mit diesen deplatzierten Trägern machen soll...? Wenn der Ausschnitt rund wäre, dann wär das ja auch egal, dann gebe ich sie eben dorthin wo sie passen, aber ich habe ja diese vorgegebenen "Spitzen" durch die Falte. Und dort gehen Träger also sicher gar nicht!

    Guten Morgen,


    KLEINE "Probleme" sind mir schon bewusst, aber das ist der Supergau für ein erstes Kleid. Ich habe immer Kleidergrößen zwischen 40 und 44, kommt halt auf den Hersteller, den Schnitt und das Tagesgefühl an ;-)


    Aber der Schnitt ist mir sogar in 36 noch zu groß und der Ausschnitt... zu groß würd ich jetzt so nicht sagen aber die Spitzen wo die Träger hingehören sollten sind viel zu weit in der Mitte, das kann keiner so tragen.


    Ich hab schon alles 7 mal angeschaut und weil ich mich dbzgl. noch nicht wirklich auf meine großartige Fachmeinung verlasse habe ich mich sogar von der Schwimu-Schneiderin vermessen lassen, weil ich das gar nicht glauben konnte.


    Hhmmm...ich denk ich versuch mal die Schwimu zu überreden, dass sie sich gerne einen Tag mir und dem Kleid widmen möchte *g* Vielleicht wird das dann ja auch noch was in dem Leben (Sommer) ;-)


    Ich wünsch auch noch einen schönen Tag!


    lg, Yve

    Schönen Abend zusammen!


    Ich wollte mich mal wieder bezüglich dieses Kleides melden...nachdem das ja mein erster (Download-)Schnitt war und ich keine Erfahrung mit Schnitten von Burda habe (und auch mit sonst keinen...) muss ich jetzt mal fragen wie zufrieden ihr allgemein mit Burda-Schnitten seid?


    Ich bin von dem Schnitt recht enttäuscht ehrlich gesagt. Erstens haben die Größen nichts mit der Wirklichkeit zu tun und zweitens stimmt da was gewaltig nicht mit den Stellen vorne wo die Träger hin sollten. Leider habe ich keine Ahnung wie ich was ändern müsste um das richtig hinzukriegen. Ich arbeite aber dran, trau mich nur nicht den "echten" Stoff zu nehmen, deshalb denke ich intensiv drüber nach ;-)


    Das Probekleid wurde vor lauter Frust gleich das Innenfutter der Big bag "Alter Schwede" ohne Foto der Katastrophe - rückblickend gesehen vielleicht nicht soooo schlau aber jetzt nicht mehr zu ändern. Die Tasche gefällt mir jedenfalls um Lichtjahre besser *g*


    Würde mich interessieren was ihr zu Burda-Schnitten grundsätzlich sagt - ich hab ja keine Ahnung ;-)


    lg, Yve

    Danke, ich habs glücklich gelesen *g* Schauen wir mal was die Einteilungen wirklich taugen...


    Momentan gestaltet es sich scheinbar etwas schwierig Kontakt bzgl. der Hefte herzustellen. Auf mein erstes Mail via Kontaktformular auf der HP habe ich keine Antwort erhalten. Heute habe ich es dann noch mal mit einem "normalen" Email versucht.


    Dienstags war ich 3 Stunden im Stoffrausch, ich hab jetzt Stoff für ca. 4 Kleider und 6 Röcke *gg* Hoffentlich klappt das mit den Heften :-)

    Guten Morgen!!


    Nachdem ich mir mal alle Modelle der beiden betroffenen Hefte angesehen habe, habe ich mal entschieden vorher nachzufragen ob ich die Hefte noch bekommen kann. Schaut so aus als wären da noch mehr Sachen im Heft die mir gefallen könnten und dann würd es sich schon auszahlen das Heft zu haben.


    Sobald ich das Heft (und damit den Schnitt) habe oder eben nicht und dann den download habe, melde ich mich wieder mit sicherlich auftretenden Fragen *gg*


    Noch einen wunderschönen Samstag!


    lg, Yve

    Achso. Diese Schnittmuster haben ja diese tausend Linien und das muss man ja die passende erst mit diesem Durchschlagspapier und diesem Rädchen auf anderes Papier bringen und das dann auch ausschneiden. Hast recht, ist vermutlich schon egal was man davon machen muss...


    Klebst Du die einzelnen Blätter mit Tixo zusammen oder wirklich mit Uhu wie in der Beschreibung?

    Ok, also sollte das nicht ein allzu großes Problem darstellen bei einem eher körperfernen Schnitt wenn meine Größe schön im Mittelfeld dabei ist. Dann kann ich noch immer eine Größe kleiner oder größer nehmen wenn ich seh es geht gar nicht...


    Aaaha! Die Seite ging vorher bei mir nicht auf. Alles klar. Ist das praktikabel? Macht ihr das so? Oder bestellt man sich eher den "echten" Schnitt? Schaut jedenfalls recht aufwendig aus...

    Warum ist das "gesternt"? Meinst Du warum das geschehen ist? *g* Weil ich die Preise gesehen hab! *lol*


    Ja, das hab ich mal ins Auge gefasst.


    Das hab ich jetzt auch noch gefunden. Würde auch in die Richtung gehen was ich nett finde... http://www.burdastyle.de/burda…kleider_pid_214_5978.html (scheinbar darf man das also verlinken?)


    Äähmm...nein...zuerst weil ich nicht danach gesucht habe, weil ich nicht wüsste wozu ich das brauchen würde und jetzt hab ich zwar geschaut finde sie aber trotzdem nicht. Ist das Thema Größe nicht schon damit erledigt wenn ich einen Schnitt auswähle wo meine Größe in der angegebenen Größenbandbreite enthalten ist?

    Schönen Nachmittag zusammen!


    Ich habe gerade ein bissl auf Z*****o gestöbert und recht schnell entschlossen, dass ich selber ein Kleid nähen werde! :D


    Ich beginne gerade mit nähen, ich kann grundsätzlich nicht nähen, ausser so Kleinzeug (Osterhühner, Utensilo, Einkaufssackerl, etc.).


    Jetzt frage ich mich folgendes: wenn ich so einen Schnitt downloade wie kann ich mir das vorstellen wie ich den auf ein Papier in Körpergröße bekommen soll wenn ich nicht gerade einen Plotter zu Hause habe?? Dass ich den ganzen Schnitt auf A4 ausdrucke und dann zusammenkleben muss kann ich irgendwie auch nicht recht glauben. Oder doch? :skeptisch:


    Ich habe mir mal den Schnitt für das Kleid 102A-042012-DL (weiß nicht ob ich den link hier zeigen darf) überlegt, weil das wirklich einfach aussieht und ich auch nicht unbedingt so ein hautenges Kleid will. Andererseits will ich auch nicht aussehen als müsste man mir einen Sitzplatz in den Öffis anbieten *gg*


    Hat das Kleid schon mal jemand genäht?


    Kann mir jemand einen netten Schnitt für ein Sommerkleid empfehlen? Eventuell nicht unbedingt aus Jersey, da hab ich mich schon von der allgemeinen Angst davor anstecken lassen ohne dass ich jemals Jersey selbst genäht habe :rolleyes:


    Ich habe auch "nur" eine alte Pfaff Industriemaschine, also keine Zierstiche oder so "Schnickschnack", keine Zippfüsse, eigentlich nur geradeaus nähen ;) Ich bekomme noch eine Overlock, aber damit habe ich auch noch nie irgendetwas gemacht, also muss ich mich da auch erst durchkämpfen.


    Wenn da jetzt noch was überbleibt, das ich nähen kann dann freue ich mich schon auf Eure Vorschläge :) bzw. Informationen zu dem Burda Kleid.


    Ich habe ca. Größe 42, kommt halt immer auf den Schnitt an *gg* und ca. 165 cm groß (oder klein).


    Vielen Dank, lg, Yve

    Schönen Nachmittag!!


    Also...das Video von Nähschachtel ist sehr hilfreich gewesen! Danke :)


    Für die Antwort von fifty hab ich wieder ein bissl gebraucht *gg* aber jetzt ist mir auch klar was Du gemeint hast. Mein Hirn versucht mich wirklich zu ignorieren wenn ich ihm anschaffe es soll sich das mal vorstellen.


    Ich hab ja keine Ahnung von irgendwas! Bitte nicht vergessen :o


    Danke Susanne, dass Du mir extra Deinen Pulli fotografiert hast!


    Auf jeden Fall: ich habe es getan und zwar doch am grünen und blauen Stoff. Ist ja nur Stoff, nicht? :D


    tataaaaaaaaa


    IMG_6720 - Arbeitskopie 2.jpg


    Also ich find, das ist jetzt nicht gar soooo schlecht geworden, oder? Eine ganz kleine Beule hab ich, aber die ist wirklich winzig. Besonders im Gegensatz zur ersten Beule *lol*


    Nachdem ich aber eigentlich schon größere Wellen wollte, überleg ich jetzt trotzdem auf der anderen Seite die Stoffe gerade aneinander zu nähen und dann noch drüber zu applizieren. Ich hab nämlich schon das Gefühl, dass die winzige Beule bei kleinen Wellen durchaus noch wachsen kann wenn die Bögen auch größer werden...


    Jedenfalls vielen herzlichen Dank für die rege Beteiligung an meinem Problem mit einem "blöden" Stoffsackerl :applaus: Sehr nett von Euch allen!


    Wenn ich das Ding geschafft habe dann kann ich es ja noch im Fertigstadium herzeigen wenn es jemand interessiert


    lg, Yve

    Guten Morgen!!


    Ok! Bei Buchstabensalats Anleitung habe ich ein bissl gebraucht, aber jetzt versteh ich was Du meinst.


    Ich verstehe auch technisch was die anderen meinen und dark soul hat genau beschrieben was ich verbrochen habe :o


    Trotz allem will mein Gehirn den Unterschied nicht erkennen. Es beharrt einfach darauf, dass es doch das gleiche sein muss ein Stück geraden Stoff in Wellen aneinander zu nähen oder gewellten Stoff aneinander zu nähen...


    Ich denke ich versuche das mit den vorgeschnittenen Wellen auf einem anderen Stück Stoff. Der blaue und der grüne Stoff waren doch so teuer :(


    Und vielleicht adaptiere ich alle Eure Vorschläge zu einer neuen Idee für dieses Sackerl *lol* Das Endergebnis muss ja nicht immer zwingend 100% deckungsgleich mit der Anfangsidee sein :D


    Vielen Dank an alle!


    lg, Yve

    Ich sehe gerade, dass der upload viel zu klein ist :-( Keine Ahnung wie das größer wird, normalerweise ist immer alles viel zu groß.


    Ok, wie ich glaube aus Deiner Antwort zu hören, sträuben sich nicht gleich alle Deine Haare bei meiner Ausführung, also denke ich bin ich grundsätzlich technisch wahrscheinlich eh nicht so weit weg von richtig. Dann schneide ich jetzt mal mutig die NZ weg und geh dann bügeln.


    Ja, danke, die Innentasche ist schon fertig, die ist ja auch nur einfarbig *gg*


    Danke für die super raschen Antworten!


    Schönen Abend noch!


    lg, Yve

    Hallo Bianca, Hallo Steffi!



    Scannen 1.jpg


    Foto geht leider nicht, die Kamera entzieht sich bereits seit mehreren Tagen ;-)


    Ich habe es gezeichnet, ich hoffe, damit ist es klar(er)?


    Grundsätzlich bin ich einfach überrascht, dass ich es nicht umklappen kann und aus 3 Stücken Stoff ist glatt, gerade und einfach eines geworden. Das war nämlich der Plan. Und jetzt weiß ich eben nicht ob es einfach an der größeren, nicht eingeschnittenen Nahtzugabe liegt oder ich es einfach nicht richtig gemacht habe, weil man... keine Ahnung...den Stoff nicht Kante auf Kante hätte feststecken und annähen dürfen? Weil man stattdessen was machen hätte sollen?


    Danke, lg, Yve

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]