Nahttasche

  • Die Nahttasche ist eine einfache Tasche, die an der hinteren Nahtzugabe und an der vorderen Nahtzugabe verstürzt angesteppt wird. Anschließend wird der Taschenbeutel geschlossen.

    Nahttaschen sind bekannt bspw. durch Freizeithosen oder leichte Stoffhosen mit Gummizug.

    Der Taschenbeutel wird in doppelter Stofflage zugeschnitten und an der exakten Position sowohl auf der Rückseite als auch am passenden Vorderteil an die Nahtzugabe verstürzend rechts auf rechts angenäht. Dabei sollte die spätere Nahtlinie des Schnittteils ober- und unterhalb der Nahttasche getroffen werden.


    Nach dem Versäubern der Schnittkanten und dem Ausbügeln legt man die Schnitteile so aufeinander, dass die Taschenbeutelteile als auch das Schnittmuster an sich rechts auf rechts liegend ausgebreitet sind und man die Taschenbeutelform erkennen kann. Die Naht wird über die gesamte Länge in einem Arbeitsgang gesteppt, wobei man an der Nahttasche die Richtung ändern muss. Nach dem Versäubern ist diese Tasche fertig.


    Hilfreich ist es, einen Formstreifen an der Griffseite auf die Schnittkante des Schnittteils zu bügeln um ein Ausleiern zu verhindern.

    Translation

    French
    poche prise dans la couture/ p. suspend
    English
    iuneseam pocket
    Dutch
    naadzak
    Spanish
    bolsillo oculto
    Russian
    карман в шве
    Italian
    tasca inserata

Share

Anzeige: