Anzeige:

Wie verarbeite ich ein Panel?

  • Hallo ihr Lieben,


    ich habe mir gestern auf der Messe ein wunderschönes Panel gekauft.
    Nun sitze ich davor und überlege wie ich es verarbeite. Es soll auf jeden Fall ein Wandquilt werden. Heißt: Ich will das Panel nicht verschneiden!
    Nun meine Fragen: Brauche ich einen Rand? Oder kann ich es einfach links auf links zusammennähen und dann wenden???
    Wie machen ich das mit dem Quilten? Um die einzelnen Bilder auf dem Panel sind so Linien eingezeichnet. Kann ich da im engen Zickzack einen Rand drüber machen So eine Art Satinstich? Oder sieht das dann hintendrauf doof aus.??


    Danke für eure Hilfe

    Liebe Grüße


    Anna :)8



    Man hat nicht ein Herz für Kinder und/oder eins für Tiere.
    Entweder man hat ein Herz oder man hat keins!

  • Hallo, Ännchen,


    theoretisch kannst Du den Stoff natürlich einfach links auf links mit einem Rückseitenstoff verstürzen - die Frage ist nur, ob das so aussieht, wie Du es haben möchtest. Eventuell sieht ein Rand außenherum besser aus.


    Ob Du die aufgezeichneten Linien nachnähst und wenn ja, mit welchem Stich, hängt auch davon ab, wie es hinterher aussehen soll.


    Möchtest Du noch eine polsternde Zwischenlage einarbeiten und dann quilten? Dann wäre verstürzen (also links auf links zusammennähen und wenden) nicht die richtige Wahl, sondern eher die Methode Oberteil (rechte Seite oben) - Zwischenschicht- Futter (rechte Seite unten) zusammennähen und mit einer Randeinfassung abschließen.


    Ob eine mit Satinstich nachgenähte Kontur von hinten gut aussieht oder nicht, hängt v.a. von den Einstellungen der Maschine (Fadenspannung) ab. Wenn es allerdings, wie Du sagst, ein Wandquilt werden soll, ist die Rückseitenansicht doch mehr oder minder egal, oder?


    Am besten wäre sicher, Du würdest ein Foto einstellen und etwas genauer sagen, was Du machen möchtest. Dann kann Dir einfach besser geholfen werden.


    Viel Glück!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • theoretisch kannst Du den Stoff natürlich einfach links auf links mit einem Rückseitenstoff verstürzen - die Frage ist nur, ob das so aussieht, wie Du es haben möchtest.
    .....
    Dann wäre verstürzen (also links auf links zusammennähen und wenden) nicht die richtige Wahl,


    Wenn verstürzt werden soll, muss rechts auf rechts zusammengenäht werden, damit nach dem Wenden die rechte Seite außen ist.

    Liebe Grüße
    Iris

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ähm, danke, Eidi, ich bitte um Vergebung, die Grippe hat mich. Völlig richtig, rechts auf rechts. Sorry.

    Edited once, last by milagina ().

  • Und, Ännchen, zu Deiner Frage nach dem Rahmen: für mich spricht eigentlich nichts dagegen, die kleinen Bilder mit Satinstich oder einem eng gestellten Zickzackstich zu umrahmen - wenn Dir dieser Effekt gefällt. Und je nachdem, wie der Oberstoff ist, musst Du vielleicht noch einen weiteren Stoff unterlegen, bevor Du die Rahmen nähst, damit sich nichts verzieht.


    Hier etwas anders gibt es noch ein paar Überlegungen zu anderen Formen von Rahmen um Motive.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Ännchen,
    das Panel habe ich schon zweimal verarbeitet. Guck mal http://www.lyonelb.blogspot.de…ich-bin-ganz-spontan.html und hier: http://www.lyonelb.blogspot.de…g-vom-schafchenquilt.html. Ich habe im Bild freihand die Motive umquiltet und um die viereckigen Bilder nähfußbreit. Ich habe jedoch einen ganz normalen Geradstich genommen.
    Ich habe den Quilt mit einem ganz normalen Binding eingefasst, ich denke Verstürzen sieht da nicht so schön aus...
    LG Viola

  • Ähm, danke, Eidi, ich bitte um Vergebung, die Grippe hat mich. Völlig richtig, rechts auf rechts. Sorry.


    Kein Problem, ich wünsche Dir gute Besserung!


    Hallo Ännchen,
    das Panel habe ich schon zweimal verarbeitet. Guck mal http://www.lyonelb.blogspot.de…ich-bin-ganz-spontan.html und hier: http://www.lyonelb.blogspot.de…g-vom-schafchenquilt.html. Ich habe im Bild freihand die Motive umquiltet und um die viereckigen Bilder nähfußbreit. Ich habe jedoch einen ganz normalen Geradstich genommen.
    Ich habe den Quilt mit einem ganz normalen Binding eingefasst, ich denke Verstürzen sieht da nicht so schön aus...
    LG Viola


    Viola, die beiden Quilts sehen klasse aus! Das Panel ist für einen Babyquilt richtig perfekt.
    Ännchen, da steht einem schönen Quilt nichts mehr im Wege, ich würde es auch so machen wie Viola.

    Liebe Grüße
    Iris

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Kein Problem, ich wünsche Dir gute Besserung!




    Viola, die beiden Quilts sehen klasse aus! Das Panel ist für einen Babyquilt richtig perfekt.
    Ännchen, da steht einem schönen Quilt nichts mehr im Wege, ich würde es auch so machen wie Viola.


    Danke Iris, ich habe von in diesem Jahr insgesamt fünf der Panels verarbeitet, alle zu Babyquilts und alle Mütter haben sich sehr darüber gefreut. Einer der fünf war für meine Katharina...


    LG Viola

  • Danke für eure Tips und die schönen Beispiele. Die sehen wirklich klasse aus!


    Ich habe mir gerade einen Stoff für den Rand bestellt. Aber ich denke, die kleinen Bilder mit einem Satinstich zu umranden wäre sicher schön, oder?

    Liebe Grüße


    Anna :)8



    Man hat nicht ein Herz für Kinder und/oder eins für Tiere.
    Entweder man hat ein Herz oder man hat keins!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]