Dreieckstücher und Maschenmarkierer?

  • Hallo Zusammen,


    nachdem ich hier gaaanz lange nicht mehr unterwegs war, aber dennoch schön weiter gestrickt habe, habe ich mich neu angemeldet, weil ich eine Frage habe.


    Und zwar möchte ich für meine Mama ein Dreieckstuch stricken. Das habe ich ja schon öfter überlegt und sogar probiert. Aber ich mache immer wieder Fehler und das frustriert mich kolossal! Könnt Ihr sicher nachvollziehen, oder? :weinen:


    Ich glaube, meine Fehler entstehen dadurch, dass die Logik des Dreieckstuchs über meinen Verstand hinaus geht.


    Und daher meine Fragen hier. Ich habe mir folgendes Tuch ausgesucht: http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppskrift.php?d_nr=137&d_id=4&lang=de


    Dieses wird von der Mitte oben aus gestrickt (mit lauter Zunahmen).


    Der Anfang (also Mustersatz 1) klappte gut, aber dann hatte ich beim Mustersatz 2 plötzlich wieder die falschen Maschenanzahlen zwischen meinen Markierern.


    Ich habe jetzt folgende Annahme: Kann es sein, dass man bei einem Dreickeckstuch gar nicht mit Maschenmarkierern arbeiten kann? Das Muster verschiebt sich ja wohl immer, von daher war meine Überlegung jetzt, ob man ein Dreieckstuch nur ohne Maschenmarkierer stricken kann. Richtig?


    Die Zunahmen werden ja in der Mitte gemacht - d.h. um die Mittelmasche herum. Und dennoch wächst das Tuch in die Breite. Das wiederum heißt, dass sich die Maschen am Rand vermehren...


    Ist vielleicht eine total blöde Frage, aber kann es sein, dass ich so ein Tuch grundsätzlich ohne Markierer stricken muss? Wie macht Ihr das? Und vor allem, wie haltet Ihr dann nach, ob alles richtig ist?


    Ich habe mit Lochmuster jetzt noch nicht so super viel Erfahrung. Aber ich habe immer Maschenmarkierer benutzt und befürchte, dass ich zu viele Fehler einbaue, wenn ich immer mehr Maschen auf der Nadel habe.


    Kann mir jemand von Euch helfen? Versteht Ihr was ich meine?


    Danke und viele Grüße,


    Li

  • Setz dir je einen Maschenmarkierer vor und hinter die Mittelmasche.


    Wenn du dann die Anweisungen der Anleitung befolgst, sollte es klappen. Die Mittelmasche bleibt Mittelmasche, die Zunahmen spielen sich davor und ( gespiegelt) dahinter ab. Ist das verständlich? (Falls nicht, einfach nochmal nachhaken.)

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Zwirni,


    danke für Deine Antwort. Ich denke, so weit war ich auch schon... Also ist es tatsächlich so, dass ich nur die Mittelmasche markieren kann, aber die einzelnen Mustersätze (10 Maschen Rapport) nicht markieren kann, weil diese sich wahrscheinlich verschieben, oder? Das heißt, wenn ich dann irgendwann 150 Maschen auf der Nadel habe, kann ich nicht kontrollieren, ob ich alles richtig gemacht habe, außer in der Rückreihe... Richtig?


    Bei meinem Lochmusterschal hatte ich halt jeden Rapport mit Maschenmarkierern abgetrennt und so konnte ich immer nachhalten, ob ich die letzten 10 oder 13 Maschen auch richtig gestrickt hatte.


    Ich bin nicht so der "Zurückstricker" und ribbeln bei Lochmuster ist mein persönlicher Horror!


    Danke und liebe Grüße,


    Li

  • Hallo Li,
    doch, man kann auch bei einem Dreiecktuch mit Maschenmarkierern (MM) arbeiten, die Mustersätze über z. B. 10 Maschen bleiben ja gleich. Nur vor dem ersten MM, sowie vor und nach der Mittelmasche und nach dem letzten MM ändert sich die Maschanzahl durch die Zunahme.
    Bei dem verlinkten Tuch machen die MM erst ab M2 einen Sinn und dann kommen entsprechend den Zunahmen weitere MM dazu.

    LG Gaby

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, Gaby, sehe ich auch so

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Hallo Gaby und Karla,


    danke für eure Antworten. Ja, das mit M2 ist richtig. Ich habe ab da MM gesetzt. Allerdings glaube ich, dass ich zwischen den ersten Maschen, die nicht zum Rapport gehören und dem ersten Rapport dann keinen MM setzen darf, oder? Also der erste Mustersatz bleibt immer ohne Markierer. Sonst verschiebt es sich so komisch, oder?


    Bisher hatte ich IMMER das Problem, dass dann die Maschenzahlen der ersten Folge (also der paar Maschen vor der Wiederholung) nicht passten (eine zu wenig pro Reihe) und die Maschen vor der Mittelmasche (eine zu viel).


    Ist das so verständlich?


    Danke und liebe Grüße


    die etwas verzweifelte Li

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Doch, du kannst vor Beginn des ersten Rapports auch einen MM setzen, dann weißt du, wann es losgeht, oder?

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Mmmh? Dann muss ich mich aber fragen, warum die Maschenanzahl vor der ersten Wiederholung und vor der Mittelmasche nicht passen... Am Anfang der Reihe habe ich eine zu wenig und am Ende, vor der Mittelmasche, eine zu viel...


    Verschiebt sich da nicht was?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Schau Dir mal M2 und M3 genau an, da sind jeweils unten diese Klammern mit einem Sternchen. Und da wo die Klammern beginnen bzw. enden setzt Du einen MM.


    Ich hab mir die Strickschrift und das Foto nochmal genauer angeschaut und weiß jetzt glaub ich woran es bei Dir hängt. Den M2 kannst so oft wiederholen, bis Dir das Tuch groß genug ist. In der Höhe hat M2 zehn Reihen und nach diesen zehn Reihen versetzt sich das Muster um die Hälfte, d. h. Du musst nach diesen zehn Reihen die MM um 5 Maschen versetzten.
    In der ersten Musterreihe (MR) hast Du vor dem Mustersatz 8 und nach dem Mustersatz 2 Maschen, dann 9 + MS +3, usw.
    Nach insgesamt 10 Reihen, 5 Muster- + 5 Rückreihen, beginnst Du wieder mit der ersten MR und zwar 8 + MS+MS+2, dann 9 + MS+MS+3, usw.
    Aus einem wurden dann zwei Mustersätze.
    Ich hab jetzt nur mal den Teil vor der Mittelmasche beschrieben, weil danach ist es genau gegengleich.


    Ich hoffe, dass ich jetzt nicht zu verwirrend aufgeschrieben habe. Falls doch, dann einfach noch mal fragen ;).

    LG Gaby

    Edited 2 times, last by semmy: Buchstaben vergessen ().

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]